Frage von adrian1980,

Reisekosten richtig buchen

EIn Einzelunternehmer ist auf Geschäftsreise. Er übernachet einmal. Wie muß er das ganze bei den Reisekosten jetzt verbuchen?

Die Rechnung des Hotels lautet so:

Übernachtung 49,20 EUR brutto incl. 7% MWST von 3,22 EUR Netto: 45,98 EUR Frühstück: 4,80 EUR brutto incl. 19% MWST 0,77 EUR Netto:4,03 EUR

Im Kontenplan unter Reisekosten z.B. 04676 steht jetzt Unternehmer Verpflegungsmehraufwand 13,1% Vorsteuer Verpflegungsmehraufwand

Wie muß man das korrekt buchen?

Antwort von fichtelgeb,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kto. 4676 ist Übernachtungsaufwand, wenn dort bei dir 13,1% steht, musst du es umbeschriften,die Automatik rausnehmen und 80 4676 mit 7% Vorsteuer buchen. Das Frühstück einschl. Umsatzsteuer gehört auf private Entnahmen. Für die Geschäftsreise sind Verpflegungsmehraufwendungen anzusetzen (siehe Reisekostenrecht), die werden dann auf Konto 4674 ohne Steuerschlüssel gebucht, entweder der Unternehmer nimmt sich das Geld aus der Kasse, dann gegen Kasse oder wenn nicht gegen Privateinlage.

Antwort von Helmuthk,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ist das der Kontenplan SKR 03? Das Konto 4676 ist dort nämlich kein Automatikkonto. Der Steuersatz muss hierzu noch eingegeben werden. Das Frühstück wird beim SKR 03 auf Konto 4664 gebucht. Das ist ebenfalls kein Automatikkonto. Auch hier muss der Steuerschlüssel noch eingegeben werden.

Kommentar von adrian1980,

der kontenplan ist von lexware buchhalter. ich weiß ja eben nicht, ob das konto 4676 richtig ist.

Kommentar von Helmuthk,

Du musst bei Kontoeigenschaften prüfen, welcher Steuersatz dort hinterlegt ist. Verpflegungsaufwand Unternehmer ist nicht 4664, sondern 4674. Lexware hat keinen eigenen Kontenrahmen. Die sind alle im Prinzip an DATEV angelehnt, und üblich ist der SKR 03. Denn dort gibt es das Konto "4676 Reisekosten Unternehmer Übernachtungsaufwand", aber eben nicht als Automatikkonto, daher kann keine automatische Vorsteuer gezogen werden im Gegensatz etwa zum Konto 3400 Wareneingang 19%. Bei diesem Konto wird automatisch 19% Vorsteuer gezogen.

Antwort von KillTheCat,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Adrian1980,

verstehe ich das richtig, dass Eure Software einen Vorsteuermix aus den 19 und den 7 % gemacht hat und so auf 13,1 % kommt?

Eigentlich müssten beide Beträge separat gebucht werden:

Reisekosten 19% 49,20 €

Reisekosten 7 % 4,80 €

an Kasse oder Bank 54,00 €

Mit freundlichem Gruß

KillTheCat

Kommentar von adrian1980,

darum geht es genau. es sind einmal 19% und 7%. und in dem konto steht was von 13,1%. deswegen hab ich jetzt kein durchblick.

Kommentar von Helmuthk,

So ein Mischsteuersatz wäre ausgesprochen gefährlich, denn einmal ist er im UStG nicht vorgesehen, und außerdem wären die 13,1 % reiner Zufall und aus dem Verhältnis der Übernachtungskosten zu den Kosten des Frühstücks nicht nachzuvollziehen, Der Prozentsatz müsste dann vielmehr eher bei 9% liegen.

Kommentar von KillTheCat,

Hmm ... stimmt. Der wäre sogar deutlich geringer. Also steht da 13,1 % vermutlich nur als Kontobezeichnung im Text.

Bist Du da der einzige Buchhalter? Sieht so aus, als wenn die entsprechenden Konten noch nicht angelegt wären. In meiner alten Firma würd ich nun zum Hauptbuchhalter gehen und sagen: "Chef. Ich brauch zwei neue Konten." Der würd dann in 5 Minuten anrufen und sagen: "Neue Konten sind 4677 Reisekosten 19 % und 4678 Reisekosten 7%`. Kannst weiterbuchen."

Aber wie das bei Euch geregelt ist, weiß ich ja nicht.

Mit freundlichem Gruß

KillTheCat

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community