Frage von llll9, 33

Reicht es, wenn ich in 1 Monat zum Zahnarzt gehe?

Hallo,

vor etwa drei Wochen habe ich einen Termin beim Zahnarzt aus gemacht, da ich an Zähnen einen bräunlichen Belag festgestellt habe (Zahnstein ?). Aus heutiger Sicht habe ich den Termin in einen Monat. Damals hatte ich keine Schmerzen. Inzwischen ist es aber auch noch so, dass über einen Zahn das Zahnfleich gerötet ist. Das tut nur weh, wenn ich Zähneputze. Beim Essen oder sonst unter Tags habe ich keine Probleme. Ich hatte es nur schonmal, dass beim Zähneputzen mal ein wenig Blut dabei war. War natürlich nicht sehr angenehm zu sehen. Ich frage mich jetzt, ob ich denn früher zum Zahnarzt gehen sollte oder ob es reicht, wenn ich erst in 1 Monat komme. Bei meinen Zahnarzt ist es wohl generell so, dass eine Wartezeit von 2 Monaten gilt, geht es denn dann einfach so, dass man da eher kommen kann? Ich hab ja keine akuten Schmerzen, nur eben beim Zähneputzen.

Antwort
von Adrian1697, 18

Ich würde es an deiner Stelle, kontrolliern lassen suche am besten direkt kommende Woche einen Zahnarzt auf, der da zur Sicherheit drüberschaut.
LG

Antwort
von heide2012, 19

Es reicht, wenn du den Termin wahrnimmst, den du shcon bekommen hast.

Putze an der entsprechenden Stelle vorsichtig und vor allem richtig.

Man putzt immer, mit dem Oberkiefer beginnend, zunächst die Kaufläche, dann die Zähne von außen und shcließlich von innen. Dann spülen und dasselbe im Unterkiefer noch einmal.

Putz dabei immer vom Zahnfleisch weg!

Iss  Äpfel (mit Schale), Paprikaschoten und Vollkornbrot, kaue jeden Bissen gründlich (ca. 36x).

Und lies hier, zwar keine Facharztseite, aber gut:

http://www.netdoktor.de/symptome/zahnfleischbluten/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten