Frage von JoachimWalter, 524

Reinigt Knoblauch?

Immer wenn ich abends rohen Knoblauch esse (mit Mett oder Quark) hab ich am nächsten Tag Schweißausbrüche. Ich glaub, ich stinke dann auch dementsprechend. Ist das vorbei fühl ich mich irgendwie sauberer. Hat Knoblauch auch eine reinigende Wirkung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naiver, 220

Hallo Joachim!
Jo, das wurde in den 70ern schließlich auch wissenschaftlich erforscht und bewiesen, dass Knoblauch den ganzen Organismus durchwäscht *wichbewegungmach*, alles gut in Schwung bringt und vor allem segensreich auf das Gefäßsystem wirkt: Blut fließt leichter und der Wirkstoff Allicin vermindert auch die gefährlichen Ablagerungen in den Gefäßen. Knoblauch galt aber auch vorher schon als gute Infarktvorsorge.

Zum Geruch...
Ich nehme nun schon seit meiner Kindheit Knoblauch zum Essen und hatte tatsächlich noch nie 'Beschwerden' von Mitmenschen zu beantworten. Im Ernstfall, also plötzliche Gerschäftsbesprechung nach französischem Mahl, würde ich mir einen Strunk frischer Petersilie besorgen und pur kauen... nichts mehr mit Knoblauchgeruch im Atem! Und aus den Poren kommts erst später!

Deine ungewöhnlichen Schweißanfälle (immer nach schon geringem Knoblauchgenuss?) würde ich aber dem Arzt vorstellen! Nicht dass du gar noch eine Allicin-Unverträglichkeit hast oder allergisch bist??? Klar, durch die Knoblauch-Wirkung dürfte der Organismus verstärkt angeregt werden. Aber doch nicht zu Schweißausbrüchen erst am nächsten Tag...?

Dir also gute Reinigungserfolge!
Besser als mit Knoblauch gehts kaum, denke ich. :- )


Kommentar von Naiver ,

Herzlichen Dank dir, Joachim! *mitdemKnofiwinke* :- ))

Antwort
von almmichel, 11

Knoblauch ist eine ausserordentlich vitalstoffreiche Pflanze. Neben den schwefelhaltigen Substanzen, die eine therapeutische Wirksamkeit entfalten, enthält Knoblauch die antioxidätiv-wirkenden Vitamine A, C, E, Vitamine des B-Komplexes sowie Vitamin K, das wichtig für die Blutgerinnung ist, dazu verschiedene Fettsäuren, Steroide und Flavonoide und schliesslich eine ganze Reihe gesundheitsfördernder Enzyme mit so unaussprechlichen Namen wie Adenosintriphoshatase, Peroxydase, Katalase, Hexokinase, Arginase, Desoxyribonuklease usw. (Man muss die Wissenschaftler bewundern, die diese Substanzen isolieren und ihre genaue Wirkung im menschlichen Organismus erforschen.)

Als eine äusserst reichhaltige natürliche Quelle liefert der Knoblauch lebenswichtige Stoffe, die in der heutigen Nahrung meist fehlen: Mineralien und Spurenelemente. Wir finden Kalzium, Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium, Aluminium, Barium, Eisen, Bor, Kupfer, Zink, Jod, Mangan und Chrom. Besonders hoch ist der Gehalt an Molybdän und Lithium, ebenso an Selen und Germanium. Knoblauch hat die höchste Selenkonzentration, die in Nahrungspflanzen festgestellt wurde.

https://nwzg.de/lebenselixier-knoblauch/

Antwort
von elagtric, 300

Von mir ein klares JA.

Wobei das mit dem "reinigen" eher abstrakt ist.

Ich hab ab und zu Phasen, da giert es mich richtig nach Knoblauch. Dann mach ich mir auch gerne mal eine viertle oder gar halbe Knolle in Scheiben geschnitten aufdie Wurst zum Abendbrot.

Am nächsten Tag stinke ich zwar aus allen Poren, aber ich fühle mich irgendwie leichter, gesünder, aufgeräumter ... schwer zu beschreiben.

Bei Erkältungen zum Beispiel schnippel ich mir 3 oder 4 Zehen in eine grosse Tasse Hühnerbrühe. Es tut einfach nur gut und steigert das Wohlbefinden.

Würde mich schon zur Behauptung hinreissen lassen, dass Knoblauch innerlich reinigt. Wissenschaftlich kann ich da nix zu sagen.

Kommentar von Lexa1 ,

Bei Erkältungen zum Beispiel schnippel ich mir 3 oder 4 Zehen in eine grosse Tasse Hühnerbrühe

den gleichen Effekt hast du mit Ingwer.

Kommentar von elagtric ,

ingwer mag ich absolut nicht ! hab oft davon gehört, aber nie so recht ein Bedürfnis danach. Knofi als Wunderwaffe ist dagegen voll okay. ( Sagt mir mein Körper gerade, kann mich dem kaum verschliessen .... ;)    )

Kommentar von vanillakusss ,

Pffff....... Eine  viertel Knolle.

Meine Tochter und ich haben mal zusammen 5 Knollen gegessen, wir hatten danach Kreislaufprobleme, wahrscheinlich auch eine leichte Vergiftung. Das war dann doch zu viel... 

Antwort
von bienemaus63, 17

Hallo Joachim, ich kann nur sagen, das Knoblauch eine sehr große Heilwirkung hat. Mein Mann und essen auch sehr gern Knoblauch und es gibt kaum ein Essen wo kein Knoblauch drin ist. Wir trinken jeden Tag einen Knoblauchschnaps, den wir selbst herstellen. Er ist ganz einfach herzustellen: in einer Flasche Korn geben wir 1 1/2 Knoblauchzwiebeln (geschält). Die Zehen werden noch einmal halbiert oder gedrittelt (je nach Größe), so dass sie durch den Flaschenhals passen. Das Ganze bleibt dann 14 Tage stehen und dann kann man in trinken. Wir nehmen jeden Abend ein kleines Schnapsgläschen nach dem Abendbrot. Leider konnte ich durch meine Operation seit fast einem Jahr nicht mittrinken, er ist mir noch zu scharf. Alkohol vertrage ich zur Zeit gar nicht, aber ich werde es wenn es mir wieder besser geht, nachholen. Mein Mann hat, seitdem er diesen Schnaps trinkt sehr gute Blutzuckerwerte. Trotzdem möchte ich sagen, dass dieses Gebräu nicht unbedingt gut schmeckt, aber er ist sehr gut für die Gesundheit. Vielleicht probierst du es auch einmal. Na, dann "zum Wohl"

Liebe Grüße von bienemaus63

Antwort
von Rhapsody, 118

Ja natürlich, durch den Schweiß werden Giftstoffe absorbiert. Der Geruch bzw. Gestank, der dabei entsteht, hält auch so manchen Erdenbürger von dir fern. Eine bessere Alternative wäre die Benutzung einer Sauna. Danach nehmen die wenigsten Leute von dir Abstand :-)

Antwort
von vanillakusss, 117

Du stinkst auf jeden Fall, wenn wir Knoblauch essen (sehr viel), kann man nicht neben uns sitzen. Es dünstet auch aus der Haut, richtig schlimm, wie heute mal wieder....

Wir essen Knoblauch weil er schmeckt, klar reinigt er, er desinfiziert sogar. Gesund ist er auf jeden Fall.

Antwort
von Vivi2010, 1


Schon ein häufiges Aufstoßen beim Verzehr kann ein Anzeichen dafür sein,
dass Sie die scharfe Knolle nicht vertragen. Weitere Symptome sind
Blähungen, Sodbrennen, Durchfall, Schweißausbrüche oder im schlimmsten
Fall sogar Hautausschläge oder Atemnot. In solchen Fällen müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.


Unverträglichkeit oder Allergie?


