Frage von alletsdnuoelc, 128

reicht es mein pferd so zu trainieren?

hallo :) Also , es geht darum, dass ich in einem stall stehe, in dem es keine halle gibt , ich mein Pferd aber trotzdem trainieren möchte. wir haben einen kleinen PLatz und ein großes Gelände. Am Wochenende fahre ich immer in eine Halle . Findet ihr es genügt sein Pferd zwei bis drei mal pro woche zu trainieren und den rest der woche auszureiten, zu longieren und bodenarbeit zu machen, oder denkt ihr man müsste öfter reiten ??? Umstellen möchte ich nur ungern. es gibt zwar einige schöne Anlagen mit allem pi pa po, jedoch stehen dort die pferde fast nur in der Box . Ich würde mich über eine >Meinung freuen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HihihiMeee, 83

Kommt immer drauf ab in wie weit dieses Pferd im Sport läuft..... ist es ein normal gut gerittenes Freizeitpferd oder ein Turnierpferd das quasi wirklich Leistung bringen muss? Möchte es vom Wesen her mehr körperlich oder mental arbeiten? Was für ein Arbeit-Pause Verhältnis braucht dieses Pferd?
Du merkst, dass jedes Pferd anders Trainiert werden muss... ich gehe mit meinen Beiden auf Turnier (E und kommende Saison wohl A Dressur).mein wallach wird 3 mal Pro Woche auf dem Platz gearbeitet, 2 mal Longiert (einmal Kapzaum und einmal Doppellonge), 1 Tag ausreiten oder schritt/trab gymnastik und 1 Tag pause. Meine Stute wird täglich geritten und hat alle 2 Wochen einen Tag richtig ruhe.... wenn sie undurchlässig für hilfen wird gibts 2 tage Doppellonge.... ob es reicht musst du selbst vom Gefühl her entscheiden du kennst dein Pferd am Besten

Antwort
von LyciaKarma, 47
so weiter machen

Ich gehe nur ins Gelände und mein Pferd ist super glücklich. Wir haben weder Platz noch Halle.  

Im Gelände kann man sogar noch besser trainieren als auf dem Platz oder in der Halle. 

Antwort
von Viowow, 35

ich reite nie in ner halle, die pferde die ich reite haben teilweise noch nie ne halle von innen gesehen. ich würde mir den aufriss mit jedes WE hinfahren nicht antun...

ansonsten schau, das dein pferd auch mal "urlaub " hat.

machst du auch mal boxenarbeit, freiarbeit, schrecktraining etc?

ein bisschen was für den kopf und nicht nur für den körper schadet nicht....

Kommentar von Viowow ,

*bodenarbeit. blöde tastatur...;)

Antwort
von LovesW, 52
Umstellen

Ich würde sie auf jeden Fall umstellen! Auch im Gelände kann man arbeiten (und hat meiner Meinung nach sogar noch mehr Möglichkeiten als in der Halle) und auch vom Boden aus kann (sollte) man ein Pferd gut arbeiten.

Also sehe ich da gar kein Problem :)

Antwort
von lottifri, 53
so weiter machen

Es kommt ganz auf dein generelles Ziel mit dem Pferd an!! Wenn du Turnier reiten möchtest, ist es zu wenig. Pferde müssen eig garnicht geritten werden, allerdings sollten sie geistig ausgelastet werden

Antwort
von theaxx, 48

Kommt natürlich drauf an wie man reitet. Also ehr Freizeit und ab und zu mal ein kleines Turnier oder sportpferd und leistungsreiten. Fürs freizeitreiten reichts auf jeden Fall

Antwort
von WICYY, 51
so weiter machen

hi,

ich habe nur ausreitgelände zur verfügung, und habe nach einer Kolikoperation mein Pferd trotzdem leicht wieder "in Form" birngen können. es kommt eben ganz darauf an wie du mit ihm im gelände arbeitest, wenn es nur am langen Zügel gemütlich durch den Wald geht, reicht 2-3x die Woche reiten in der Halle nicht. Im Gelände kann man aber auch viel trainieren, Berg auf/Berg ab, Seitengänge, evtl. kleine Gymnastiksprünge wenn im Gelände vorhanden...

Meine Meinung: nicht umstellen, nur weil keine Halle vorhanden ist.

Antwort
von Loesdauboy, 47

Kommt drauf an was für ein pferd du hast. Einem sportpferd reicht das nicht. mir würde es auch nicht reichen, wenn du nur Freizeitmäßig reitetst und dein pferd  schon etwas älter ist reicht das aus.

Kommentar von Viowow ,

einem sportpferd reicht das schon. nur dem besi reicht das dann nicht, weil.die leiatung fehlt....

Antwort
von ReterFan, 15

Ich finde es völlig O.K. Die Halle ist zu 99% für die Bequemlichkeit des Reiters da...

Antwort
von blumenkanne, 53

wäre es nicht schön, wenn das pferd sich frei bewegen könnte und quer über die wiese traben könnte. artgerecht gehalten mit artgenossen? lass das pferd zufrieden u. quäle es nicht weiter.

Kommentar von alletsdnuoelc ,

was schreibst du denn für einen schmarrn :D ??? Mein Pferd steht den ganzen Tag draußen und genießt das Leben.Außerdem steht es in einer Herde......Wie quäle ich mein pferd denn bitte ?????indem ich es versuche artgerecht auszubilden?? sicher nicht!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von DCKLFMBL ,

alleine schon weil du sicherlich mit Gebiss Reitest! aber die Antwort ist Trotzdem etwas Übertrieben ;)

Kommentar von blumenkanne ,

artgerechte ausbildung ist tierquälerei. denn es ist nicht artgerecht ein pferd irgendwas ins maul zu stopfen, was da nicht hingehört oder ziehen sie dir einen ein metaldings durch den mund und zerren daran rum oder setzen sich auf dich rauf - tut dir sicher gut. weils eben artgerecht ist, dass du ständig jemand huckepack schleppst.

Kommentar von Viowow ,

also blumenkanne, kannst du reiten? klingt nicht so. das ist weder "huckepack schleppen" noch rumzerren. wer so reitet sollte tatsächlich nicht auf ein pferd. die te klingt aber so, als wollte sie für ihr pferd das beste.....

Kommentar von alletsdnuoelc ,

dankeschön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community