Frage von aintnobodysweet, 22

Reisekosten zum Vorstellungsgespräch nicht zurückerstattet bekommen?

Und zwar beziehe ich Arbeitslosengeld I und bin immerhin auf die suche nach Arbeit. Da ich Balletttänzer bin, bin ich vortanzen gewesen. Ich bin davon ausgegangen das der 'Arbeitgeber' in dem Sinne Arbeitgeber wäre, nicht das es um eine Freischaffender Tätigkeit handelte, . Mir wurde erst bewusst dass es so war als ich den Job bekommen habe. Die Agentur für Arbeit übernimmt dann nur die Reisekosten wenn es sich um eine versicherungspflichtige Tätigkeit handelt, was diese Job nicht ist. Wäre mir das bewusst , wäre ich gar nicht erst gefahren, aber da ja nichts drin stand hätte ich es auch nicht wissen können. Jetzt bin ich unsicher wie ich dass widersprechen werde, halt sagen dass ich nicht wusste und das es verheimlicht wurde? Es geht ja schließlich um 200€. Vielen Dank euch.

Antwort
von herakles3000, 11

Teile dem Amt mit das dir weder gesagt wurde das du keine Reisekosten zurück bekommst noch wurde in der anzeige mitgeteilt das es eine Sozialversicherungsfreiei Tätigkeit ist erst als du den job bekommst den du ja nicht annehmen kannst da du keine Kosten Erstetat bekommst. Udn damit Fehlen dir 200 € zum Leben Die bei hartz 4 ertstatet werden müssten da das Bundesverfassungsgericht geurteilt hat das ist bloß zum Leben das Geld nicht um sich davon noch bewerben zu müssen vielleicht findest du etwas Ähnliches beim Arbeitsamt oder im Sozialgesetzbuch  zb 5 vor deren artiel oder 5 dahinter. Für einen Guten wiederspruchsgrund.!.

Kommentar von aintnobodysweet ,

Vielen Dank für die Antwort.

Die comany hat mich ja drauf hingewiesen dass die Reise und Übernachtungskosten nicht bezahlt werde, dass ist aber überall so, Landestheatern, Staat/Stadttheatern...bei denen ist aber war dran, die sind richtige Arbeitgebern.

Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community