Frage von xKaiii7, 72

Referat zur geschichte der radioaktivität?

Ich muss in Physik ein Referat zur Geschichte der Radioaktivität halten. Die Präsentation sollte min. 15 min lang gehen und bis jetzt habe ich vielleicht genug um 5-10 min zu füllen. Ich finde einfach nichts außer den Versuch von Becquerel und der Entdeckung von den Curies... Ich soll in dem Referat nichts zu deren Lebenslauf sagen und auch nichts wie z.B alpha,beta,gamma strahlen oder zerfälle erklären sondern nur von der entdeckung und der geschichte erzählen. Kann mir jemand helfen wie ich die mindestens 5 Minuten noch füllen kann? Hätte jemand auch eine Idee für einen guten Einstieg?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 23

Hätte jemand auch eine Idee für einen guten Einstieg?

Vielleicht mit einer Vorgeschichte, die Entdeckung der ebenfalls unsichtbaren und Materialien durchdringenden »X-Strahlung« durch Wilhelm Konrad Röntgen.

Selbstverständlich ist direkt im Anschluss daran die eigentliche Entdeckung der Radioaktivität durch Bequerel und die Curies angezeigt.

Nicht auslassen solltest Du, wie ungeheuer sorglos man in den 1920er und 1930er Jahren mit Radioaktivität umgegangen ist, dass zahlreiche Produkte mit radioaktivem Material aufgepimpt waren (nachzulesen beispielsweise hier: http://www.mta-r.de/blog/strahlend-schoen-gesund-radioaktive-produkte/) und wie die Stimmung kippte, als sich Hinweise auf die Gefahren durch Radioaktivität oder genauer durch zu hohe Dosen (von Dosis) ionisierender Strahlung häuften.

Neben den Verheerungen durch Kernwaffeneinsätze und -tests sowie Unfälle in Kernkraftwerken, die natürlich nicht fehlen dürfen, musst Du auch auf den Nutzen von Radioaktivität eingehen, etwa bei der Datierung organischer Materialien (Stichwort C-14) oder in der Medizin, wo radioaktive Präparate zu Diagnosezwecken und ionisierende Strahlung auch zu Therapiezwecken eingesetzt wird.

Wenn Du das alles berücksichtigst, wirst Du eher Mühe haben, den Vortrag kurz zu halten als die 5 Minuten voll zu bekommen.

Kommentar von xKaiii7 ,

Danke das mit den radioaktiven Produkten und den Kernwaffen kann ich gut einbringen. Zu den Unfällen in Kernkraftwerken und der X-Strahlung von Röntgen haben schon andere ein Referat gemacht, die kann ich also nicht benutzen. Hättest du noch eine andere Idee für einen guten Einstieg, denn da hänge ich gerade und bei unserem Lehrer braucht man erst gar nicht ohne Einstieg kommen.

Kommentar von xKaiii7 ,

Ich bin mittlerweile auf einen Einstieg gekommen. Ist vielleicht zwar kein richtiger Einstieg aber ich würde vor meiner Präsentation die Frage in den Raum stellen ob die Radioaktivität eine gute Entdeckung war, das heißt ob sie eher positive oder negative Folgen mit sich brachte. Am Ende würde ich dann auf diese Frage zurückgreifen und das Publikum diskutieren lassen. Denkst du das wäre ein guter Einstieg und was wäre deine Meinung zum Einfluss von der Radioaktivität auf die Menschheit?

Kommentar von SlowPhil ,

ich würde vor meiner Präsentation die Frage in den Raum stellen ob die Radioaktivität eine gute Entdeckung war, das heißt ob sie eher positive oder negative Folgen mit sich brachte...Denkst du das wäre ein guter Einstieg...?.

Ich bin da skeptisch, es ist sehr wertend und könnte so manchen schlafenden Leu einer allgemeinen Wissenschaftsfeindlichkeit wecken, und dann geht es nur noch um »(gut oder) schlecht« und nicht mehr um Wissen, sondern nur noch um Wertung, im Zweifelsfall negativ. Da ist man dann gleich auf der Verteufelungsschiene.

Kommentar von SlowPhil ,

Zu den Unfällen in Kernkraftwerken und der X-Strahlung von Röntgen haben schon andere ein Referat gemacht, die kann ich also nicht benutzen.

Auch nicht erwähnen? Dürfen sich Themen von Referaten bei Euch nicht überschneiden?

Hättest du noch eine andere Idee für einen guten Einstieg...

Wenn's Bequerel und die Curies nicht sein sollen, die chronologisch am Anfang der Geschichte des menschlichen  Wissens über Radioaktivität (nicht dieser selbst, die beginnt kurz nach der Explosion der ersten Sterne) stehen, dann fang' doch nichtchronologisch an. Vielleicht mit einer solchen Produkt oder damit, dass man seinerzeit meinte, das gute alte Kaminfeuer würde über kurz oder lang durch einen nahezu unerschöpflich glühenden, weil sich selbst erhitzenden Block Radium ersetzt.

(Quelle: http://www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/13909/einFunkenWahrheit_201...)

Antwort
von ManuelBurtscher, 46

Das Experiment von Rutherford um etwa 1910. Er hat mit einem radioaktiven Material durch eine Goldfolie gezielt und auf der Rückseite konnte man sehen, dass die Teilchen kaum abgelenkt werden. Ist auch ein Versuch mit Radioaktivität

Kommentar von xKaiii7 ,

Danke das könnte ich auf jeden fall noch unterbringen :)

Hättest du vielleicht noch eine Idee für einen guten Einstieg?

Kommentar von SlowPhil ,

Hat aber nicht direkt mit Radioaktivität zu tun, auch wenn man das Mittel zur Erzeugung der Alphateilchen ein radioaktives Präparat war.

Antwort
von karajan9, 26

Du hast jetzt einiges zur Entdeckung gefunden, aber zur Geschichte gehört ja noch mehr, bis zum Zeitpunkt heute. Zwischen Atombombe, Kernkraft und medizinischer Verwendung findet du bestimmt noch einiges :-)

Antwort
von TheRecktangle, 52

Hast du denn schon chemische Elemente eingebracht die radioaktiv sind? Was du auch mit einbringen kannst ist die Entstehung von Plutonium aus Uran.

Kommentar von xKaiii7 ,

Nein, ich muss keine radioaktive Elemente nennen, sondern nur wie die Radioaktivität entdeckt wurde und was danach noch erforscht wurde... Wichtige Persönlichkeiten halt die sich mit der Radioaktivität befasst haben

Kommentar von TheRecktangle ,

Hast du auch schon drin wie viele Physiker aber auch Chemiker daran (Experimente mit radioaktiven Stoffen) gestorben sind weil sie nicht wussten dass der Stoff gefährlich war?

Kommentar von xKaiii7 ,

Hmm ja Marie Curie eben, ich soll aber nicht debenbei ein paar Physiker oder Chemiker nennen die daran gestorben sind, sondern nur die nennen die (so wie Marie Curie) irgendwas zur Geschichte der Radioaktivität beigetragen haben und auch erzählen welche versuche sie durchgeführt haben oder was sie entdeckt haben.

Antwort
von ManuelBurtscher, 34

Oder schreib was über die Geschichte der Atombombe.

Kommentar von SlowPhil ,

Das birgt das Risiko, am Ende das Thema verfehlt zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community