Regeln zur Nachtschicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du Minimum 2 Tage Nachtschicht machen musst und du nächsten Tag eine Frühschicht hast, hält sie schon mal die Ruhepause nicht ein.

Und die Ruhepause bei Nachtschichten, und wieder eintritt in die Frühschicht, beträgt 24 Std Ruhezeit.
Die 11 Std Ruhezeit, ist bei normaler Arbeitszeit.

Deine Chefin darf dir ohne dein Einverständnis, wenn es vertraglich nicht abgemacht hat, so viele Nachschichten geben.
Ansonsten, wenn es Vertraglich fest steht mit Schichtarbeit, kann sie dir 10 Tage, mit einem Tag Ruhepause dazwischen, am Stück geben.

wenn das vertraglich nicht geregelt ist ist es einfach verhandlungssache mit deinem arbeitgeber/vorgesetzten.

die einzige regelung die mir bekannt ist ist die, dass zwischen zwei 8 stunden schichten mindestens 6 stunden pause liegen müssen.

und wenn man eine woche mal mehr als 5 tage arbeitet hat man anspruch auf die entfallenen freien tage, die müssen auch soweit ich weiß "zeitnah" nachgeholt werden. aber generell ist es nicht verboten 10 nachtschichten hinternander zu machen.

ich hab schon bis zu 19 nachtschichten am stück geschoben. irgendwann gewöhnt man sich dran.

setz deine ansprüche einfach durch bei solchen gesprächen. wenn du nicht für die nachtschicht geeignet bist hilft das dem betrieb ja auch nicht wirklich.

Kommentar von SirNik
26.07.2016, 02:08

"Nach § 5 ArbZG müssen Arbeitnehmer nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden bis zur Wiederaufnahme der Arbeit haben."

0
Kommentar von Liiisa95
26.07.2016, 02:13

Ich habe ja keinerlei Problem damit, Nachtschichten zu machen & komme auch gut damit klar. Nur in dem Punkt finde ich es sehr unfair, dass ich von 4 Wochenenden im Monat, 3 Wochenenden in der Nachtschicht stehe & 1 Wochenende erst Samstag aus der Nachtschicht komme. Das aber auch nur, weil die Kollegin, die den Plan macht, selbst keine Nachtschichten macht, obwohl sie, genauso wie ich, einen Vertrag hat mit 3 Schichtsystem & dazu noch alle Wochenenden im Monat frei hat.
Dazu haben alle anderen Kollegen auch ihre 2-3 Wochenenden frei. Da sag ich mir dann auch, dass es ja dann irgendwo mehr oder weniger eine Strafe ist.

Meine Frage ist nun nur noch, ob ich diese Schulung dann wirklich an meinem eigentlichen freien Tag besuchen muss, wenn diese im 10 Uhr beginnt & ich um 6 Uhr Feierabend habe?

0

Gesetzlich gesehen musst du glaube ich mindestens 8 Stunden Pause haben bevor du arbeiten gehst oder zu eine Schulung, soweit ich weiß. Jedenfalls ist das unmenschlich dass die verlangt das du um 10 direkt zur Schulung kommst, ich würde mich da lautstark beschweren

Kommentar von Liiisa95
26.07.2016, 02:06

Auch nur 8 Stunden, wenn ich nachts 8 Stunden ohne Pause arbeite?
Das werde ich definitiv nicht machen, da sie Schulung mindestens 2 Stunden geht & ich nachhause schon fast eine Stunde benötige.

0
Kommentar von SirNik
26.07.2016, 02:07

11h ununterbrochene Ruhepause nach Arbeitszeit sind es

0
Kommentar von hamburgerjung69
26.07.2016, 02:08

Immer wenn du gearbeitet hast egal wann wie und wo stehen die 8h Pause zu. Kann ich dir aber nicht zu 100% bestätigen. Ich weiß nur dass es bei den Kollegen in meinem damaligen Betrieb so war

0

Was möchtest Du wissen?