Frage von veevvy, 41

Regelmäßige Nachrichten, dass mir 15 - 30 Euro abgezogen werden und ich ein SEPA Mandat bin?

Guten Morgen. Seit gestern bekomme ich regelmäßige SMS geschickt, in denen mir gesagt wird, dass man meine Onlineaufladungsbeträge in Höhe von 15 - 30 Euro einzieht und bezeichnet mich als SEPA Mandat. Da ich aber nicht weiß, wieso ich Geld abgezogen bekommen sollte, da ich mir sicher bin nichts gekauft zu haben, oder irgendwas nicht bezahlt, und mir nur drei Nummern zu geschickt werden. : Telefonnumer ( die Geld kostet, wenn man sie anruft), IBAN und Gläubiger-ID, weiß ich den Ursprung nicht und weiß auch nicht, wie ich das regeln kann. Ich hoffe, jemand kann mir helfen?

Antwort
von PatrickLassan, 41

 bezeichnet mich als SEPA Mandat.

Das tut man sicher nicht. Es wird dort wahrscheinlich stehen, dass ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt, das man landläufig als Einugsermächtigung bezeichnet.

Telefonnummer ( die Geld kostet, wenn man sie anruft), IBAN und Gläubiger-ID, weiß ich den Ursprung nicht 

Kostet der Anruf mehr als das, was man dir abbuchen will? Sicher nicht.

Tipp: Wenn du wirklich nicht weißt, warum man dir Geld abbucht, dann geh zu deiner Bank (oder rurf dort an) und widersprich der Abbuchung. Dazu hast du 8 Wochen Zeit. Derjenige, der die SMS schickt, wird sich dann schon melden

Kommentar von veevvy ,

Danke, aber ich habe gar kein eigenes Bankkonto. Mein Guthaben lädt sich automatisch immer wieder auf, weil es mit dem meiner Mutter verknüpft ist und ich möchte erst einmal probieren, ob es noch einen anderen Weg gibt, als so. 

Kommentar von PatrickLassan ,

ich habe gar kein eigenes Bankkonto.

Von welchem Konto erfolgen dann die Abbuchungen? Um ein Guthaben zu haben, muss es doch wohl auch ein Konto geben.

ich möchte erst einmal probieren, ob es noch einen anderen Weg gibt,

Anrufen und fragen. So teuer wird das wohl nicht sein.

Kommentar von NickgF ,

und ich möchte erst einmal probieren, ob es noch einen anderen Weg gibt, als so.

Was mußt du ausprobieren? Schau doch einfach in die Tarifübersicht sowie die Bedienungsanleitung in deinem Starterset.
Da sind doch alle Auflademöglichkeiten beschrieben.

Anstelle der Aufladung von einem Bankkonto könntest du bspw. auch die Aufladebons (16-stellige Codes) aus dem Markt kaufen.

Antwort
von NickgF, 30

Jeder AldiTalker kann im Online-Portal "Mein Aldi Talk" nach einmaliger Registrierung (danach wie überall 'nach Anmeldung') sein Kundenkonto einrichten und verwalten.

Und außer dir oder deiner Mutter kann ja dort niemand anders die Bankverbindung eingetragen und die Art der Aufladung vom Girokonto festgelegt haben (vermutlich "automatische Aufladung von 5/15/30 €" bei geringen Guthaben).

Gleichzeitig hinterlegt man dort eine E-Mail-Adresse, zu der AT dann entsprechende Infos sendet

Wenn das zukünftig nicht mehr erfolgen soll, brauchst du eure dortigen Eintragungen lediglich entsprechend umstellen (keine Aufladung des prepaid-Kontos vom Bankgiro mehr).

Antwort
von spaghetticode, 36

Ein SEPA-Mandat ist das moderne Gegenstück zur früheren Einzugsermächtigung.

Wenn du dir selbst ganz sicher bist, dass du bewusst keinen Vetrag abgeschlossen hast, bist du vielleicht mit irgendwas in eine Abo-Falle geraten. Wie nutzt du denn dein Handy? Was machst du damit alles?

Diese Telefonnummer, die in diesen SMS steht - hast du nach der mal gegooglet? Wenn das etwas unseriöses ist, gibt es dazu irgendwo im Internet mit Sicherheit schon Diskussionen, Erklärungen und/oder Tipps.

Kommentar von veevvy ,

Ich habe mir auch schon überlegt: Abofalle. Mir ist das schon einmal passiert, aber da wurde dann noch die Firma angegeben und ich konnten denen einfach eine Mail schreiben und den Vertrag auflösen und das war, als ich mir Zombie-Tsunami runtergeladen habe. Aber ich habe mir in letzter Zeit gar keine neuen Apps runtergeladen und eigentlich benutzte ich mein Handy nur für Piano-Tiles, WhatsApp und ab und an mal was auf Google zu suchen. Das einzige was ich versucht habe war SnapChat, aber da mein Handy zu alt dafür ist (Iphone3) hat das nicht funktioniert.

Kommentar von spaghetticode ,

Wie gesagt: versuch' mal, nach der angegebenen Telefonnummer zu googlen. Häufig wird man da fündig, wenn es irgend eine Verbraucherfalle ist. Oder bekommt zumindest einen Anhaltspunkt, woher diese SMS überhaupt kommen.

Kommentar von veevvy ,

Bin gerade dabei, danke sehr dafür :D 

Antwort
von ipodtouch27, 32

Lass die Finger davon! Bezahl nichts. Alles fake.

Kommentar von veevvy ,

Geht schwer, weil die mir das einfach automatich abziehen. Erst wenn der Vorgang schon abgeschlossen ist, bekomme ich eine SMS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community