Reibung unerwünscht, Beispiele?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Reibung ist Grundsätzlich in jeder Form der Fortbewegung oder Energiegewinnung hinderlich, da ein Teil der Erzeugten Energie dabei konstant "verloren" geht. Zb könnte ein Auto ohne Reibungswiderstand seine Geschwindigkeit so lange halten, so lange es freie Bahn hat, oder eine Turbine in einem Kraftwerk könnte effizienter arbeiten. 

Hoffe, ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stxrmseele
07.12.2015, 19:35

Dankeschön 

0

Unerwünscht und erwünscht das kommt auf die Anwendung an.

Grunsätzlich gilt; jede Form von Reibung wandelt die Vorhandene Bewegungsenergie in Wärmeenergie um, die man dann nicht mehr nutzen kann(nicht für diese Bewegung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haftreibung. Ein Formel 1 Auto sollte möglichst wenig Haftreibung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
07.12.2015, 19:14

Haftreibung bei Objekten die Rollen :-) ? Außerdem kannst du umso schneller um Kurven fahren, je mehr Reibung man aufbauen kann. Bei Formel 1 Wagen kommt es eher auf den CW-Wert(wichtig für den Luftwiderstand)

0
Kommentar von Axiallager
07.12.2015, 19:16

Wieso? Zunächst einmal gelten bei Gummireifen die Gesetze der viskoelastischen Reibung, die etwas schwieriger als die "normale" Haftreibung ist. Hier hängt der Reibungskoeffizient u. A. vom Schlupf ab, also vom durch die Reibekraft erzeugten Stauchung und Dehnung im Reifengummi.

Hätte ein Formel-1-Auto möglichst wenig Haftreibung, würde es in jeder Kurve gegen die Streckenbegrenzung donnern ;)

Wen es weiterführend interessiert: http://epub.uni-regensburg.de/10132/1/DissEJSchramm2002.pdf

1