Reicht ein Gedichtvergleich für die Bachelorarbeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einen reinen Gedichtvergleich würde ich nicht vorschlagen, das dürfte tatsächlich etwas knapp sein und auch nicht wirklich der wenn auch noch ausbaufähigen Wissenschaftlichkeit einer Bachelorarbeit angemessen.

Natürlich musst du aber die Untersuchungsgegenstände deiner Arbeit irgendwie in Beziehung zueinander setzen.

Ohne jetzt bereits einen konkreten Vorschlag machen zu können, hier ein paar Anregungen:

In welcher Weise verändert sich die Lyrik in verschiedenen Schaffensphasen? Woran erkennt man das an den von dir betrachteten Werken?
Wo finden sich Bezüge zur Biographie oder zum Werk anderer Künstler der Zeit?

Stehen die von dir untersuchten Gedichte exemplarisch für das restliche Schaffen dieses oder anderer Künstler jener Zeit oder gibt Alleinstellungsmerkmale?

Wie wurde das Werk des Autors und besonders die von dir untersuchten Gedichte rezipiert, sowohl zeitgenössisch als auch später? Wer hat was darüber geschrieben/gesagt oder welche anderen Künstler haben Querverweise dazu hergestellt?

Der langen Rede kurzer Sinn: Stilistisch und sprachlich analysieren und sie mit einander vergleichen musst du die Gedichte so oder so. Meines Erachtens ist es aber wichtig, dass du einen inhaltlichen Rahmen um diese Analyse ziehst und diese Gedichte dann als Beispiele für einen größeren Zusammenhang heranziehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt natürlich zuerst etwas mickrig, aber wenn dieses Gedicht so viel bietet, als dass man es mit einem anderen vergleichen kann - wieso nicht? Die Frage ist eben nur, ob so viel rauszuholen ist was den Inhalt anbelangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?