Frage von XLAYLEX, 80

Reichen die Symptome aus um in die Psychatrie zu kommen?

Hallo. Meine Freundin hat ziemliche Probleme. Ich möchte bitte nur wissen ob das was sie hat bzw. macht reichen würde um in die Psychatrie zu kommen. Sie möchte nämlich nicht freiwilig hin. Also sie ritzt sich, hat starke Selbstmordgedanken, weint sehr oft, macht sich mit worten selber fertig, hasst sich, ist leicht reizbar und tut frustfressen und stellt andere Leute über sich.

Bitte nur hilfreiche Antworten geben.

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von VapeBabe, 22

Sei für sie da und zeige es ihr.Höre ihr zu aber verurteile sie auf keinen Fall. Viele neigen dazu aufmuntern zu wollen (wird schon wieder, du musst raus an die Luft, geh unter Menschen, reiß dich zusammen, nimm es nicht so schwer etc.) aber oftmals fühlen sich Betroffene damit nicht ernst genommen. Rate ihr dringend eine Therapie zu machen, biete ihr an ihr zu helfen einen guten Therapeuten zu finden und sie auch zu begleiten wenn sie es wünscht. Sie sollte bedenken dass sie, wenn sie sich freiwillig in eine Klinik begibt (zwecks Suizidabsicht) sie wesentlich mehr Freiheiten dort hat und auch eher wieder gehen kann als wenn sie irgendwann zwangseingewiesen wird, weil sie einen Suizidversuch hinter sich hat.

Antwort
von emelysbl, 40

Also ich finde schon das man mal mit ihren Eltern und einem Psychiater reden sollte und dann gemeinsam eine Entscheidung treffen kann

Antwort
von Seanna, 29

Allein Suizidgedanken reichen schon aus. So oder so kann sich aber JEDER in der Psychiatrie vorstellen und wird bei Indikation für stat. Psychotherapie aufgenommen. Da muss man keine "Kriterien" erfüllen oder gar Symptome simulieren.

Antwort
von FlorianBln96, 35

alleine Selbsmordgedanken reichen aus um in die Psychatrie zu kommen.

Antwort
von schpeck84, 37

Hört sich so nach Borderliner an. Schwarz / Weiß denken.

Also wenn sie sich schon verletzt dann wirds aber an der Zeit das ihr geholfen wird. Sie sollte also dringend zum Arzt gehen und der entscheidet dann wie es weiter geht. Es wird mit Sicherheit auf eine Therapie hinauslaufen.

Kommentar von Seanna ,

Unsinn. Hier gibt es keinen einzigen konkreten Hinweis auf eine Borderline-Störung!

Kommentar von schpeck84 ,

Selbstverletzung? Selbstzweifel scheinbar? Reizbar?

Es könnte durchaus ein Zusammenhang dafür da sein. Ich habe ja auch nicht gesagt das es so IST sondern das es sich so anhört. Ich stehe nicht in der Position Onlinediagnosen zu geben über Menschen denen ich niemals begegnet bin. Trotz dem bin ich überzeugt dass das Mädel zum Arzt muss!

Antwort
von Nostarwhere, 37

Ich habe den Verdacht. Du bist doch diese Person oder?

Kommentar von XLAYLEX ,

Nein. Wirklich nicht. Bloß das Schicksal von ihr macht mich fertig. Sie ist so eine nette Person.

Kommentar von snoopysnoopy ,

du kannst ihr nur extreme geborgenheit geben und daß du sie auffängst, wenn sie fällt... definitiv braucht sie professionelle hilfe, aber dies gelingt nicht unter zwang - denn sie wehrt sich dagegen... man könnte ihre ausbrüche filmen, um hilfe zu erzwingen - aber ich glaube nicht, daß dies erlaubt ist... jeder tag ohne psychologischen beistand ist gefährlicher für sie - denke ich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community