Frage von Sabine3185, 35

Reicht es wenn ich mich Anfang nächster Woche auch noch arbeitslos melde oder bekomme ich da schon eine Sperre?

Antwort
von DerHans, 3

Sobald du von der drohenden Arbeitslosigkeit erfährst, musst du dich UNVERZÜGLICH arbeitssuchend melden. Dazu hat der bisherige Arbeitgeber dich frei zu stellen.

Am ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit musst du dich dann PERSÖNLICH arbeitslos melden.

Antwort
von Gerneso, 10

Du musst Dich unverzüglich nach Kündigung oder 3 Monate vor der Arbeitslosigkeit durch z. B. Auslaufen eines befristeten Vertrages bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend melden und den Termin des Beginns der drohenden Arbeitslosigkeit angeben.

Antwort
von SkyRain, 4

das muss man immer so schnell wie möglich machen, wenn bekannt, dann noch vor der kündigung.

falls es nicht bekannt war, dann an dem tag wo man die kündigung bekommen hat. außer es war schon zu spät oder man kam da nicht hin oder wie auch immer.

es reicht ja schon, wenn man da eben anruft und um ein termin bittet

Antwort
von Sabsi69, 16

Ist sehr wichtig. Damit du keine rentenlücken hast, du kannst es vorab auch telefonisch versuchen 

Antwort
von Kometenstaub, 5

Du musstDich umgehend nach Kenntnisnahme der Arbeitslosigkeit, also bei Kündigung, Arbeit suchend melden. Sonst kann es eine Sperre geben. Außerdem ist es ja in Deinem Interesse möglichst übergangslos Bezüge zu haben. Oder?

Antwort
von TommesD, 15

Ruf an und melde dich schon mal Arbeits-Suchend, so kannst du wenigstens einigermaßen Sperren umgehen

Antwort
von DrillbitTaylor, 13

Ich kann nachvollziehen, dass es lästig und/oder nervig ist. Schieb es nicht auf! Beweg Deinen A...., dann hast Du es hinter Dir und musst nicht ständig mit Dir rumschleppen, was Du noch vor Dir hast...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten