Frage von TaigaKagami, 131

Reichen 600€ um im Monat über die Runden zu kommen?

Hey Community,

Ich hab mich gefragt ob 600€ im Monat ausreichen um als Single zu leben. Wieviel müsste die Wohnung bzw. das WG - Zimmer kosten ? Wieviel für Essen ? Und was noch für Kosten an ? Ein Paar Infos:
- keine Großstadt
- kein Auto oder sonstiges

Wie teuer darf die Wohnung bzw. WG Zimmer maximal in der Warmmiete Kosten?

Danke im Voraus
Lg

Antwort
von matmatmat, 58

Für Essen würde ich 50€/Woche rechnen (das geht auch billiger), ein WG-Zimmer oder eine kleine Wohnung... das kommt halt sehr drauf an wo man wohnt... Einzelne Zimmer oder sowas wie ein Platz im Studentenwohnheim sollte deutlich unter 400€ liegen. Mit dem Restgeld kannst Du dann Internet, Mobiltelefon, Busticket etc. bezahlen...

Ja, je nach Wohngegend ist 600€ sogar mehr als ausreichend, ich bin - mit schmerzhaft spürbaren Einschränkungen - schon mit deutlich weniger ausgekommen. Aber ich bin auch nichtraucher und kann mich sehr einschränken was die Qualität des Essens angeht... und so als Tip: Socken kann man auch reparieren wenn sie ein Loch haben und Computer kann man gebraucht kaufen...

Antwort
von landregen, 50

Millionen Menschen leben von 399 Euro plus Miete plus Heizkosten, müssen dann allerdings auch keine Krankenversicherung bezahlenn.

Wie teuer eine kleine Wohnung bzw. ein Zimmer ist, hängt stark von der Wohngegend ab. Im ländlichen Bereich fernab von Großstädten kannst du im Extremfall für unter 100 Euro monatlich wohnen, ihn München City dagegen wirst du unter 700 nichts finden.

Wenn eine Aufstockung durch Hartz IV oder Grundsicherung für Arbeitsunfähige nicht in Frage kommt, könntest du eventuell Wohngeld bekommen.


Antwort
von labertasche01, 57

Das reicht. Man darf nur keine zu gehobenen Ansprüche stellen. 50€ jede Woche für Lebensmittel und Drogerieartikel, damit kommen wir hin. 400 € für Miete muss man suchen, findet man aber was.
Ich war in letzter Zeit öfters auf suche und es gibt gute Zimmer dafür. Natürlich auch Bruchbuden, aber da muss man einfach schauen.
Wenn du möchtest kann ich dir beim suchen helfen. Da bräuchte ich aber mehr Infos. Melde dich einfach.
Alles Liebe!

Antwort
von FrauFriedlinde, 73

Das ist die Summe, die die meisten Studenten oder so zur Verfügung haben. Es genügt also und du kannst ja Samstags zB auch noch mal jobben gehen oder in den Semesterferien!

Antwort
von isomatte, 48

Wenn man nach der Faustformel geht,dass man von seinem Nettoeinkommen nicht mehr als 1/3 für die Warmmiete zahlen sollte,dann würde man bei 200 € liegen !

Mehr würde ich an deiner Stelle auch nicht ansetzen,denn dann hast du noch ca. 400 € übrig und einem Single z.B. stehen im ALG - 2 ( Hartz lV ) Bezug 404 € an Regelleistung für den Lebensunterhalt zu.

Davon müssen dann also auch die Abschläge für den Haushaltsstrom gezahlt werden,auch Beiträge für Versicherungen,Kontogebühren,Fahrkosten,Kleidung,Lebensmittel usw.und das ist schon sehr eng bemessen.

Deshalb würde ich nicht mehr als 200 € zahlen.

Solltest du Azubi / Student sein,unter 25 und keinen Unterhalt bekommen,dann käme auch noch dein Kindergeld von min. 190 € dazu,dass stünde dir dann selber zu.

Kommentar von miezepussi ,

Wer zahlt denn heute noch Kontogebühren? Das muss nicht sein.

Kommentar von isomatte ,

Sicher mehr als du dir vorstellen kannst !

Antwort
von Herb3472, 56

Ohne Wohnungskosten locker, mit Wohnungskosten nein. Das ist weniger als das Existenzminimum. Bei einem so geringen Einkommen solltest Du aber die Möglichkeit haben, Wohnbeihilfe zu bekommen, dann würde es sich schon ausgehen können.

Antwort
von miezepussi, 66

Du wirst mindestens 250 Euro für Lebensmittel und Getränke brauchen.

Der Rest bleibt für: Telefon + Internet, Strom, Kleidung, Heizung, Wohnung, öffentliche Verkehrsmittel, Hobbies, Zeitung, Geschenke

Das ist echt nicht viel

Kommentar von matmatmat ,

Leitungswasser trinken, morgends mal nen Kaffee. Ansonsten billig-Haferflocken und Kakaopulver (für die Vitamine ;) und Milch vom Discounter. Die Sachen kaufen die 50% reduziert sind weil sie kurz vor dem Haltbarkeitsdatum sind und sich davon beim selbst kochen inspirieren lassen... man kann mit deutlich unter 250€ relativ gesund überleben. Spaß macht das natürlich keinen.

Antwort
von BigBen38, 61

600€ könnten (!!) reichen...

...wenn man nicht mehr als 300€ davon für Miete,Heizung,Strom und Telefon bezahlt...

Dann 300€ wird man dann im Schnitt brauchen für Essen, Trinken, Medikamente, Fahrkarten und Hygiene..

Wenn man dann noch raucht oder Möbel braucht oder Kaution zahlen muss - reicht das nicht.

Oft aber bekommt man Zuschuß - zB Wohngeld...

Antwort
von bernisued, 23

Damit kann man auf jeden Fall über die Runden kommen. Man muss sich halt ein wenig einschränken, aber es geht! :) Kommt auf Deinen Lebensstandard an, würde ich sagen.

Antwort
von Peter501, 51

Um als Single alle anfallenden Kosten mit 600€ abzudecken ist äußerst schwierig.

Du solltest dich mal erkundigen ob du evtl.noch Wohngeld beantragen kannst.Das würde die Sache enorm erleichtern.

Antwort
von ellirote, 35

Wie ein König wirst Du damit nicht leben, aber über die Runden kann man auf jeden Fall kommen.

Antwort
von DODOsBACK, 44

Hier siehst du, wie HartzIV berechnet ist - an den "Ausgabevorschlägen" kannst du dich zumindest orientieren.

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://uploads.hartziv.org/regelsatztorte2...

Bedeutet, dass dir knapp 200€ für Miete und Heizung bleiben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community