Frage von GlubSki, 79

Reisepass als deutscher in der Schweiz erneuern Geburtsurkunde und Abmeldebestätigung?

Hallo liebe Leute.

Wie die Frage schon verlauten lässt brauche ich einen neuen Reisepass. Ich wohne nun seit ca einem Jahr in der Schweiz. Laut der Berner Botschaft brauche ich zur Beantragung eines neuen Reisepasses das Original meiner Geburtsurkunde....diese ist zu Hause in Deutschland.....ist dies immer notwendig, oder nur für Erstanfragen?

Zudem verlangen sie die Abmeldebestätigung meines letzten Wohnortes. In meinem alten Reisepass steht nun jedoch noch Hamburg. Mein letzter Wohnort war allerdings nicht in Hamburg, sondern in Lüneburg. Wollen die nun die Bestätigung aus Lüneburg? ( Würde ja Sinn ergeben, da direkt nach der Abmeldung in Lüneburg die Anmeldung in der Schweiz erfolgt ist.)

Ich bin mir leider etwas unsicher, und anrufen kann man dort ja leider auch niemanden....die Emails die ich geschrieben habe werden bisher auch gekonnt ignoriert.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KingCain, 48

Eine Bestätigung aus Lüneburg.. Die Schweizer wollen immer sehr gründlich sein. Aber falls du nur das Dokument von Hamburg hast machts nichts aus! :) Zudem wollen Sie die Geburtsurkunde nicht nur bei erstanfragen sondern auch beim C-Pass und bei der Einbürgerung also würde ich Kopien machen... Wohne übrigens selber in Bern :) Kannst du schon Berndeutsch?

Kommentar von GlubSki ,

Lecko mio....dann muss ich mir das ding echt von meinen Eltern zuschicken lassen....wohne in Zürich, bin allerdings natürlich spät dran mit dem Reisepass (Brauche ihn in 8 Wochen) , daher fahre ich lieber nach Bern um dort die Expressvariante zu wählen.

Habe weder das Dokument aus LG noch aus HH, von daher habe ich jetzt das aus LG nochmal neu beantragt, das sollte nun diese Woche geschickt werden.

Danke auf jedenfall mal für das Feedback!

Kommentar von KingCain ,

Kein Problem!

Mit Freundlichen Grüssen

KingCain

Antwort
von LisaHelene, 36

Hmm also die wollen in der Regel die Abmeldebestätigung haben, auf der steht, zu wann du dich ins Ausland abgemeldet hast. Wenn du also in Lüneburg gemeldet warst, brauchst du auch aus Lüneburg die Abmeldebestätigung. Durch die Abmeldebestätigung ist die Botschaft erst für dich zuständig.

Was die Geburtsurkunde angeht, liegt die Entscheidung bei der ausstellenden Behörde in dieser m Fälle die Botschaft. Wenn die auf die Urkunde bestehen, brauchst du die. Ich würde dort nochmal direkt nachfragen, ob die wirklich jedesmal notwendig ist.

Bei manchen Leuten zieht sich seit der ersten Ausweis Ausstellung ein Fehler durch, deshalb werden öfter mal die Urkunden angefordert,neinfach um sicherzugehen.

Kommentar von anniegirl80 ,

Da du fast alles geschrieben hast, was auch meine Erfahrung ist, hier nur eine kleine Ergänzung meinerseits:

Den ganzen Kram (Abmeldung und Geburtsurkunde) braucht man nur beim ersten Mal. Nacher ist es einfacher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community