Frage von Juili, 44

Reibungszahl & -Arbeit mit Energieerhaltungssatz berechnen?

Ich muss Reibungsarbeit und Reibungszahl berechnen, weiß aber nicht wie. Körper rutscht auf horizontaler Fläche 9meter bis zum Stillstand. Die Anfangsgeschwindigkeit ist 3,83 m/s. Masse 2kg.
Bitte um etwas Hilfe :)

Antwort
von Juili, 27

Geschwindigkeit war falsch neues Ergebnis ist v=7,67 m/s

Antwort
von unhalt, 22

F[Reibung]=µ*F[Normal]

E=F*s

E=0,5*m*v²

Goldener Satz der Energieerhaltung :D

lg


Kommentar von unhalt ,

Ach und, Arbeit und Energie sind sogut wie das selbe. Ist nur eine frage der betrachtung.

Bsp:

Wenn du Hubarbeit verrichtest, dann wird diese als Lageenergie "gespeichert".

Also gilt quasi: Arbeit = Energie

Ist aber mit Vorsicht zu genießen.

lg

Kommentar von Juili ,

Danke, soweit hab ichs verstanden. Nur mein Problem ist dass ich ohne Reibungszahl nicht die Reibungsarbeit berechnen kann. Gibt es eine Formel wenn ich die Anfangsgeschwindigkeit weiß und der 2kg Körper bei 9m stehen bleibt, um so auf die Reibung zu kommen?

Kommentar von unhalt ,

Nach 9m Steht dein Körper ja. Also geht die gesammte Kinetische Energie durch die Reibung (Reibungsarbeit) in Wärme über. Setze die Formeln oben ineinander ein (Da ist ein kleiner Fehler bei mir, es muss W=F*s heißen) und begründe warum deine Reibungsarbeit mit der kinetischen Energie gleichzusetzen ist.

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community