Reicht mein Können für eine Band?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, Felix! Da gibt es m.E. viele Antworten und keine. Bei 10 Jahren Klavier (ich hatte als Kind mal 3 Jahre Unterricht, spiele heute aber schon viele Jahre Schlagzeug) hast Du sicherlich einige Fertigkeiten im technischen Bereich. Die Anforderungen in der Band sind aber ein wenig anders: Du musst mit den anderen Instrumenten zusammenspielen, die Teile Deiner bisher gewohnten linken Hand spielen - das ist schon etwas anderes als sich selbst Takt und Begleitung vorzugeben. Was man drauf haben muss, kommt ein bisschen drauf an, was für eine Musik ihr dann macht und wie das Keyboard in den Stücken positioniert wird (eher nur "Füller", Rythmik) oder eine tragende Rolle wie z.B. bei Jump von van Halen oder als Leadmelodie zu den Gitarren (z.B. Final Countdown von Europe).

Aber ich sage, es kommt auf einen Versuch drauf an. Du wirst Dir ja sicherlich keine Band suchen, die heute schon auf X Veranstaltungen spielt und Du von Null auf Hundert vom Blatt abspielen musst, von daher wächst eine Band am Zusammenproben und Stücke einstudieren - ich habe z.B. mit nahezu Null Fertigkeiten damals eine Band angefangen und wir haben uns über ein/zwei Jahre zusammengerauft und ich habe in der Zeit eigentlich erst begonnen, Schlagzeug zu lernen - und tue das auch heute noch und so kann es Dir ja dann auch gehen.

Suche Dir Mitstreiter, fangt an und schau, wie es sich entwickelt. Warum nicht probieren? No Limits !!! Viel Erfolg und Gruß Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 10:54

Hey vielen Dank für dein Feedback 👍🏽👍🏽:)

0

Schnapp dir die Noten von einem Stück aus dem Bereich den du später mit der Band spielen willst, lass das Lied im Hintergrund laufen und spiel mit dem Keyboard einfach "drüber". Dann hörst du, ob du damit klarkommst oder nicht.

Grundsätzlich würde ich aber sagen sollte dein Können mehr als ausreichend sein für eine Band. Solange du dich nicht direkt bei Profis bewirbst die alle 2 Tage einen Gig spielen und davon leben hast du da sicher kein Problem. Es macht nichts, wenn es am Anfang nicht sofort klappt am Instrument. Die erste Band gründet man in der Regel gerade eben zum üben und besser werden. Das Zusammenspiel mit anderen Musikern bringt einen sehr viel weitet als nur alleine für sich zu spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 10:50

Danke für deine Antwort 👍🏽 will das sowieso nicht professionell machen sonder als hobby

0

Die Frage ist, bist Du ohne Noten aufgeschmissen? Oder kannst Du auch nach Gehör spielen?

Kannst Du eine Akkordfolge in eine Begleitung umwandeln?

Kannst Du Dich soweit zurücknehmen, dass Du über 4 Minuten nur Teppich spielst?

Kannst Du nach Metronom spielen? Und zwar ohne auszusetzen?

Weißt Du denn, was der Keyboarder in Rock und Pop spielt? Hörst Du diese Musik und auch heraus, was die Tasten spielen?

Kannst Du ein neues Stück nach dreimal durchspielen dann auch einigermaßen fehlerfrei?

Ich hatte mal eine Band mit einer Keyboarderin, die immer zählte. Diese hat sich dann vertan und dann über mehrere Minuten alle Akkordwechsel 1/2 Takt zu spät gemacht. Wir trennten uns, denn sowas brauchten wir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meist werden Git, Baß mit Akkorden ergänzt. Kommt natürlich auf die Band an.

Anders bei einigen Metal Bands. Dream Theater ist mit Jordan Ruddess natürlich sehr engagiert & spielt auch kompliziertere Phrasen.

Im Death Metal Bereich sind dann fiese Chöre aus den Workstations gefragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
29.03.2016, 21:46

Ok danke:)

0

Wenn Du vom Blatt spielen kannst, ist alles ok. Du wirst sicher eine Weile brauchen, bis Du Dich aufs "miteinander spielen" eingestellt hast.  Und natürlich ist es von Vorteil, die Stücke zu kennen, die gespielt werden.

Ich nehme an, dass Du bisher als "Solist" gespielt hast. Wie heißt es so schön? Probieren geht über studieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 10:37

Danke für deine Antwort:)👍🏽

1

Die Noten selbst sind nicht das Problem. Aber du musst möglichst sofort damit anfangen, typische Rock-, Pop- und Blues-Grooves zu lernen. Hier einige Beispiele:

Nur wenn du die Synkopen und den kraftvollen Anschlag so hinbekommst, klingt das auch gut.

Beim 2. Beispiel geht es um Triolen:

Auch hier wieder auf Dynamik einzelner Akzente und Synkopen achten.

3. Manchmal ist auch ein geradezu roboterartiges perfektes Timing in Anschlag und Artikultion notwendig:

Davon abgesehen musst du hier auch genau den richtigen Sound auf deinem Keyboard finden.

Überhaupt musst du dich wohl auch etwas mit Soundprogrammierung beschäftigen. Beim letzten Beispiel muss etwa die Releasetime (siehe wikipedia ADSR) bezogen auf das Spieltempo exakt eingestellt werden.

Die Beispiele sind zwar schon etwas älter, aber die Techniken sind hier besonders gut zu hören und auf modernere Stücke problemlos zu übertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 11:17

Danke:) 👍🏽

0

Such dir ne Band deines Geschmacks und finde es raus. Das wird bestimmt spannend, auch wenn's vielleicht nicht auf Anhieb klappt.

Technisch bist du bestimmt so weit, und alles andere wird sich finden. Es wird bestimmt ne tolle Erfahrung mit anderen zusammen zu spielen und sich auf sie einzustellen.

Mach dir keine.Sorgen, es gilt das Prinzip "Learning-by-doing". Improvisation gehört auch zur Musik.

Viel Spaß !

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 10:59

Danke fürs Feedback :)👍🏽👍🏽

1

Klassisch ist eine Schwierige Grundlage für Pop/Rock. Weil du nie schön auf ein gerades Tempo spielst. In einer Band musst du aber ein Tempo durchziehen. Am besten nimmst du ein Metronom und Übst popsongs...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixasker
26.03.2016, 10:36

Okay viel Dank für deine Antwort:)👍🏽

0

Was möchtest Du wissen?