Frage von Felicitas7777, 24

Reicht mein Heizen im Winter, so dass die Rohre nicht einfrieren?

Ich habe eine Ölheizung. Bei der letzten Wartung im Frühjahr hat mir der Wartungsdienst die Heizung so eingestellt, dass sie von abends 11 Uhr bis morgens 6 Uhr aus ist aus Sparsamkeitsgründen. Thermostate mit Frostschutz sind an den Heizkörpern überall neu. Wenn es nun mal nachts minus 10 Grad werden, reicht dann die Wärme oder können Rohre einfrieren?

Antwort
von PoisonArrow, 22

Kann mir nur vorstellen, dass die Heizung nachts in den abgesenkten Betrieb geht ( etwa Tagestemp. minus 5° ).

Da die Rohre / Leitungen gewöhnlich nicht AUSSEN am Haus verlaufen, sondern drinnen, wird eine kalte Winternacht nicht ausreichen, um diese einfrieren zu lassen.

Gewöhnlich (zumindest lt. EnEV) sollten die Leitungen entsprechend ihrer Funktion auch mit Wärmedämmung versehen sein. Das ist zwar letztendlich kein Garant, dass sie niemals einfrieren, hilft aber deutlich beim Energie-Sparen.

Das einzige, was eventuell spannend werden könnte, wäre die Ölleitung. Wenn die Tanks außen aufgestellt sind und die Transportstrecke zu lang ist,  kann es sein, dass das Öl bei sehr niedrigen Temperaturen paraffiniert (flockig wird). Das mag nicht jeder Ölbrenner, und es könnte eine Störung geben - ähnlich wie bei einem Diesel-Auto, wenn es unter minus 25° ist.

Hast Du die Tanks innen (im Haus), sollte das kein Problem darstellen.

Dass Rohre / Leitungen im Haus einfrieren, bedarf schon erheblicher Kälte über einen längeren Zeitraum als nur eine Nacht.

Grüße, ----->

Antwort
von vikodin, 18

wenn es durchgängig kalt ist wirst du durchgängig wärme brauchen... am besten wenn du 4-8 grad in der wohnung / haus halten kannst da sollte dann nichts gefrieren... drüber ist sicherer aber auch teuerer... wenn das gebäude gut gedämmt ist können die einstellungen schon passen... aber safety first... eingefrorene leitungen können teuerer werden als des was man sich spart beim heizen...

Antwort
von Glueckskeks01, 24

Sie ist in dieser Zeit AUS????? Da erfrierst du doch nachts. Bei mir senkt sich die Temperatur in dieser Zeit nur runter, aber sie ist niemals aus. Ansonsten könnte ich mir gut vorstellen, dass die Rohre einfrieren, wenn es richtig kalt ist. Aber, ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie wirklich aus ist.

Antwort
von Attacktic, 20

Sind die Rohre auch Isoliert? Das kommt auf noch viel mehr Faktoren an...

Antwort
von andfab, 18

selbst wenn es nachts mal -10° oder -20°C kalt werden sollte. kühlt ein Raum

nicht soweit runter, das die Rohre einfrieren...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community