Referat türkei&Russland?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Türkei hat ja zugegeben russische Kampfjets abgeschossen zu haben als sie türkischen Luftraum verletzt haben.

Beide Staaten verfolgen diametral-unterschiedliche Interessen sowohl in Syrien. Für Russland ist die syrische Führung unter Assad ein wichtiger Partner in der Region. Russland unterhält dort einen wichtigen Marine-Stützpunkte und außerdem kann Russland den Syrienkonflikt benutzen um seine außenpolitische Bedeutung zu betonen. Zudem haben russiche Kampfjets regelmäßig Siedlungsgebiete der Turkmenen, also die türkische Minderheit in Syrien angegriffen um der syrischen Armee Gebietsgewinne zu ermöglichen. Russland ist der einzige Partner Syriens, der an dieser Front die syrische Armee unterstützt. Die Anti-IS-Koalition des Westens fliegt nur Angriffe gegen den IS.

Die Türkei sympathisiert mit den oppositionellen Kräften in Syrien, außer den Kurden. Die IS bindet massiv PKK-Kräfte in Syrien und der IS ist die stärkste oppositionelle Bedrohung für Assad. 

Die Türkei darf militärische Flugzeuge über seinem Staatsgebiet abschießen und hat das getan. Das hat aber wenig mit dem Schutz der staatlichen Souverenität zu tun sondern ist in den unterschiedlichen Interessenlagen (siehe oben) begründet. Es ist auch nicht das erste mal, so etwas passiert. Die Sowietunion hat z.B. 1983 eine voll besetzte Boeing 747 der Korean Airlines* wegen einer Luftraumverletzung über Sachalin abgeschossen. (Das war allerdings Völkerrechtlich wirklich zweifelhaft)

  * https://de.wikipedia.org/wiki/Korean-Air-Lines-Flug_007

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xGeNeTiXzZ
14.01.2016, 15:11

bohh krass ´so genau woltte ich das nicht wissen aber danke

0