Frage von lstmn, 109

Reicht der kupplung bis 2300km aus?

Hallo lieber auto - Fahrerinnen! Wir werden am 22.7.2016 in die TÜRKEI fahren und wollte fragen ob der kupplung aushalten wird?! Oder problemlos fahre zu können.Wir werden bei 150km/h oder 200km/h fahren.Morgen werden wir bei ÖMTC Check machen (Wenn wir in der Türkei sind,wird mein Vater die kupplung wechseln!!) Ohhh und noch was wir waren im März bei Deutschland und bei Rückkehr ging unser Auto ins NOTLAUFPROGRAMM!!! Wir müssen ungefähr noch 120 km fahren .Als wir nach Hause kamen hat mein Vater denn Motor ausgeschaltet und wieder eingeschaltet und das Problem ist gelöst und seit dem haben wir das Problem nicht mehr ZUM GLÜCK! Wagen: opel vectra c gts 2.2 dti Km-Stand:~183000km Treibstoff:Diesel Für jeden ANTWORT sehr dankbar :)

Antwort
von peterobm, 56

in Dland kannst ohne Geschwindigkeitsbegrenzung das Tempo fahren. Was für drakonische Strafen in den anderen Ländern auf dich zukommt; musst eruieren. Billig wird´s bestimmt nicht. Die Kupplung wird das aushalten, Kupplungscheck mal probiert!

Kommentar von lstmn ,

wir werden eh langsam sein wenn wir blitze sehen danke!

Antwort
von Flintsch, 71

Wenn du fragst, ob die Kupplung so eine - für die Kupplung - lächerliche Ultrakurzstrecke von 2300km aushält, dann habt ihr kein Problem mit der Kupplung, sondern mit euren linken Füßen.

Ich habe es schon oft beobachtet, dass sehr viele Fahrer nach dem Schalten den linken Fuß auf dem Kupplungspedal lassen. Sie sind alle der Meinung, dass die minimale Belastung des Pedals keine Auswirkung hat auf die Kupplung. Das ist aber völlig falsch. Selbst durch diese leichte Belastung werden die Kupplungsscheiben aneinander gedrückt. Nicht besonders stark, aber doch so, dass sie unaufhörlich aneinander reiben. Dass die Kupplung das nicht lange mitmacht, kann man sich ja vorstellen.

Ein früherer Kollege hatte es mir anfangs nicht geglaubt, obwohl er alle 10.000km eine neue Kupplung benötigte. Erst nachdem er sich richtiggehend dazu gezwungen hatte, den Fuß immer vom Pedal zu nehmen, sah er es ein.

Antwort
von Vando, 43

Wenn ihr bereits vorhabt die Kupplung zu wechseln, geh ich mal davon aus dass die bereits verschlissen ist (funktionstüchtig, aber eben verschlissen).

Ich würde einfach mal folgendes tun: Mal beim Vollgas geben (und Ausdrehen des Motors) drauf achten, ob der Motor übertrieben stark hochdreht, aber die Beschleunigung dazu relativ schwach ausfällt. Man entwickelt ja nach einiger Zeit ein gewisses Gefühl für das Auto. Wenn nach einem Hochschaltvorgang die Drehzahl gefühlt übermäßig steigt, die Beschleunigung aber gefühlsmäßig zu schwach ausfällt ist das ein Zeichen das die Kupplung durchrutscht.

Dasselbe kann auch bei (annähender) Höchstgeschwindigkeit passieren. Fährt man auf der Autobahn mit Vollgas, und dreht der Motor auf einmal hoch, obwohl das Auto nicht merklich stärker beschleunigt ist das ebenso ein Zeichen.

Übrigens: Die 150 bis 200 km /  Stunde Reisegeschwindigkeit solltet ihr nicht tun. Ihr werdet ja bestimmt das Auto beladen, und bei hoher Beladung lässt sich ein Fahrzeug schwerer kontrollieren. Vor allem bei 200km/h. Außerdem herrschen in anderen Ländern Tempolimits und zeitmäßig bringt das Ganze auch weniger als man denkt.

Kommentar von lstmn ,

Ja wir werden aus Auto beladen!wenn wir leere Straße finden dann geben wir Gas(logisch leere Straße und 100km/h fahren?!) wenn nicht werden wir ehh langsam fahren

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 61

In die Türkei mit 150 - 200 km/h? Finde ich eine gute Idee... Was nan am Auto spart, kann man ja sinnvoll in Geldbußen investieren....

Antwort
von wollyuno, 12

das hängt vom bisherigen zustand ab und wie der fahrer mit umgeht

Antwort
von BernhardBerlin, 62

Ich kenne Euer Auto ja nicht, aber wenn Dein Vater bereits jetzt Bedenken wegen der Kupplung hat, sollte er sie lieber vor Urlaubsantritt wechseln lassen. Wenn unterwegs eine Panne eintritt, ist der Urlaub erstmal unterbrochen, und wenn Ihr in irgendeinem trostlosen Kaff in Bulgarien oder sonstwo rumhängen müßt und keine Opel-Werkstatt weit und breit ist, kann der Urlaub komplett in die Hose gehen.

Übrigens halte ich eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von 150 - 200 km/ für etwas gewagt. Ob das ein vollbeladener Vectra Diesel längere Zeit durchhält, möchte ich bezweifeln - mal abgesehen von den Geschwindigkeitsbegrenuzungen in den Transitläbdern....

Kommentar von lstmn ,

Mein Vater wird die kupplung in der Türkei wechseln.wir werden ehh nicht immer Vollgas geben (Schande für das Auto!)wenn es leere Straße gibt dann

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 7

Das kommt darauf an in welchem Zustand die Kupplung ist und wie man damit fährt. Mein letzter Diesel hatte bei 300.000Km noch immer die originale Kupplung eingebaut und mit dem wäre ich bedenkenlos die läppischen 2300Km gefahren und wäre die auch wieder zurückgefahren.

Wenn nun schon geplant ist die Kupplung zu wechseln ist die evtl schon verschlissen. Ich würde mir zutrauen selbst mit einer bereits rutschenden Kupplung 2300Km weit zu kommen, ob Dein Vater das auch schafft weiss ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community