Frage von lidun1, 19

Reicht der M-Audio M-Track Hub als Interface für das Rode NT1-A aus?

Guten Morgen,

ich habe vor, mir, um Gesang und Klavier aufzunehmen, das Kondensatormikrofon Rode NT1-A zu bestellen. Da ein Interface zum Verbinden mit dem PC nötig ist, habe ich an den M-Audio M-Track Hub gedacht, da dieser relativ günstig und einfach zu bedienen ist.

Das Rode NT1-A benötigt eine 48V-Phantomspeisung.

Ist das oben beschriebene Interface für das Mikro geeignet und erhält es eine gute Soundqualität? Würde mich über Erfahrungen und Ratschläge freuen.

Expertenantwort
von Monster1965, Community-Experte für Mikrofon, 17

Oh, da hat sich das Budget ja gesteigert seit der letzten Frage :D

Mit dem Interface wird das aber nichts. Du brauchst 2 Eingänge. Einen für das Micro und einen für dein E-Piano. Das M-Track Hub hat aber gar keinen Eingang.

Meine Empfehlung bleibt beim Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen. Die billigeren Modelle würde ich wegen der Qualität nicht nehmen.

Kommentar von lidun1 ,

Habe auch gerade schon beantragt, die Frage löschen zu lassen xD

Kommentar von lidun1 ,

Denkst du, das M-Track 2x2 ginge auch?

Kommentar von Monster1965 ,

Der zweite Klinken-Eingang für Instrument ist ein Hi-Z-Eingang. Das heißt für E-Gitarren und E-Bässe zum direkt anschließen.

DeinE-Piano hat sehr wahrscheinlich einen Line-Ausgang, der ein viel stärkeres Signal liefert als so eine Gitarre. Passt also nicht mit dem Eingang zusammen.

Bei Scarlett hingegen kann man den zweiten Eingang umschalten von Hi-Z auf Line. Daher funktioniert das bei dem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community