Frage von safur, 42

Reisebüro - MakeMyTrip verklagen?

Hallo zusammen,

vielleicht ist hier gerade ein Anwalt unterwegs :-) Ich würde gerne wissen wie gut die Chancen stehen dieses Unternehmen zu verklagen? (als Deutscher Kunde)

Antwort
von skychecker, 27

Ohne weitere Informationen gibt es genau 3 Möglichkeiten...

  1. ja
  2. nein
  3. vieleicht
Kommentar von safur ,

Ein Unternehmen ist nicht fähig die Umbuchung vorzunehmen. Es ist allerdings das einzige Reisebüro, was das kann? :)

Obwohl du der Besitzer der Tickets bist, kann ein deutsches Reisebüro nicht helfen.

Es ist wirklich eine größere Aktion.

Ich möchte also wissen - in wie weit man das Unternehmen haftbar machen kann für...
- Visa Gefahr! Die Person muss das Land verlassen, wg. auslaufenden Visum.
- 5-6 Tage mehr im Hotel (wg. keiner Lösung - Umbuchung)
- Telefonprobleme - Die Sprachqualität hilft nicht um eine effektive Handlung durchzuführen.
- Mehrkosten von Festnetz nach Indien
- Mehrkosten von Mobile nach Indien
- Mehrkosten von Mobile von Afrika (Beteiligten)
- Mehrkosten von Festnetz von Afrika (Beteiligten)

Nachdem wir keine Klärung durch Dtl. durchführen konnten, bat ich selbst indische Freunde dort anzurufen. Der Erfolg war der gleiche.

Ich habe ca. 5h Festnetz nach Indien telefoniert, bestimmt 2-3h nach Indien per Mobile, und nochmal 3h nach Africa. Der Fehler / RÜckfrage lag im Reisebüro. Es ging darum einen Flug umzubuchen.

Nach pers. Gespräch in Deutschland konnte ich eine indirekte Lösung finden. 300€ / 4 Minuten, das Ticket wurde umgebucht!

Somit ist der Mehraufwand nicht gerechtfertigt!

Kommentar von safur ,

Antwort?

Antwort
von peterobm, 28

warum wieso weshalb

Kommentar von safur ,

Dich kenne ich schon! :-)
Ich bin seit 7 Jahre Kunde und habe dort Flüge über 10.000€ gebucht/wahrgenommen.

Es geht um die Umbuchung eines Tri-Angel-Flugs! (one-way)

Können wir privat sprechen? Sie hat einen teuren Rückflug  (1.700€) eingecheckt per Online-Ticket, diesen jedoch nicht erreichen können. Das Ticket war schon eingecheckt.

Der Rückflug ist allerdings sehr wichtig, weil es ihr Visa gefährdet.
Das Reisebüro ist leider nur über Indien erreichbar. Wiederholt wurde ich aufgefordert (von Indien) die Tickets auf den Status "Open" zu setzen. Habe ich gemacht.

Ich habe also mit Tap + Emiratas telefoniert. Es entstanden enorme Kosten nur für diese Aktion. Man konnte uns allerdings nicht wirklich helfen.

Ich würde hier gerne weiter per PM verfahren.

Kommentar von safur ,

Es ist etwas schwierig zu erklären. Vom Prinzip entstanden enorme Mehrkosten, da das Büro den Flug nicht umbuchen konnte.
Hotel, Telefonkosten, Reisekosten

Ein anderes Reisebüro konnte mir allerdings nicht helfen, da diese Buchung durch das erste blockiert ist.

Die Kontaktaufnahme gestaltete sich auch als eher schwierig.

Kommentar von safur ,

Antwort?

Kommentar von peterobm ,

man befrage einen Anwalt, es kommt kein deutsches Recht zur Anwendung - wo ist der Sitz der MMT

Kommentar von safur ,

MakeMyTrip India Pvt. Ltd.,
Tower A, SP Infocity
243, Udyog Vihar, Phase 1
Gurgaon, Haryana - 122016, India

Wir hatten heute einen VorOrt-Termin. Da ich selbst derzeit in Deutschland bin, lies ich die betreffende Person antreten. Man wies sämtliche Schuld von sich mit der Begründung, das erste Ticket sei nicht im Status "offen" gewesen. Man hätte also beim besten Willen keine Änderung vornehmen können. Weiterhin verwies man darauf doch die Airline des zweiten/dritten Fluges (identisch) kontaktieren zu können. Das ist allerdings fachlich falsch, da man ohne die "Autorität" des Reisebüros diese nicht einfach verändern kann. Es ist somit Aufgabe des Reisebüros. (nach Abstimmung des ersten Tickets, da es ansonsten zu einem Visa-Problem kommt!)

Es gibt einen neuen Termin am Freitag. Ich erhoffe mir nicht mehr soviel davon, leider.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten