Frage von Mutterfisch, 85

"Reichen" die Anschlüsse für ein Bad?

Guten Tag. Kann man bezogen auf insbesondere das Abwasser aus einer Küche ein Badezimmer machen?

Antwort
von ThommyHilfiger, 66

Zuläufe sind generell unkritisch. Brauchwasser-Ablauf Badewanne/Dusche und Waschbecken sollten kein Problem sein (ähnlich Spüle). Der Ablauf für ein WC müsste neu hergestellt werden und ans Fallrohr angeschlossen werden (größerer Durchmesser).

Antwort
von derBertel, 60

Generell ja. Der WC- Anschluss bzw. Abfluss könnte allerdings möglicherweise zum Problem werden.

Kommentar von Mutterfisch ,

Genau darauf wollte ich hinaus!

Wenn ich einfach mal an das "dünne Rohr" denke das als abluss in der Küche dient.

Wie kann man daraus einen Afluss für die Toilette machen?

Kommentar von derBertel ,

Naja, ich kenne die Örtlichkeiten nicht. Aber zur Wahl stehen nur 2 Möglichkeiten. Entweder wird der neue WC Standort an das vorhandene Abflussrohr eingebunden oder man verlegt eine komplett neue Abwasserleitung. Aber wie gesagt, das hängt sehr von der Örtlichkeit und den Möglichkeiten ab. 

Und einen Toilettenabfluß auf 50iger oder gar 40iger HT runter reduzieren, das würde ich tunlichst lassen. Da sind Verstopfungen an der Tagesordnung und vorprogrammiert.

Antwort
von pharao1961, 42

In der Regel nicht, da meistens das 100er Abwasserrohr dort fehlt.

Antwort
von habakuk63, 56

Verstehe ich deine Frage richtig, du möchtest in einer ehemaligen Küche ein Bad errichten?

Falls das deine Frage ist, kann ich sagen JA, Anschlüsse reichen.

Antwort
von Laredo75, 44

Hallo,

ich kann Deine Frage eindeutig mit ja beantworten!

Ich selbst habe dies, 2014, in meinem Haus, so umbauen lassen.

Liegt der Raum über einem Keller, ist das ganze um einiges einfacher, vor allem wegen dem WC Ablauf, Doch geht nicht, gibts nicht!

Antwort
von Norina1603, 38

Hallo Mutterfisch,

prinzipiell reicht das auch für eine Toilette, wenn eine entsprechende Kleinhebeanlage eingebaut wird, wie etwa diese

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

So eine ist bei uns seit Jahren in Betrieb und es gibt und gab bis jetzt keine Schwierigkeiten!

Einziger Nachteil ist, dass man eben nicht alles in die Toilette werfen kann, da sonst das Messer blockiert, wobei aber auch eine Demontage zur "Reinigung" kein Hexenwerk ist!

Man könnte sogar theoretisch über diese Hebeanlage auch eine Dusche betreiben, wenn sonst keine tiefer liegende Ablaufmöglichkeit vorhanden sein sollte!

Ob sie für Dauerbetrieb beim Auslaufen einer Wanne geeignet ist, wird sicher der Fachhändler wissen! Doch warum nicht, die Pumpe wird immerhin mit Wasser gekühlt!

MfG

Norina

Antwort
von Schulestienkt, 50

ja, man kann eigentlich alles machen, du kannst auch aus dem schlafzimmer ein bad machen

ist nur eine sache des aufwandes, aber aus küche bad, ist noch relativ easy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community