Regeln bei Kreuzkürzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Beispiel:

 2       3        2*3      2      3            3
---  *  ---   =  ----- = ---- * ---  = 1 * ---- 
 4       2        4*2      2      4             4

 2       2        2*2     2*2     1            1
---  *  ---   =  ----- = ----- * ---  = 1 * ---- 
 4       3        4*3       4      3             3

Ich hoffe, du kannst daran erkennen, wieso deine "Idee" nicht aufgeht...

Hier noch dein Beispiel (falls es doch noch nicht ganz klar ist):

 3       3        3*3      9            1     1           1
---  *  ---   =  ----- = ----  =/=  --- * ----  =/=  ---
 4       2        4*2      8            4      2           2

-> Im ersten Schritt würdest du sozusagen " * 1 / (3*3) " bzw. durch 9 rechnen: 9/8 * 1/9 = 1/8

-> Im zweiten Schritt würdest du mit 4 multiplizieren: 1/8 * 4 = 1/2

Beim Kürzen musst du jedoch, wie du sicher schon weisst, darauf achten, dass der Term gleich gross bleibt. Du sortierst sozusagen aus, was sich gegenseitig "aufhebt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst immer nur Zähler und Nenner gegeneinander kürzen. Dabei ist es egal, ob überkreuz oder untereinander gekürzt wird - Hauptsache oben mit unten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cherry4banana
18.11.2016, 21:41

Gut dann weiß ich Bescheid dass man die Zähler nicht beide kürzt. Danke :)

0

Nein!
Das wäre völlig falsch, denn bei deiner Aufgabe sollen doch die beiden Brüche miteinander multipliziert und nicht dividiert werden!
Das einzig richtige Ergebnis in deinem Bsp ist: 9/8 und nicht 1/2

Wenn die Aufgabe wäre: 3/4 geteilt durch 3/2
dann könnte man das so rechnen, wie du es vorschlägst. Und dann kommt auch wirklich 1/2 raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung