Reine Neugier politik?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Bundeskanzler bestimmt die Leitlinien der Regierung (Kanzlerprinzip, Art. 65 GG). Er schlägt die Minister beim Bundespräsidenten vor, welcher sie dann ernennt. Wer nun Kanzler ist, ist relativ egal - denn Gesetzesinitiativen können aus der Mitte des Bundestages gestellt werden. Allein der Bundestag (bzw. additional der Bundesrat bei zustimmungsbedürftigen Gesetzen) entscheidet, wie weiter verfahren wird. Wenn der Kanzler nicht so handelt wie es von der Mehrheit des Bundestages gewünscht ist, kann er einfach durch Wahl eines neuen Kanzlers abgelöst werden. Insofern ist würde sich bei Obama nicht viel ändern ... Wichtiger sind die Anzahl der Sitze der Parteien!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein farbiger als Kanzler?  Das wäre ein gefundenes Fressen für die Afd mit seinen Hassparolen! :)   Soooo weit ist Deutschland nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde nix weiter verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso "wäre" ?

Er ist doch das politische Oberhaupt der USA ...und Deutschland ist als besetztes Land eine Kolonie der USA ...nur das der Gouverneur hier eben Kanzler heisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würde ihn "Mutti" nicht ganz so selig abknutschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung