Frage von dustinfrischer, 64

Reicht der Strom für diese Komponenten aus?

Hey Leute ich möchte meinen PC für knappe 240€ aufrüsten. Jetzt hab ich drin Intel Pentium G3240 60 Watt GT 740 60 Watt aber ich glaube mein Netzteil hat nur 240 Watt oder so weil es ein Micro Tower mit festverbautem Netzteil ist. Ich möchte diese Komponenten hier nachrüsten Gtx 750 TI 60 Watt i3 6100 oder i3 4170 3,7 Ghz auch 60 Watt also der Strom verbrauch ist ja dann genau so hoch eigentlich wie bei meinen alten komponenten und dann sollte dass ja ausreichen für die Zeit (2-3 Monate) wo ich auf ein Neues Gehäuse + Netzteil Spare oder gibt es da Probleme weil die gewünschten Komponenten neuer sind oder so? Hier noch den Rest weiß nicht ob ihr das braucht aber besser im Vorraus

Mainboard HP 198E H81 Chipset/ 8Gb Ram DDR3

Gruß und danke für jede Antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 36

Unter Berücksichtigung der Angaben zu Deinem Mainboard kannst Du nur den Core i3-4170 darauf betreiben, da der i3-6100 einen anderen Sockel benötigt.

Zusammen mit der GTX 750Ti wird Dein Netzteil dafür aber noch reichen, weil der elektrische Mehrverbrauch hier wirklich nur marginal ausfällt

Kommentar von dustinfrischer ,

hab ich auch gerade bemerkt aber danke dass du meine befürchtung noch mal bestätigst meine jetzige CPU hat Sockel 1150 der 6100er hat 1151 also muss ich doch wohl den i3 4170 nehmen.

Kommentar von Parhalia ,

Der ist aber fast genau so schnell wie der i3-6100.

Kommentar von dustinfrischer ,

Weiß ich auch der 6100er hat ganz leicht höher takt rate usw aber ich bin einfach begeistert was diese "billigen" CPUs noch alles schaffen. Kollege von mir spielt damit schon seit 3 Jahren jedes Spiel auf Hoch oder Mittel mit 60 FPS(GTA V, The Witcher 3 usw) und er hat dazu eine Gtx 950 die ungefähr auf dem Level einer Gtx 750 ti ist wobei sie halt nur neuer ist und ganz ganz leicht besser

Kommentar von Parhalia ,

Bei vielen modernen Spielen kannst Du durch den Wechsel vom Pentium G 3240 auf den Core i3 - 4170 bis etwa 70-80% mehr Grund-Performance herausholen.

Die GTX 950 @1024 - 1188 / 3305 Mhz ist je nach Spiel in 1080p durchaus etwa 20-40 % schneller als die GTX 750Ti @ 1075 - 1178 / 2700 Mhz. ( das sind die jeweiligen Nvidia-Referenzvorgaben für GPU Basistakt & Boost sowie Grafikspeicher )

Kommentar von dustinfrischer ,

Problem bei der 950 ist aber wieder die Stromversorgung und mein Budget ^^ dass sind dann wieder 30 Watt mehr die Mein Pc glaube ich nicht herbringt und auch noch mal 40€ teurer

Noch eine frage denn du scheinst dich da aus zu kennen :D

Passt jede Gtx 750 ti also (Asus,Zotac etc) gleich? Also wenn eine Gt 740 passt sollte auch meine gewünschte Karte passen denke ich mal oder?

Kommentar von Parhalia ,

Die Baulängen der einzelnen GTX 750Ti - Modelle bewegen sich in etwa zwischen 180 - 250 mm. Zudem werden in der Breite der Karte 2 Slots im Gehäuse belegt. ( also vorher die entsprechenden Platzverhältnisse im Gehäuse ausmessen )

Messe sicherheitshalber auch die verfügbare Höhe zwischen PCIe - Slot und Gehäusewand aus, da die Karten je nach Modell hier etwa 100 - 130 mm Platz beanspruchen könnten. Bei einem sehr scmalen "Low Profile " - Gehäuse hast Du hier höchstens 50-60 mm Platz. ( so z.B beim HP ProDesk G1 )

Achte auch darauf, dass die gewählte GTX 750Ti KEINEN PCIe 6Pin - Stecker besitzt. ( einige leistungsstarke Modelle haben diesen Stecker nämlich )

Kommentar von dustinfrischer ,

Ich habe ein HP Prodesk 400 G2 MT gehäuse kannst du mir vielleicht eine Grafikkarte verlinken die dort rein passt also vom GTX 750 Ti Modell? Wäre echt sehr nett :)

Kommentar von dustinfrischer ,

Das hier ist die Karte die ich aktuell drin habe: http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-Gainward-GeForce-GT-740-Aktiv-...

Und das hier meine gewünschte von der gleichen marke (Gainward)

http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-Gainward-GeForce-GTX-750-Ti-Go...

Ich hab die daten verglichen mit PCIe x16 usw und 28nm ich hab keine ahnung was das alles ist aber sieht für mich so aus als wenn das passen könnte :) oder?

Kommentar von Parhalia ,

Dann suche mal nach einer GTX 750 Ti "Low Profile", wenn Dein verlinktes Modell der GTX 740 EXAKT dem Aussehen und der Technik des Links entspricht.

( die Slotblende an sich ist austauschbar bei Bedarf...das silbern glänzende Teil zur Befestigung der Karte für die Verschraubung im Case )

Kommentar von dustinfrischer ,
Kommentar von Parhalia ,

Wenn diese Abmessungen in Dein Gehäuse passen :

Abmessungen:

 - L = 146 mm,  

 - H = 105mm ( mit dem abgebildeten Bracket ) und 63 mm mit einem passenden "LP-Bracket" ( die Ermittlung der Masse ist im Link genau beschrieben )

 - Breite = ~ 35 mm + 3 mm für die Backplate

Quelle :

http://www.tomshardware.de/gtx-750-ti-oc-low-profile-review,testberichte-241588-...

Kommentar von dustinfrischer ,

Meine Aktuelle Grafikkarten Maße:

L=145mm

H=70mm

Breite= 20mm

Und backplate (das ding mit den Anschlüssen?) hat die gleichen Maße. Und in alle richtungen ist noch mindestens 50mm Platz also dann müsste dass ja passen oder? :D

Kommentar von Parhalia ,

Dann passt das ja alles so weit.

Öffne aber einfach mal den Link, den ich Dir zur Webseite von "tomshardware" gab. Da siehst Du am Bild einer Beispielkarte, wie diese Redaktion die Kartenmasse grundlegend ermittelt.

Die von Dir gewählte GTX 750Ti ist lediglich 6 mm länger als Deine GT 740. Der Kühler ist in etwa 15 mm dicker als bei Deiner GT 740. 

Die "Backplate" ist die Abdeckung auf der Rückseite der Platine der Karte, welche in Richtung des CPU-Sockels nach oben zeigt. ( macht bei der gewählten GTX 750Ti hier einen Aufschlag von lediglich 3 mm gegenüber Deiner GT 740.

Die 105 mm Höhe beziehen sich entsprechend auf das Mass zwischen der unteren Kante der Platine ( OHNE die goldenen Kontaktstifte des Interfaces, da die ja später im PCIe - Slot stecken  ) bis zum insgesamt höchsten Punkt der Karte. ( was bei der gewählten GTX 750Ti der abgewinkelten Lasche des Brackets für die Verschraubung am PC-Gehäuse entspricht )

Wenn Du für Dein Gehäuse auch ein "Low-Profile" - Bracket benötigst, so kannst Du das bei Bedarf auch nachkaufen und umbauen. Das Lp-Kit sieht so aus :

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00CHZYRDM/ref=pd_aw_fbt_147_img_2?ie=UTF8&psc...

Damit kommst Du bei der GTX 750 Ti LP auch auf die niedrigere Bauhöhe von 63 mm.

Wenn Deine Geforce GT 740 aber das selbe Bracket wie jenes in der Abbildung der gewählten 750Ti LP besitzt, ( die Karten sich optisch daher bis auf den Kühler recht ähnlich sehen ), so brauchst Du das LP-Bracket auch nicht.

Kommentar von dustinfrischer ,

Danke dass du mir dabei so geholfen hast :) gibt nicht viele die ihre Zeit für fremde Leute so "verschwenden" ich werde die Karte jetzt bestellen und dann einbauen und mich dann vielleicht noch mal melden ob es passt. Selbst wenn es nicht ganz passt hole ich mir ein neues Gehäuse (30€) wo die Karte da sie ja "low Profile" ist auf jeden fall rein passen sollte.

Gruß Dustin

Kommentar von Parhalia ,

Gerne geschehen.😉

Manche Fragen sind halt etwas kniffliger.

Antwort
von UnRunDeath, 45

Wie wäre es lieber mit einem direkt komplett neuen PC? Das hört sich ja schrecklich an

Kommentar von dustinfrischer ,

Ja ich möchte es ja über die Zeit alles aufrüsten dass Problem hat 4 buchstaben GELD ^^ nachdem ich den i3 und die Gtx 750 ti drinne hab kommt noch ein neues Gehäuse mit 500W netzteil und 2 neue Festplatten a 1000Gb und dann irgendwann wird das Mainboard ausgetauscht und danach kommt ein neuer Prozessor und dann irgend wann eine ganz neue Grafikkarte nur dass dauert mit sicherheit noch 1 nis 1 1/2 Jahre so wie ich mich kenne ^^

Kommentar von UnRunDeath ,

Da lohnt sich Einmal sparen mehr als andauernd Upzugraden. Auch aufgrund der Treiber etc

Kommentar von dustinfrischer ,

Ich weiß dass es sinnvoller wäre einmal länger zu sparen aber möchte auch keine ÜBER gamer Pc sondern einen Multimedia / mit etwas Gaming PC weißte ^^ ich zock jetzt kein GTA V auf Ultra (wobei dass sogar mit 40-50FPS mit meinem geplanten Setup gehen würde)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten