Reichen 2200 Euro Brutto zum Leben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nun ich denke für solche Fragen gibt es keine richtigen Antworten. Es gibt Leute die 6-7 stellige Summen verdienen, bei denen am Ende des Geldes noch zuviel vom Monat übrig bleibt. Andere kommen auch mit 1,5k Brutto locker hin.

Am Ende ist es immer eine Frage der Anforderungen. Wer Porsche fahren will, eine Familie als Alleinverdiener ernähren möchte, in München wohnt, den Sohn im Tennisverein hat und der Tochter ein Pony kaufen möchte, der kommt natürlich nicht mit 2200 hin.

Ein Single in einer halbwegs günstigen Wohngegend mit einer 1-2 Zimmer Wohnung kann davon aber gut leben. Aber auch hier kommt es drauf an, was man mit seinem Geld macht. Wer Ausgaben hat wie teure Handyverträge oder Raucher ist hat dann natürlich zusätzliche Belastungen.

Ich bin mit gut 2k Brutto eingestiegen in die Arbeitswelt, hab eigentlich nie groß aufs Geld geschaut, verprasse es aber auch nicht für Müll. Mit der Zeit ist der Betrag auf dem Konto eher gewachsen als geschrumpft, von daher, ja das geht definitiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Geld ist wichtig. Aber noch wichtiger ist es in deinem Beruf glücklich zu sein. Was nützt es in der Bank zu stehen wenn man dafür nicht geeignet ist oder es einen nicht die Erfüllung bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
05.06.2016, 21:18

Ich wollte schon seit meiner Kindheit Krankenschwester werden :D Aber das bringt halt nichts, das zu tun, was man mag, wenn man am Ende verhungert :D x3

0
Kommentar von JanRuRhe
05.06.2016, 21:28

Hallo!
Verhungern wirst du nicht.
Aber für das nicht  besonders gute Gehalt musst du viel arbeiten.
Aber vielleicht entwickelst du dich gut und wirst dann Ärztin?

0
Kommentar von YukiHatori
05.06.2016, 21:44

Ne, darauf habe ich keine Lust... Die arbeiten ja sogar mehr und haben viel mehr Verantwortung. Wäre mir gar nichts

0
Kommentar von JanRuRhe
05.06.2016, 21:50

...sagst du heute :-)

0

Kommt drauf an wo du wohnst.

Der Verdienst ist unter Durchschnitt, also wirst du spätestens im Rentenalter zum Sozialfall ohne zusätzliche private oder betriebliche Vorsorge (bAV im medizinischen Bereich ist je nach Tarifvertrag oft heftig bezuschusst vom Arbeitgeber).

Ob es heute reicht hängt davon ab wo du wohnst und wie dort die Lebenshaltungskosten sind. Hier am Niederrhein klappt das ganz gut, in München wärst du ziemlich am Hintern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Yuki,
das ist von vielen Faktoren abhängig, aber in der Regel ist das Gehalt in Ordnung und man kann davon leben.
Musst halt schauen, wie hoch die Fix-Kosten in deinem Leben und deiner Stadt sind. Aber sollte sich eigentlich ausgehen.
Alles Gute, Pete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAnn dürftest du auf etwa 1600 Euro Netto kommen. Das ist durchaus zu machen, es gibt viele die weniger haben. Klar große Sprünge sind nicht drin und du wirst prioritäten hinsichtlich Klamotten, Urlaub, "Luxusgüter" wie Handy und -vertäge, etc setzen müssen, aber du wirst auch ich darben müssen und von Wasser und Brot leben müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Lebensstil dazu passt natürlich.

Vielleicht musst du am Anfang ein bisschen Sparsam sein aber mit der Zeit wirst du mit dem Geld klar kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast du netto ca. 1.500 bis 1.600 €, damit müsstest du hinlänglich auskommen und auch noch sparen können. 

Natürlich kannst du damit nicht täglich essen gehen, mehrmals am Tag einen Coffee-to-go trinken bzw. jedes Wochenende feiern gehen. Selbst ein gebrauchtes Auto müsste drin sein. 

Viele Ehepaare mit einem oder zwei Kinder müssen mit dem Geld, das dir allein zur Verfügung steht, auskommen, also dürfte das für dich kein Problem darstellen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht zum Leben, aber nicht zum Sparen, in Deutschland ist seit Langem ein großes Demografieproblem, 50 Prozent unter 40 jährigen bekommen eine Rente unter 500 Euro, also kommt man vom Sparen nicht ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre schon wichtig, zu wissen ob du alleine bist, die steuerklasse, die Stadt (hamburg oder München sind teurer als neubrandenburg) oder plattes Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
05.06.2016, 20:42

Bin ganz allein und wohne in Niedersachsen

1

das kommt stark auf die stadt an. in der innenstadt in münchen wird es nicht reichen.

in einer normalen deutschen gegend und ohne abgehobene anforderungen reicht das aber problemlos. du könntest normale fixkosten (ohne auto) problemlos mit der hälfte des entsprechenden nettoeinkommens decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann man damit leben. Pass dein Leben dem Gehalt an und es klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

yuki  als singel hast   du  ne menge abzüge  .

ich sage jezt mal  pi x daumen  so um  die 700,-€  bleiben  vom brutto noch 1500,-€ netto  .

davon   je nach wohnlage um die 450,-€  warmmiete incl  heizung , dazu noch 70,.€ strom und  30 € kabelfernsehen  oder auch schon in  den nebenkosten enthalten dann noch  versicherungsbeiträge ( priv. ghaftpflicht-- hausratvers. evtl en  mietrechtschutz )  bleiben dir   zum leben  für klamotten und  wenn du hast  auto noch ca 900,-€  übrig   . für eine einzelperson ist  das ausreichend .sogar noch für  rücklagen -

viel familien bzw. 2  pers, haushalte müssen mit  1500,- netto auskommen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?