Frage von bodo26, 114

Reicht ein 256gb ssd Laptop für meine Ausbildung aus?

Hallo,
Da ich bald eine Ausbildung beginne wo ich einen Laptop benötige mit den man problemlos mit der Adobe Creative Suite und anderen Programmen wie z.B 3dsmax arbeiten kann, hab ich mir das Asus Zeenbook Pro UX501VW mit 256gb ssd bestellt. Ich stelle mir nur die Frage ob 256 gb ausreichen, da ja eigentlich mittlerweile jeder Laptop gut einen tb hat. Und falls nicht kann man den Speicher erweitern? Danke

Hier der Link: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01EAQ3ON4/ref=mp_s_a_1_5?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1471561776&sr=8-5&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=zenbook&dpPl=1&dpID=41Lfi%2BcTzFL&ref=plSrch

Antwort
von DorianWD, Business, 84

Hallo bodo26,

Für das Betriebssystem und ein paar Programme sollten die 256 GB ausreichen. Doch, wenn du eigenen Dateien wie Filme, Musik, etc. speichern willst, dann kann es schnell knapp werden. Wie xwhityx sagte, könntest du dir dann eine externe HDD besorgen auf der du solche Daten speichern könntest. 

Es gibt auch die Option den optischen Laufwerk durch eine HDD zu ersetzen. Das geht auf folgender Weise: http://praxistipps.chip.de/dvd-laufwerk-im-notebook-gegen-festplatte-tauschen_32...
Jedoch wäre eine externe HDD viel bequemer, da wenn du dir eine tragbare externe Platte besorgst, diese dann an andere Laptops und PCs anschliessen und benutzen könntest.

lg

Antwort
von xwhityx, 90

Hey,

Es kommt drauf an was du damit machen willst. Ich habe auch einen ASUS Zenbook Laptop und habe sogar nur die 128 GB SSD Variante. (Habe aber auch eine andere Version als du)

Ich habe zwei Spiele drauf zwischen 8-11 GB und habe immer noch 30 GB auf der Festplatte frei. Mir reicht das.

Musst du halt wissen, was du damit alles machen willst ;-)
Ich muss sagen das ASUS Zenbook ist wirklich ein guter Laptop. Ich meine ich kann darauf selbst Spiele drauf spielen. Zwar auf LOW Grafik aber es geht.. halbwegs :D

Das einzige, was bei mir komisch ist, ist der Grafiktreiber. Er reagiert manchmal einfach nicht und naja ich glaube ich muss den einfach mal neu installieren. 

Lg
xwhityx

Antwort
von burninghey, 82

Ich würde den nehmen! 256GB sind ausreichend, dazu ist eine SSD außerdem lautlos, sehr schnell, und im auch im Betrieb absolut stoßfest.

Sicher gibt es Notebooks mit 1 TB klassischer HDD Festplatte, aber eine Erschütterung kann den Tod bedeuten, und sind laut und langsam.

Eine zweite Festplatte kannst du zwar nicht einbauen, aber falls dir der Platz ausgeht (das wird nicht so schnell passieren..) kannst du große USB Sticks oder externe Festplatten verwenden.

Antwort
von ctest, 67

Eine 256-480 Gb SSD ist für ein Notebook richtig. Kleiner ist eher unsinnig. Und grösser ist totaler Unfug: auch bei Festplatten.

Die einzelnen Speicherzellen, von SSD's können nur begrenzt oft beschrieben werden (Wenn eine Speicherzelle nicht mehr eght wird sie als "tod" gekennzeichnet). Deshalb ist es besser keine sehr kleine SD zu kaufen .. bei einer grösseren hat es mehr Speicherzellen, die dann die kaputten ersetzen können. Deshalb ist eine 460 Gb SSD wohl die beste Lösung.

Bei Festplatten ist die Lebensdauer nicht wegen den einzelnen Speicherplätzen beschränkt, sondern weil sie sich mit der Zeit abnützen.

Es dauert mehrere Tage wenn man eine grosse Festplatte sichern will ... Eine kleine Festplatte kann man in ein paar Stunden sichern... da eine Festplatte sich mit der Zeit abnützt und weil dieser Abnützungsprozess sich exponentiell verstärkt ... am Anfang läuft alles gut, dann kommen die ersten Fehler und die verschlimmern sich immer schneller. .... ist eine grosse Festplatte ein viel grösseres Risiko, wie eine kleine. Wenn man im Ernstfall 3 Stunden zur Sicherung der Daten braucht ist das etwas ganz anderes wie wenn das bei einer grossen Festplatte dann 2 Wochen geht. 

Bei einem Notebook besteht auch die Gefahr, dass es einem geklaut wird.

Deshalb ist es unvernünftig wenn man vieleDaten auf einem Notebook speichert.

Wir speichern nur die Daten, die wir gerade brauchen auf dem Notebook. Alle Anderen Daten (und möglichst auch Kopien der Daten die auf einem Notebook sind) bedinden sich auf einem NAS. Dort sidn die viel sicherer und können viel besser Strukturiert werden.


Kommentar von burninghey ,

Es stimmt zwar dass sich die Speicherzellen mit der Zeit abnutzen, aber das ist bei normalem Gebrauch frühestens nach 10 Jahren der Fall. Dafür ist die SSD absolut stoßfest, schmeisst man das Notebook im Betrieb runter, passiert den Daten nichts. 

Kommentar von ctest ,

Ich hsbe nicht irgendwie darüber referiert ob SD's nicht stossfest sind ...

Das Problem bei den SSD's ist, dass sich die Speicher-Zellen mit jedem Schreib-vorgang abnützen. Wenn die SSD klein ist, hat es (bei gleicher Nutzung) mehr Schreibzugriffe auf jede Speicherzelle, deshalb wird eine kleine SSD den Geist früher aufgeben wie eine grosse. Das  hat ursprrünglich nichts mit der Laufzeit zu tun ...  wenn man gar nicht drauf schreibt, dann kann eine SSD zemlich lange halten. Nur: alle Vermutungen über dei wahre Laufzeit einer SSD sind pure Spekulation.

Antwort
von EaglyElite, 67

Sollte reichen klar. Außer du speicherst noch andere sachen darauf die viel verbrauchen. :)
Würde dir aber immer eine Externe Festplatte/stick als sicherungsmedium für deine Daten/Projekte empfehlen

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community