Wenn Sie solche Beschwerden haben, sollten Sie zunächst eine Knoblauch-Allergie ausschließen können. Ziehen Sie dazu am besten einen Arzt zu Rate. Typische Symptome für eine Allergie sind neben Magen-Darm-Beschwerden nach dem Verzehr rote Hautstellen, Quaddeln oder Schwellungen im Gesicht nach direktem Kontakt mit Knoblauch.

http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/ernaehrung/id_70728654/was-tun-bei-ei...



Antwort
von BEAFEE, 208

Man sagt dem Knoblauch ja so einiges nach, auch Unverträglichkeit. Die waren mir allerdings bislang nur in Form von Magen-Darm-bBeschwerden bekannt...

Habe aber etwas Passendes zu Deinen Schweißausbrüchen gefunden, beantwortet wohl nicht Deine Frage nach Reinigung, aber trotzdem:

Schon ein häufiges Aufstoßen beim Verzehr kann ein Anzeichen dafür sein,
dass Sie die scharfe Knolle nicht vertragen. Weitere Symptome sind
Blähungen, Sodbrennen, Durchfall, Schweißausbrüche oder im schlimmsten Fall sogar Hautausschläge oder Atemnot. 

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Antwort
von Goodnight, 271

Scheint ja eher als ob du das nicht verträgst. Wenn es vorbei ist fühlst du dich wohler.

Kommentar von JoachimWalter ,

Ich eß gern und oft Knoblauch. Unverträglichkeit wäre mir neu.

Kommentar von Goodnight ,

Die Schweissausbrüche stehen nicht für - gut vertragen- 

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die Frage ist, ob er sich wieder normal wohl fühlt oder wohler als normal.

Antwort
von MichaelS86, 31

Ich würde auch sagen, dass du dich vielleicht beim Arzt untersuchen lassen solltest, vielleicht bist du dagegen allergisch...

Antwort
von SvenV77, 14

Moin moin, mein Guter. 

Mach dir mal kein Kopf. Das mit dem Knoblauch ist so ne Sache aber außer ner ordentlichen Fahne am nächsten Tach passiert da nicht viel. 

Lg 

SvenV77

Antwort
von Praktikant2015, 99

Knoblauch ist schon ein guter Allrounder.Er wirkt harntreibend, schweißfördernd, antiviral, antimykotisch, antiseptisch und schleimlösend.

Hier ist eine netter Liste mit Lebensmitteln für die Hausapotheke:

http://www.hausmittel-ratgeber.de/ueberblick.html

Antwort
von Honeysuckle08, 136

Ich denke auch, der Knoblauch hilft deinem Körper verstärkt, das, was ihm nicht guttut - nämlich Mett und Quark - schnell wieder loszuwerden.

Knoblauch ist - wie Bärlauch - schon seit Urzeiten bekannt für seine reinigende und heilende Wirkung.

Insofern entgiftest du sehr wohl über die Haut als das größte Ausscheidungsorgan des Menschen...

Obwohl Veganerin, will ich in keinster Weise missionieren - absolut ernst und hilfreich gemeint.:)

Übrigens kann man Knofi gut in Öl einlegen - er wird dann etwas milder und man riecht nicht so...

Nach dem Genuss hilft das Kauen von Petersilie, wenn man unter Leute muss...:)

Antwort
von nowka20, 58

das reinigt deine seele vor fremden auren, denn die nehmen abstand

Antwort
von MartinDerKluge, 31

Ja, definitv. In folgenden Video wird es ausführlich erklärt: http://x09.eu/wirkung-vom-knoblauch/

Antwort
von Huskeyyy, 7

Hi Joachim,

Falls Dich das Bild interesiert: https://alpha.wallhaven.cc/wallpaper/1986

Weiter so mit den lustigen Antworten :)

LG Luis

Kommentar von JoachimWalter ,

Das ist ein wunderschönes Bild!

Kommentar von Huskeyyy ,

Allerdings und auf der Seite hats noch viel mehr: https://alpha.wallhaven.cc/search?categories=111&purity=100&sorting=favo...

:)

Antwort
von Tim86berlin, 145

Eigentlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community