Frage von mieragirl, 51

Regeneriert sich die Leber nach Schmerztabletten?

Ich habe früher (vor ca 2 Jahren) regelmäßig jeden Tag Schmerztabletten genommen, da ich Migräne hatte und einfach nicht zum Arzt wollte. Ich habe ca 11 Monate lang jeden Tag welche genommen,bis ich die Geschichte einer Frau gehört hat, die 2 Jahre lang jeden Tag Schmerztabletten genommen hat und am Ende mit Leberversagen im KH lag. Jedenfalls habe ich seitdem aufgehört,jedoch habe ich des öfteren andere Schmerzen,deshalb meine Frage hat sich meine Leber bereits regeneriert oder sind die Schäden größtenteils immer noch in der Leber vorhanden?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo mieragirl,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Körper

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 29

Die Leber ist glücklicherweise meistens super dazu in der Lage, bestehende Schäden wieder zu beheben. Das funktioniert natürlich nicht immer, aber doch sehr häufig, wenn die eigentlich schädigende Ursache behoben wird.

Vor ca. 2 Jahren stand ich schon auf der Transplantationsliste, weil meine Leber kurz vor einem totalen Leberversagen stand. Man hat dann noch versucht, einige Medikamente umzustellen und siehe da, so nach und nach wurden die Leberwerte immer besser und meine Leber hat es tatsächlich geschafft, sich wieder selber zu erholen. Meine Werte sind zwar immer noch weit von den Normalwerten entfernt, aber zumindest die drohende Lebertransplantation ist vom Tisch.

Es sollte also durchaus möglich sein, dass sich Deine Leber von alleine wieder erholt. Mit Sicherheit sagen das aber natürlich nur die Leberwerte, welche Du natürlich auch mal kontrollieren lassen solltest.

Du kannst Deiner Leber aber auch mit einer entsprechenden Ernährung helfen, sich wieder zu erholen. Dafür solltest Du insbesondere stark zucker- und fetthaltige Speisen meiden und natürlich ist auch Alkohol tabu. Google doch einfach mal nach Leberschonkost.

Alles Gute

Kommentar von Sternenmami ,

Man sollte übrigens niemals länger als 7 Tage Schmerzmittel nehmen, ohne den Arzt zu konsultieren.

Ein Jahr lang Schmerzmedikamente zu nehmen, ohne sich in ärztliche Behandlung zu begeben, halte ich für grob fahrlässig.

Ich weiß ja nicht, weshalb Du mit Deinen Beschwerden nicht zum Arzt gehst, aber sollte eine Phobie gegen Ärzte der Grund dafür sein ... auch diese kann man beheben. Mach Dir immer wieder bewusst, dass ein Arzt Dir nur helfen möchte. Er hat keinerlei Gründe, Dir schaden zu wollen.

Wichtig wäre auf jeden Fall erst mal, dass die Ursache Deiner ständigen Schmerzen gefunden wird und dann solltest Du langfristig gesehen auch ein Schmerzmittel einnehmen, welches auch dafür geeignet ist, langfristig eingenommen zu werden. Die meisten freiverkäuflichen Schmerzmedikamente sind für eine Langzeit-Einnahme nicht geeignet.

Kommentar von Sternenmami ,

Übrigens ist auch die große Frage, wie Dein Magen diesen langandauernden Schmerzmittelkonsum findet. Schmerzmittel reizen nämlich die Magenschleimhaut und wenn Du dem nicht mit einem Magenschutzpräparat vorgebeugt hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du eine Magenschleimhautentzündung oder vielleicht sogar ein Magengeschwür hast.

Weder eine Magenschleimhautentzündung, noch ein Magengeschwür muss man im Anfangsstadium bemerken. Der Magen an sich hat keine Nerven, welche Schmerzen bereiten könnte. Hat man Schmerzen, ist schon großer Schaden angerichtet worden und das kann sogar zu Magenkrebs führen.

Die langfristige Einnahme von Schmerzmedikamenten schadet nicht nur der Leber, sondern auch allen anderen Organen. Das sollte Dir immer wieder bewusst werden.

Antwort
von Xirain, 27

Lass deine Leberwerte beim Arzt bestimmen, dann bist du auf der sicheren Seite.

Bis zu einem gewissen Grad kann sich eine Leber wieder regenerieren.
Es kommt auch darauf an wieviel Schmerzmittel und welche, ob es zu einer starken Schädigung kommt.

So oder so, solange Schmerzmittel ohne Ärztliche Kontrolle ist der falsche Weg.

Letztes Jahr nahm ich 5 Monate lang 3 verschiedene Schmerzmittel auf einmal und dadurch schränkte sich langsam meine Leberfunktion schon ein. Allerdings hatte ich so starke Rückenschmerzen, dass es nicht anders möglich war.

Wir haben die Schmerzmittel dann ausgeschlichen in der Reha und jetzt sind die Leberwerte wieder in ordnung.

Antwort
von LeCux, 26

Beim Arzt checken lassen, die Leber kann sich regenerieren.

Wie man zwei Jahre trotz Schmerzen nicht zum Arzt geht ist mir schleierhaft.

Antwort
von Appleistbesser, 26

Sofern du die Tabletten absetzt ist die Leber mit der Zeit in der Lage, sich zu regenerieren. Gifte werden ausgewaschen und geschädigtes Gewebe durch neues ersetzt. Bedenke: Die Leber kann sich aus 30% ihrer selbst neu bilden.

Mit freundlichen Grüßen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community