Frage von kkaattzzee, 40

Reicht ein Outdoor-Wasserfilter für Leitungswasser in Mexiko?

Hallo,

ich bin gerade in Mexiko und habe einen Wasserfilter mitgenommen, der angeblich 99.9 Prozent der Bakterien tötet. Ich benutze ihn auch schon, ich habe aber trotzdem Respekt davor, das Wasser aus der Leitung zu trinken. Gibt es irgendwelche Risiken, denen ich trotz Filtern des Wassers noch ausgesetzt bin? Ich glaube nämlich, ich habe einen Parasitenbefall und ich frage mich, ob es daran liegt, oder an irgendwas anderem (meinetwegen etwas, das ich gegessen habe)

Vielen Dank schonmal.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihr Tier. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von lulu0310b, 18

Also... so dreckig is des Wasser jetzt auf nicht, aber wenn du regelmäßig das Wasser aus der Leitung trinkst könnte es schon daran liegen. Als ich in Mexiko gelebt habe hab ich auch öfters mal ein Schluck Wasser aus der Leitung getrunken und ich bin nicht daran gestorben... an deiner Stelle würde ich einfach zum Arzt gehen der gibt dir dann ne Tablette und dann is wieder gut. Hahaha viel Spaß noch

Kommentar von kkaattzzee ,

Ja, ich bin recht häufig in Mexiko. Ich habe auch jetzt schon mit einem kubanischen Mediziner geredet darüber, der meinte, dass man auch nicht zu viel Panik vor dem Wasser hier haben sollte. Ich werde wohl einfach den Filter benutzen und wenn was ist, gucken, ob es von allein weggeht und wenn nicht zum Arzt gehen. Und danke :)

Antwort
von Falkenpost, 20

Hallo!

Warum wilst du überhaupt das Wasser aus der Leitung trinken? Dafür gibt es in Flaschen abgefülltes Wasser.

Gruß
Falke

Kommentar von kkaattzzee ,

Ich möchte nicht ständig Wasser kaufen (es kostet recht viel, im Vergleich zu Deutschland, wo Wasser aus der Leitung unter 1 ct pro Liter kostet). Und außerdem ist das eine riesige Verschwendung von Plastik... Ich würde einfach auch gerne, wenn ich unterwegs bin, meine Wasserflasche auffüllen können. Ich bleibe so etwa 4 Monate hier, deshalb lohnt sich das denke ich schon mit nem Wasserfilter. Ich habe auch jetzt schon gelesen, dass dieser Filter nicht alle Viren rausfiltert.. Ich hab jetzt schon mehrere Liter damit getrunken, ich hoffe, ich erlebe kein blaues Wunder ^^

Vielleicht kaufe ich mir noch etwas, das Viren abtötet oder so.. Ich frage mich nur, aus welchen Bakterien und Viren sich das Leitungswasser hier wohl zusammensetzt. Dass hier Salmonellen sind und so weiter ist ja klar. Aber die dürften nicht durch den Filter kommen. 

Kommentar von Falkenpost ,

Bzgl. der Plastikverschwendung geben ich dir recht. Du weißt aber schon, dass auch dieser Filter irgendwann einmal gesättigt ist.

Kommentar von kkaattzzee ,

Ja, nach 75.000 Litern. Also das würde ich nicht als Argument gegen einen Filter akzeptieren.

Kommentar von Falkenpost ,

Du kannst ggf. noch mit entsprechenden keimtötenden Tabletten arbeiten (Survivalshops, Apotheke, Militärbedarf).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community