Frage von Kessii93, 224

Reifen ohne RDKS, kann man das nachrüsten?

Ich habe mir für mein Auto (BJ 2015) Winterreifen gekauft, ohne RDKS, weil ich nirgends Informationen darüber gefunden habe, dass mein Auto dieses System hat (Lämpchen hat auch nie geleuchtet, keine Info von Händler). Nachdem die Winterreifen jetzt drauf sind, leuchtet natürlich die Lampe.

Was muss ich denn jetzt machen? Ich brauche ja eigentlich Reifen mit RDKS. Kann man das nachrüsten? Und wie finde ich heraus, ob ich ein direktes oder indirektes RDKS habe?

Antwort
von Frage2Antwort, 203

Hallo, also am schnellsten kann das eine Werkstatt rausfinden was du hast. In dem sie einfach mit dem RDKS Diagnose-Tool an die alten Reifen gehen und schauen ob ein Reifen antwortet.

Wenn er antwortet hast du folglich ein aktives RDKS, sprich du brauchst Sensoren.

Bei manchen Fahrzeugen kannst du Glück haben das diese ein passives bzw. indirektes System haben und man einen Knopf drücken muss zum anpassen. Das steht aber dann im Handbuch wie das geht.

Aber ein Fahrzeug mit BJ 2015 hat zu 99% ein direktes/aktives system, also Sensoren.

Bei den Sensoren gibt es mehrere Möglichkeiten. Die häufigste Frage ist welchen Sensor, also OEM oder Universell. Alles hat hier seine Vor- und Nachteile, was für dich besser ist musst du selbst wissen.

Bei den OEM Sensoren hast du als großen Vorteil das diese ein wenig billiger sind. Allerdings sind die Sensoren fest programmiert und können nicht umprogrammiert werden. Sprich bei jedem Reifenwechsel heißt es Werstatt aufsuchen und für das Anlernen zahlen.

Bei den Universellen handelt es sich um Rohlinge, hier muss eine Kennung erstellt werden. Es ist also möglich die Kennungen der Original Sensoren zu kopieren, es fällt damit das anlernen weg und du kannst auch selbst wieder die Reifen wechseln. Allerdings sind diese auch ein paar Euro teurer.

Es gibt dann noch einen Sensor-Typ, von VDO gibt es einen Klebesensor der innen in den Reifen geklebt wird. Der größte Vorteil von dem Sensor ist, dass er kein Ventil hat. Alle Sensoren mit Ventil sollten jährlich gewartet werden, also Dichtungen und Innenventil tauschen. Die Ventile sind meist aus Magnesium und sehr anfällig im Winter von Salz & Lauge. Da der Klebesensor abgeschottet von allem Dreck ist, ist er wartungsfrei.

Generell muss man bei den Sensoren sagen, dass man die Batterien nicht wechseln kann. Nach 5-6 Jahren sind sie alle hin und du brauchst neue.

Welche billig im Ebay oder im Internet kaufen würde ich dir nicht raten. Zum einen wirst du in der Werkstatt mehr zur Kasse gebeten (ist ja auch verständlich, du gehst ja auch nicht in eine Wirtschaft und bringst selbst die Zutaten mit), zum anderen weißt du nicht wie lange die schon rum lagen. Neulich hatten wir einen Kunden der billig Alligator Sensoren gekauft hat, diese waren fast 30% günstiger als unser EK Preis, jedoch hatten sie noch 20% Batterie ...

Ohne Sensoren darfst du aber auch nicht fahren. RDKS zählt zu den Sicherheitssystemen. Fährst du ohne bist du wissentlich mit einem nicht verkehrssicheren Fahrzeug unterwegs. Sprich sofortige stilllegung und anzeige - das ist dann unterm Strich viel teuerer.

Kommentar von Kessii93 ,

Vielen vielen Dank für die ausführlichen Infos! :) dann werde ich gleich morgen mal in einer Werkstatt vorbeischauen. 

Ich finde es nur die Härte, dass mein Autohändler mir ein Angebot für Winterreifen ohne RDKS gemacht hat obwohl er das ja hätte wissen müssen...

Kommentar von Frage2Antwort ,

Viele Werkstätten sind mit dem Thema einfach überfordert. Das ist was neues und neue sachen sind - auch für Vertragswerkstätten - nicht einfach schnell umzusetzen.

Im Moment braucht diese Technik <10% aller Fahrzeuge, daher lohnt es sich auch meist nicht das teure Diagnose/Einstell Equipment zu kaufen da hier schon ein kleiner Tester 1500€ kostet und jedes Jahr nochmals 700€ an Updates. Wenn du nun rechnest wieviel Prozent deiner Kundschaft das überhaupt brauchen ist es meist kein Umsatzbringer. Zudem kostet ein kleiner Werkzeugsatz zum Montieren der Ventile 350€ ... die Mitarbeiter brauchen Schulungen und Unterweisungen, also in der Werkstatt wegen Montage/De-Montage Technik als auch im Verkauf und im Bereich Ersatzteil-Service.

Hier sind freie Werkstätten teilweise besser aufgestellt, da diese kostenfreie Schulungen von den Verkaufshäusern bekommen, und da sie meist kleiner sind sich schneller auf neue Technik einstellen können. Es ist ja ein Unterschied ob man 2 Mechaniker in der Werkstatt hat oder 10. Den 2 ist es viel schneller gezeigt und da dann doch hin und wieder mal ein Kunde mit der Technik kommt haben die auch Praxiserfahrung anstelle der 10 Mechaniker wo die hälfte die damit in Kontakt kommt ...

Kommentar von Kessii93 ,

Wenn man es von der Seite betrachtet geb ich dir natürlich recht. Es ärgert mich trotzdem ein wenig. 

Ich habe mal ein bisschen dazu im Internet recherchiert, auch wegen direkt und indirekt: mein Auto zeigt nur ein Symbol an und nicht den genauen Reifendruck der verschiedenen Reifen. 

Heißt das, dass ich dann doch nur  ein indirektes system habe und dann doch die richtigen Reifen, nur mit zu wenig Luft?

Tut mir leid, dass ich so unwissend bin aber mit Autos kenne ich mich kein bisschen aus :(

Kommentar von Frage2Antwort ,

Nein, das hat leider nichts zu sagen.

Wenn eine Anzeige mit dem Druck vorhanden ist kann man zu 100% sagen das es direkt ist.

Wenn keine Anzeige mit dem Druck da ist kann auch ein direktes System verbaut sein, nur der Boardcomputer spuckt das nicht aus. Da war dann ein Programmierer zu faul ;)

Das nur das Symbol da ist und keine Anzeige ist bei den Asiaten fast normal, da es in Asien ja das System nicht gibt und daher hier auch nicht Wert drauf gelegt wird.

Aber auch andere Hersteller sind hier mega Faul, so ist z.B. in den 2014er Range Rovern auch keine Anzeige vom Druck sondern nur ein Symbol da, obwohl das Fahrzeug ein direktes System hat.

Wenn es ein indirektes System ist findest du im Handbuch von deinem Auto wie du es einstellen kannst.

Kommentar von Kessii93 ,

Ich danke dir für die ausführlichen Informationen!:)

Ich war jetzt bei ATU, wo ich meine Reifen herhabe und die haben mir das bestätigt mit dem direkten System. Dann werde ich jetzt nachrüsten müssen. 

Kommentar von Frage2Antwort ,

Sorry, aber zum ATU geht man auch nicht. Da sind freie Werkstätten tausend mal besser ;)

Antwort
von DevilsLilSister, 187

Am besten beim Reifenhändler nachfragen. Ja die neuen Fahrzeuge haben alle RDKS Sensoren. Du kannst die noch nachträglich draufmachen lassen, keine Panik. Kann aber schweineteuer werden, kommt drauf an was du für ein Auto hast und welche Sensoren/+ Ventile da drauf müssen.

Einfach mal fragen und ein Angebot machen lassen. :) LG

Kommentar von Kessii93 ,

Darf ich trotzdem noch mit meinem Auto fahren? 

Ich habe einen Hyundai i20.

Dann werde ich dort mal nachfragen, danke :) 

Kommentar von DevilsLilSister ,

mhhhhh also eigentlich sind sie ja jetzt Pflicht... du kannst natürlich damit noch fahren, ich mein, merken würd´s wahrscheinlich eh keiner aber die sollten schon so schnell wie möglich drauf gemacht werden, denn wenn´s Jemand mitbekommt, gibt´s großen Ärger...

Kommentar von Kessii93 ,

Dann werde ich es vorsichtshalber mal lieber stehen lassen.. Vielen Dank :)

Kommentar von DevilsLilSister ,

gerne :)

Antwort
von Kutscher1990, 172

Frag bei dem Händler nach wo du das Auto gekauft hast oder beim Hersteller deines Autos. Wenn du sagst es ist Baujahr 2015 also ein Neuwagen, sollten die dir die richtige und Fachgerechte Auskunft geben können.

Kommentar von Kessii93 ,

Scheinbar nicht. Der Händler hatte mir ein Angebot für Winterreifen speziell für mein Fahrzeug gemacht, die nicht mit den Sensoren ausgestattet waren. 

Kommentar von Kutscher1990 ,

Hast du beim Hersteller deines Autos nachgefragt ? Frag da nach und gib die genauen Modellangaben durch

Kommentar von Kessii93 ,

Das kam direkt von Hyundai, deswegen bin ich davon ausgegangen, dass die mir korrekte Infos geben..

Kommentar von Kutscher1990 ,

Ja davon sollte man auch Ausgehen in der Regel. Am besten frag eine andere Werkstatt die auch Hyundai führen. Oder geht das Garantietechnisch nicht ?

Kommentar von Kessii93 ,

Das sollte eigentlich schon gehen, hätte ich auch vor.

Kommentar von Kutscher1990 ,

Okay. Ich hoffe das ich wenigstens etwas helfen konnte

Antwort
von LukeLukas, 147

Was hast Du denn für ein Auto? Das ist hier wohl die wichtigste Frage.

i.....


Kommentar von LukeLukas ,

Habs gerade gelesen...

i20 ab Bj. Nov. 2014 braucht definitiv Sensoren.

Huf UVS4021 oder 4020 funktionieren.

Anlernen via OBD notwendig.

Kommentar von Kessii93 ,

Danke :)

Ich war jetzt bei ATU, die haben mir das bestätigt. Also muss ich jetzt nachrüsten lassen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten