Frage von DonSalito, 88

Reifenhändler schickt mich zur Werkstatt zum Kontermutter lösen. Ist das normal?

Wollte meine Spur beim Reifenspezialisten einstellen lassen. Er meinte er kann die Kontermutter der Spurstange nicht lösen. Sitzt einfach zu fest. Er war der letzte vor 1 1/2 Jahren der daran rumgeschraubt hat, ebenfals zum Spur einstellen. Dumm ist, ich habe für die jetzige Einstellung schon bezahlt, weil für die Reifen gleich 4 Zentrieringe dabei waren jedoch nur 2 berechnet wurden, sonst hätte ich mir auf die schnelle eine Termin in einer Werkstatt geholt zum Spureinstellen. Wenn die Kontermutter gelöst ist, soll ich wieder kommen und die stellen mir die Spur dann ohne Aufpreis ein. Wollte das gerne schnell erledigt haben da ich übers Wochende eine Strecke von 1000 km vor mir habe und mir meine Sommerreifen einfach zu Schade sind. Winterreifen sind Innenseite nämlich komplett runter. Hätten noch ne Saison gehalten😣 Zu meiner Frage, kann der das einfach so sagen/machen oder muss er zusehen das der die Dinger da lose bekommt? Immerhin haben die ja vor 1 1/2 Jahren die Muttern so extrem fest gezogen und ein Besuch in der Werkstatt ist ja auch nicht kostenlos, vorallem kaum machbar ohne Termin und vor dem Wochende😕

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Frage2Antwort, 39

1 1/2 Jahre ist eine lange Zeit. Da kann viel fest rosten.

Da kann es sein, dass man eine Mutter nicht mehr so einfach los bekommt.

Es kann dann sogar vorkommen, dass die Mutter bzw das Gewinde dabei kaputt geht. Entweder hat dein reifen typi Angst und will die Verantwortung abgeben oder er hat nicht mal wenigstens eine lötlampe um das heiß zu machen.

Wer bei uns ein Spur mess Gerät für 12.000 kauft dem drücke ich immer noch für 800 Euro ein Induktions Heizer mit aufs Auge. Denn das kommt häufig vor, dass etwas mehr als nur fest ist.

Aus Werkstatt Sicht würde ich dich gleich weg schicken. Warum soll ich als Werkstatt mir die Mühe machen und das Risiko tragen eine verrostete schraube zu lösen, wenn jemand anders Geld bei der achs Vermessung macht...

Antwort
von Geniol, 36

Natürlich kann er das, sieht man ja an dir.
Wäre es dir lieber gewesen, wenn er die Muttern vor 1 1/2 Jahren bloß leicht angelegt hätte?
Kp wie alt deine Karre ist aber mach halt Spurstangen und Köpfe neu ...
Zentrierringe haben damit nix zu tun.

Kommentar von DonSalito ,

natürlich nicht, doch man hätte es mal wenigstens mit hitze, kälte, löser oder was es da nicht alles gibt versuchen können. Hab danach nämlich mal geschaut. Versucht hat der davon nichts. Nicht mal irgend etwas drauf gespritzt

Antwort
von Alopezie, 15

Wie stellst du dir das vor? Die Werkstatt soll die schraube lösen und du fährst dann einfach auf der Straße? 

Antwort
von nixawissa, 11

Was sind denn hier für Leute am Werk? Eine gescheite Werkstatt hat einen Mutternsprenger oder man fixiert alles und setzt an der schwachen Mutternseite den Kreuzmeißel an!

Antwort
von Zumverzweifeln, 49

Was heißt "kann er das machen"? Er bekommt die Muttern halt nicht los und also muss es anders gelöst werden! Fahr halt in die Werkstatt!

Kommentar von DonSalito ,

ohne erhitzen, fetten, kühlen oder sonst was ist es doch kein wunder das man die nicht runter bekommt. Hat er nicht mal versucht

Antwort
von hilflos99, 13

mit einer gelösten Spurstange darf man offiziell nicht fahren.

Antwort
von Januar07, 38

Tja, normal ist anders. Aber der Typ ist zumindest ehrlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community