Frage von ItsyBitsySpider, 80

reicht mein geld für den führerschein?

also leute kurz und knapp , ich habe alles bezahlt theorie auch bestanden und hinter mir jetzt kommen finanziell nurnoch fahrstunden auf mich zu und halt die fahrprüfung an den fahrlehrer aber lassen wir die paar tacken mal beiseite... ich habe nurnoch 800€ für alle fahrstunden zur verfügung (und habe bisher erst 2) und ich brauche 12 sonderfahrten (a 40€) und halt normale(a 35€) (die meisten sagen ich brauche dann nochmal mindestens so viele normale wie sonderfahrten) ... kann ich nicht zuerst nur sonderfahrten machen damit ich bis dahin schon gut fahren kann und mir dadurch geld spare?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HARUMIN, 20

Sei mir nicht böse, aber rechne es dir doch aus:

Dein Budget liegt bei 800 Euro.
Alle deiner Sonderfahrten sind noch offen, d.h. 12x40€ = 480 Euro.
An normalen Fahrstunden hast du erst zwei..sagen wir mal, du brauchst auch noch 12 weitere (normale) Fahrstunden: 12x35 = 420 Euro.

Wenn das alles soweit klappt, kannst du zur Praktischen Prüfung antreten, die man kaum mit unter 100 Euro bezahlen kann, d.h. mit 100-150 kannst du schon rechnen.
Solltest du die beim ersten Mal bestehen, kann es mit deinem Budget gerade so knapp hinhauen.

Wenn nicht, übersteigt es dein Budget, da du bei jeder Prüfung die Summe wieder bezahlen musst. Ob du bestehst oder nicht spielt da keine Rolle.

Was die Frage wegen den Sonderfahrten angeht: Kein vernünftiger Fahrlehrer lässt einen frischen Fahranfänger überland, nachts oder auf der Autobahn fahren! Nicht mal ein unvernünftiger Fahrlehrer dürfte so lebensmüde sein.

Die drei Sonderfahrten heißen nicht umsonst so und sind auch nicht umsonst die letzten Stunden die der Prüfling zu meistern hat (außer es kommen noch normale Fahrstunden - ich meine, das die Sonderfahrten nicht als erstes mit dran kommen).

Es kommt aber natürlich alles auf dich und deine Fahrkünste an. Wenn es dir leicht fällt klappt das vermutlich. Wenn du aber länger brauchst fällst du schon aus deinem Budget. Aber mach dir da keine Sorgen: Wenn du dich damit verrückt machst, ist dein Scheitern fast schon vorprogrammiert, da du dich so unheimlich unter Druck setzen würdest. Es ist kein Weltuntergang wenn du länger brauchst und/oder durch die Prüfung fällst. Auch finanziell ist das kein Weltuntergang.

Tipp: Es gibt solche Übungsplätze auf denen du mit einer Begleitperson (bsp. Mama) und ihrem/eurem Auto üben dürft. Kostete mich damals 20 Euro für bisschen mehr als 130 Minuten. Hat mir persönlich total geholfen.

Also, um deine Frage knapp zu beantworten: Das Geld kann und kann aber auch nicht reichen.

Alles Gute

Kommentar von ItsyBitsySpider ,

hey danke erstmal für deine antwort , habe sie erst heute gesehen weil sie etwas später kam , ja das es eng wird oder sogar bisle überschritten wird habe ich jetzt auch realisiert... aber ich denke das ich damit schon weit kommen werde , und n paar scheine werde ich schon aufgetrieben bekommen , auto fahren ist für mich kein problem war schon auf nem übungsplatz ich saß das erste mal im auto und konnte schon anfahren/schalten/abbremsen mit der kupplung nach 10 minuten wurde es schon langweilig., ach wird schon :)

danke

Antwort
von diePest, 21

Die praktische Prüfung für die Fahrschule liegt sicher zwischen 80 und 100,- .. die würde ich schon mit einbeziehen. 

Preislich wird es evtl schon ziemlich eng werden .. und nein, du kannst nicht mit den Sonderfahrten anfangen. Grad bei Überland und Autobahn werden hohe Geschwindigkeiten gefahren .. ein Fahrlehrer ist ja nicht lebensmüde und macht das mit einer Person die das Auto nicht mal sicher beherrscht. ^^ 

Antwort
von Blacklight030, 35

Frage den Fahrlehrer, er entscheidet. Ich denke, dass es reichen könnte

Antwort
von Rollerfreake, 21

Nein, die Sonderfahrten werden erst zum Abschluss der praktischen Fahrausbildung gemacht, vorher musst du die ganzen Übungsstunden absolvieren. Ich fürchte aber leider, das dir 800 Euro nicht reichen werden, ich z.B. habe insgesamt über 1200 Euro für die Fahrstunden (Übungsstunden und Sonderfahrten) gebraucht. Mein Fahrlehrer hat gemeint, man benötigt durchschnittlich 20 Übungsstunden plus Sonderfahrten, um die praktische Fahrprüfung problemlos bestehen zu können. 

Kommentar von ItsyBitsySpider ,

hmmm ja bleibt mir wohl nichts anderes übrig als einfach mal weiter zu machen und wenn das geld nicht reicht mir es bei der fam zu erschnorren weil ich den möglichst schnell machen will , ja wobei die nächsten fahrstunden sind schon sonderfahrten die ich habe

Antwort
von leylay94, 25

nein leider nicht, die sonderfahrten macht man erst, wenn man schon sicherer ist, weil man dann nachts fährt und auf der autobahn und so.

aber ich hatte auch nicht so viele normale fahrten wie sonderfahrten. ich hatte 3 doppelstunden normale und 6 doppelstunden sonderfahrten. also wenn du gut fahren kannst brauchst du nicht viele normale fahrten

Kommentar von ItsyBitsySpider ,

ja ich kann autofahren also kupplung etc. ist für mich kein problem , okay danke man das ist echt ne erleichterung zu hören , ja aber meine nächsten stunden (die 3te und 4te) sind schon sonderfahrten .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten