Regips an der Wand?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

bei Innenwänden ist dies problemlos möglich und sollte normalerweise keine Probleme bereiten. Nach meinen Erkenntnissen auf http://bjoerns-meistermalerei.de/ kann es bei Außenwänden zu Problemen kommen. In diesem Fall könnte eine Dampfsperre eingestzt werden.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte und wünsche dir noch viel Erfolg beim Ausbau deiner Wohnung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Innenwänden ist es problemlos möglich, diese mit Gipskartonplatten zu verkleiden.

An Aussenwänden kann es (muss nicht!) Feuchtigkeitsprobleme geben. Es kommt auf die weiteren raumklimatischen Rahmenbedingungen an (Dämmwert der Aussenwände, Art der Beheizung und der Entfeuchtung der Wohnräume).

Dampfsperren sind nur -von innen gesehen- vor Mineralwolledämmungen notwendig, um hier ein Eindiffundieren von Wohnraumfeuchte zu verhindern, da es innerhalb der Dämmung zu einem starken Temperaturabfall kommt und dadurch die Kondensatgefahr groß ist. Bei einer Kalksandsteinwand ist das nicht der Fall.

Ich frage mich aber, waum keiner in der Lage ist, mit einem vernünftigen Kalkputz, bzw. Kalk-Zementputz die Wand zu verputzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?