Frage von xXxYoloGirlxXx, 14

Reicht ein Saft für einen Vegetarier?

Ich bin erst ca. einen Monat Vegetarierin. Aber meine Mutter ist ernährungsberaterin und so. Aber damit ich nicht aufhöre zu wachsen, keine Mangelerscheinungen bekomme und sowas nehme ich einen Saft. Von Kräuterblut glaube ich. Irgendwas mit F. Es ist einfach so ein Eisensaft. Meine Mutter meinte es reicht wenn ich das nehme, weil da alles drinnen ist. Aber stimmt es? Oder brauch ich noch Tabletten dazu und so?

Freue mich auf schnelle Antworten. ^_^

Antwort
von klaussucher, 4

Der Saft ist gut. In erster Linie solltest Du aber zusehen, dass Du unbelastete Kost zu Dir nimmst. Tabletten sind doch keine »Leben«smittel, die brauchst Du nicht, wenn Du Dich richtig ernährst. Unsere konventionelle Kost ist durch Ackergifte und Verarbeitung sehr belastet und enthält heute bereits im Schnitt wesentlich weniger Nährstoffe als noch vor 20 Jahren. Die Nährwert-Tabellen reden aber immer noch von optimalen Werten. Außerdem verschweigen sie die Gifte, die drin sind. Lösung: Bio-Lebensmittel.

Ich nehme an, Deine Mutter berät Dich in dieser Hinsich kompetent. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community