Frage von hamris2, 58

Regelfrage: Nach indirekten Freistoß mit absichtlicher Hand Tor verhindert. Entscheidung?

Für die angreifende Mannschaft gibt es ein indirekten Freistoß. Der Ball kommt aber direkt auf das Tor und ein Abwehrspieler verhindert mit absichtlichen Handspiel auf der Torlinie das Tor. Entscheidung?

Antwort
von schwarzwaldkarl, 55

Meines Erachtens müsste es auf jeden Fall Elfmeter und  die rote Karte für den Abwehrspieler geben. Angenommen, der Abwehrspieler hätte den Ball unberührt ins Tor gelassen, hätte es Abstoss gegeben, aber ... hätte der Abwehrspieler den Ball abgefällt, wäre der Freistoss indirekt und somit das Tor auch gültig gewesen. 

Kommentar von FIFABrandon ,

Nein! Der Abwehrspieler verhindert ja in dem Sinne kein Tor, da es ja, wie erklärt, Abstoß geben würde. Hier ist, ganz klar, der Strafstoß und eine GELBE Karte die richtige Entscheidung.

Antwort
von SixthSCTF, 10

Na prima, das klingt fast nach Regelfrage aus der Schiriprüfung...

Zunächst einmal der einfache Teil der Antwort:

Absichtliches Handspiel, also direkter Freistoss - oder Strafstoss wenn innerhalb Strafraum.

Nun der schwierige "Begründungsteil" der Antwort:

Mit indirektem Freistoss kann direkt kein Tor erzielt werden.

Damit ist das Handspiel keine Torverhinderung. Geht dieser indirekte Freistoss direkt in´s Tor wäre Abstoss die Spielfortsetzung.

Für ein derartiges Handspiel gibts dann im Höchstfall die Gelbe Karte.

Antwort
von FIFABrandon, 30

Der Abwehrspieler verhindert ja in dem Sinne kein Tor, da es ja, Abstoß geben würde. Hier ist, ganz klar, der Strafstoß und eine GELBE Karte die richtige Entscheidung. Dieses Thema haben wir auf unseren Lehrabenden zu Hauf besprochen. Also wäre der FaD die falsche Entscheidung!

Antwort
von SixthSCTF, 13

Da es sich um einen indirekten Freistoss handelt, kann der Abwehrspieler durch sein Handspiel kein Tor verhindern.

Wir der Ball nämlich nicht berührt gäbe es Abstoß, selbst wenn der Ball im Tor landet.

Da die Berührung mit der Hand aber dennoch im Strafraum erfolgte gibt man hier definitiv Strafstoß. Für den Spieler gibt es dann zusätzlich noch eine Verwarnung (Gelbe Karte).

Es ist keine Torverhinderung, darum gibt es auch keinen Feldverweis auf Dauer (Rote Karte)

Antwort
von Lenaaaaa11, 58

Rote Karte für den Spieler und Elfmeter

Kommentar von Lenaaaaa11 ,

Oh, ich habe das indirekt überlesen, dann bin ich mir nicht sicher ob es eine rote Karte gibt, aber Elfmeter aufjedenfall:)

Kommentar von atzef ,

Warum? Der Freistoß ist nicht korrekt ausgeführt worden und muss wiederholt werden. Es entsteht gar keine Spielsituation.

Kommentar von Lenaaaaa11 ,

Wieso ?Der Freistoß ist doch richtig ausgeführt worden, das Tor hätte nicht gezählt wenn es direkt rein gegangen wäre, aber der Spieler darf trotzdem nicht in Strafraum mit der Hand an den Ball:)

Kommentar von atzef ,

@ Lena, das finde ich überzeugend!

Kommentar von hamris2 ,

Das ist mein Problem. Der Ball war ja noch nicht im Tor, deswegen ist der Ball ja sozusagen im Spiel, wenn der Spieler nicht rangegangen wär, dann gebe es Wiederholung oder nicht?

Kommentar von Lenaaaaa11 ,

Ich hab das grade mal nachgeguckt, also wenn der Spieler kein absichtliches Handspiel gemacht hätte und der Ball ohne einen zweiten Kontakt ins Tor gegangen wäre, hätte das Tor nicht gezählt und der Gegner hätte lediglich einen Abstoß bekommen.:)

Kommentar von hamris2 ,

Also schreibe ich jetzt "Feldverweis auf Dauer, Strafstoß" ?

Kommentar von Lenaaaaa11 ,

Ja, ich denke das passt:)

Kommentar von FIFABrandon ,

Nein! Verwarnung und Strafstoß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community