Frage von xblubbx94, 60

Reichen Intel Celeron Prozessoren zum Java (Eclipse) programmieren?

Hallo, Reichen Intel Celeron Prozessoren zum Java (Eclipse) programmieren? Dachte an die 4 Kerne Prozessoren wie z.B. das N2940 Modell mit 1,83-2,25 Ghz. Oder sollte es schon mind. Ein i3 bzw i5 Prozessor sein? Oder gehen auch noch amd Prozessoren? Kenne mich da gar nicht aus, wenn jemand beispiele (amd) hat?

Danke schonmal!

Antwort
von Myrmiron, 33

Ein Celeron ist schon ziemlicher Müll. Auch wenn er zum programmieren reichen wird werden alle Anwendungen sehr zäh laufen, besonders Webbrowser. Damit der PC anständig läuft darf es schon ruhig mindestens ein guter Pentium sein, wenn nicht sogar ein i3.

Wenn du nicht so viel ausgeben möchtest kann du einfach ein wiederaufbereiteten top Gebrauchtlaptop von einem Laden (Beispiel: http://lapstore.de/ da habe ich auch mein Thinkpad gekauft.) kaufen, die kommen dann auch mit Garantie. 

Zum Thema AMD, deren CPUs ziehe ich erst wiede in Betracht wenn Zen später dieses Jahr rausgekommen ist.

Kommentar von xblubbx94 ,

welche Pentium Prozessoren bzw i3 sind denn gut. Ja ich wollte nicht soviel ausgeben und es sollte ein etwas kleinerer Laptop sein so ca 11,6" und eine gute Akkulaufzeit haben und gebraucht ist sowieso kein Problem. Habe gerade ein medion p2213t mit n2940 für 199€ gefunden, aber der n2940 scheint ja nicht sogut zu sein

Kommentar von TechnologKing68 ,

Auch Pentium ist meiner Meinung nach ziemlicher Mist. Wenn dann ein i3, vielleicht sogar ein i5.

Kommentar von Myrmiron ,

Wenn du kein Problem mit Gebrauchtlaptops hast möchte ich dir den
hier wärmstens ans Herz legen:
http://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/6668/kw/Lenovo-ThinkPad-X220...

12,5 Zoll, mit einem neuen 9 Zellen Akku (+90€) hat der 8 Stunden Akkulaufzeit und einer göttlichen Tastatur.

Kommentar von xblubbx94 ,

wäre das x201 Modell ebenfalls eine alternative?

Kommentar von xblubbx94 ,

und ist ein 2 kerner bei einem i3 oder i5 besser als ein 4 kerner bei einem celeron?

Kommentar von Myrmiron ,

Das X201 hat Prozessore der ersten "i-Generation" verbaut, die sind noch einmal ein gutes Stück schwächer.

Im Vergleich zu dem von dir geposteten Celeron ist der i5-2520M des Thinkpad X220 DOPPELT so gut. Der i5-520M von X201 ist leider "nur" 1,5 mal so gut wie der Celeron.

Ich persönlich benutze das X220 mit einem i7-2620M welcher noch mal ~8% mehr Leistung als der i5-2520M hat, und ich kann dir versichern, alles läuft super flüssig und reagiert wunderbar.

Einzig bei Youtube Videos flackert es ab und zu Stellenweise wegen der alten Grafikkarte, könnte aber auch an meinem Browser liegen.

Kommentar von xblubbx94 ,

wenn mit dem x201 das kompilieren ebenfalls problemlos läuft und günstiger ist, dann wäre es auch kein Problem. Was gibt es denn noch für Unterschiede zwischen den beiden?

Kommentar von Myrmiron ,

Das X220 ist 0.4 Zoll größer und hat ein Touchpad (X201 verlässt sich da ganz auf den Trackpoint).

Ich habe dir das X220 empfohlen weil es einen sehr schönen Spargat zwischen Leistung und Kosten schafft.

Im Prinziep sollte das X201 auch gut laufen, das X220 ist halt einfach objektiv besser von Preis/Leistung her.

Kommentar von xblubbx94 ,

du hattest ja gemeint ein guter Pentium wäre auch noch in Ordnung. Kann man z.B. mit dem Intel Pentium N3530 auch problemlos programmieren und kompilieren?

Kommentar von Myrmiron ,

Ich habe da eher an Desktop Pentiums gedacht, der N3530 ist quasie die unbeschnittene Variante des N2940.

Mehr als ein paar MHz trennen die nicht, und demnach ist deren Performance auch nah bei ein ander.

Gerade einmal ~15% trennen die beiden.

Ich würde es lassen, sogar ein 3 Jahre älterer i3 schlägt den Pentium in Sachen Leistung.

Antwort
von PerfectMuffin, 29

Man kann Java problemlos auf jedem Gerät programmieren, auf das eine JVM passt.

10Jahre alter PC mit WinXP wäre völlig in Ordnung.

Kommentar von xblubbx94 ,

das kompilieren wäre dann ein Problem oder?

Kommentar von PerfectMuffin ,

Wieso sollte es? Java kompiliert sehr viel schneller als normale Compilersprachen, wegen der Modularität.

Antwort
von TechnologKing68, 32

Also das Programmieren an sich ist ja kein Problem, das ist ja nur ein Schreiben von Text, aber das kompilieren und erstellen könnte Probleme verursachen. Ausserdem sind viele Programmierumgebungen eher träge und auf Leistungscomputer ausgerichtet. Und gerade Java ist da so mässig bezüglich der Leistung. 

Ein i5 Prozessor wird heute normalerweise für Büro-PCs genommen und den empfehle ich auch mindestens.

Trotzdem, es geht, aber es wird eher eine träge, mühsame Angelegenheit.

Kommentar von xblubbx94 ,

ja ich wollte es schon kompilieren. Also sollte das programmieren problemlos laufen. Auch mit 4gb ram und ssd?

Kommentar von TechnologKing68 ,

4gb RAM  reichen und das Kompilieren wird auch gehen, aber halt sehr langsam.

Kommentar von xblubbx94 ,

also als Hauptrechner verwende ich ein Lenovo Y580 mit i7 Prozessor, 8gb ram und ssd. Wollte daher für unterwegs einen kleineren Laptop (ca 11,6"). habe ein medion p2213t mit n2940 und 4gb ram gefunden für 199€. Wie langsam wird das etwa, wenn das nicht sehr langsam ist, dann kann ich das noch verkraften

Kommentar von TechnologKing68 ,

Das Kompilieren wird tödlich langsam.

Kommentar von Schachpapa ,

So ein Unsinn! Wie groß soll denn das Programm sein, dass man sich beim compilieren langweilt? Ob es jetzt 2 Sekunden dauert oder 4 Sekunden ist ja wohl egal. Zu Zeiten eines 80286 mit 16 MHz mag das vielleicht interessant gewesen sein. Aber heute? 

Kommentar von TechnologKing68 ,

Nicht nur das Compilen wird langsam, sondern auch das Peogramm selbst, mich nervt langsame Technik...

Kommentar von xblubbx94 ,

Bis jetzt habe ich nur mit einem schnelleren Rechner kompiliert, bin jetzt unsicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten