Frage von Rapsfeld, 140

Reicht eine EKS statt eine BWA für die Arge?

Hallo Die Arge verlangt von mir eine BWA rückwirkend für 6 Monaten. Da ich ein Kleingewerbe ausübe. Ich weiß aber nicht wie man eine Betriebswirtschaftliche Auswirtung macht. Habe eine EKS Umgewandelt statt eine Prognose einfach die Vorhandenen Daten der letzten 6 Monaten eingesetzt. Was meint ihr, könnte die/der SB damit zufrieden sein. Soviel ich weiß macht so was ein Steuerberater. Aber nicht umsonst, und ich bin nicht willens die Kosten zu tragen. Es reicht denen wohl eine EÜR oder EKS nicht. Vielleicht hat ja einer von euch solche Erfahrungen gemacht und kann hier seine Erfahrung mitteilen mit solch ein Blödsinn.

Gruß

Antwort
von GerdausBerlin, 120

Man kann auch nach einer Begründung für das Verlangen fragen. Vielleicht klärt sich dann auf, welche wesentlichen, also leistungsrelevanten Informationen in der üblichen EKS nicht deutlich werden. Denn laut SGB I § 60 ff. muss man nur diese Informationen geben.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von Rapsfeld ,

Danke für die schnelle Antwort.

Schauen wir mal was er genau will.

Gruß aus den Norden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten