Regelmäßiges kiffen ohne negative Langzeitfolgen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kiffen ist reine Hirnsache, solange du da oben stärker bleibst als der Wille zu Kiffen ist alles in Ordnung, Langzeitschäden gibt es eig. keine Wirklichen (mal abgesehen davon das Rauchen der Lunge schadet).

Man kann sich damit nur Psychisch ''kaputt'' machen, z.B. indem man eine Psychose kriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja so ist es anfangs , wenn wir von Langzeit Konsum sprechen , sagen wa ma ab 3-4 Jahren setzt das ein was keiner will ^^ glaub mir ich würde alles geben für joint der so is wie vor 6 Jahren lol ^^ aber die langzeitschäden treten erst spädter auf wenn sie es überhaubt tun , das müssen sie nämlich nicht , auch heißt es nix das man durchs kiffen nix mehr griff hat , ja bei vielen,bei mir zb stärkt es meinen antrieb , ich Red im inet eig ja nich offen darüber , aber jetz machs ichs mal ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diggi ich rauch täglich seid 11 Jahren und ich finde nicht das es mich in irgendeiner Weise behindert. Ich hab zwar keinen Job aber dafür zwei Kinder im Waisenheim und ne Frau die mich hasst. Jeden Tag schaue ich mir untermenschen auf RTL an bevor ich vor erschöpfung einschlafe. Aber die Bonghits ballern härter denje den der shit is reiner als haut nach Clearasil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne niemanden, der negative Folgen davon hatte
Außer vielleicht bei der Lunge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich hab 6Jahre Extexiv gek ifft und es gibt Menschen die können damit gut Leben und es gibt Menschen die sieht es mit der Zeit runter welcher Mensch du bist das solltest du herrausfinden achte weiter drauf ..

verschlechtern sich die Schulnoten, wirst du faul, eine sch eiß egal haltung die sich einstellt??bei mir war es so ich hab das Zeug irgentwann nichtmehr vertragen konnte nicht mehr schlafen hatte kein Hunger war nurnoch niedergescvhlagen AUF DEM TR IP!! also alles Positive wurde zu negativ.. das nennt man eine Unverträglichkeit entwickelt das kommt vor...

bew habe ich eine Psychische erkrankung Entwickelt was mir vorher garnicht so aufgefallen ist .

bin aber glaub ein Einzelfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ollikanns
23.02.2016, 10:58

Das scheint dir auch sonst das Gehirn verhagelt zu haben, wenn ich deinen Text so lese.

0

Du kannst impotent werden und wenn du weiblich bist, kann das Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben. Solltest du während des Kiffens schwanger werden, kann dein Kind mit geistigen Behinderungen auf die Welt kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinglion6200
22.02.2016, 22:15

Ja den Bericht zeig mir bitte ^^ja auf das Kind kann es Auswirkungen haben ,Aber keineswegs auf die fruchtbarkeit ^^

0
Kommentar von kinglion6200
22.02.2016, 22:17

und was noch hinzukommt ,es gibt kein gift ,alleine die Dosis macht das Gift ,wen es also tatsächlich sein sollte muss man wahrscheinlich pro tag Bob Marlys jahresvorrat rauchen. .. und ja kiffen schaden der Potenz weil man es mit Tabak mischt ,wer rein raucht dem sollte nix passieren , ganz eher schick mir n Link ^^

0

habe ca. 5 jahre täglich morgens, mittags und abends geraucht und zwischen durch mal paar monate pause gemacht hab so mit ca 16 angefangen... hab auch meine schule und ausbildung fertig gemacht aber hat sich natürlich drauf ausgewirkt... und die "droge" hat aufjedenfall meine persönlichkeit anhaltend verändert. auch wenn du es nur abends machst. du machst es zwar nur abends und wenn nix mehr ansteht, würd es aber sein lassen, ich find es mittlerweile nurnoch ekelhaft wenn leute in meiner umgebung kiffen. ja es verändert dich aufjedenfall auch wenn du wenig kiffst aber wird dein alltag nicht sonderlich beeinflussen solange das kiffen nicht im alltag überhand gewinnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gifti94
22.02.2016, 22:41

hatte nen Kumpek der war immer voll korrekt jetzt ist er ein Arschl och

1

Was möchtest Du wissen?