Frage von Franz577, 967

Reduziert "Premium-Heizöl" wirklich spürbar den Verbrauch bzw. verlängert es die Lebensdauer der Heizung?

In jüngster Zeit wird man bei der Bestellung von Heizöl immer öfter danach gefragt, ob man denn nicht statt der herkömmlichen Qualität lieber "Premium-Heizöl" verwenden wolle bzw. bieten das manche Händler sogar schon standardmäßig an und man würde es geliefert bekommen, wenn man nicht ausdrücklich sagt, daß man die einfache Qualität möchte. Da muß man sich schon bald rechtfertigen, wenn man nicht das "bessere" Öl kaufen will.

Letztere Vorgehensweise finde ich fast schon etwas dreist, zumal sich eine Ersparnis bzw. bessere Verträglichkeit für den Brenner wohl nicht oder nur in äußerst geringem Umfang nachweisen lässt.

Störender Heizölgeruch ist für mich auch kein Thema, weil der Tankraum bei mir gut abgeschlossen ist und ich nicht das Problem habe, daß mein ganzer Keller ständig nach Heizöl stinken würde, zumal ich den Geruch auch gar nicht mal so extrem schlimm finde, solange er nicht im Wohnbereich vorherrscht.

Aber stimmt das, was die Händler behaupten oder ist das auch nur so ein Werbegag wie beim Premium-Sprit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigLittle, 826

Den Heizölgeruch nehmen die Bewohner in mit Heizöl beheizten Häusern kaum noch war, weil sie sich an den Geruch gewöhnt haben.Wie die einzelenen Heizölqualitäten sich zusammen setzen kann man hier lesen:https://de.wikipedia.org/wiki/Heiz%C3%B6l .

Das HEL Standard wird in Deutschland gar nicht mehr produziert und ist auch für moderen Brennwertkessel nicht geeignet. Das heute angebotene übliche HEL schwefelarm ist an die modernen Brenner und Kessel angepasst und man benötigt dieses Premiumöl nicht zwingend. Ob es die versprochenen Einsparungen bringt, ist genauso fraglich, wie es bei den Premiumspritsoren ist. Wenn ich bedenke, daß der Preis des  Premiumdiesel um mehr als 10% höher als der normal Dieselpreis liegt und dagegen eine maximal 5%ige Einsparung dagegen steht, dann rechnet es sich nicht! Genau so wird es sich beim Premium Heizöl gestalten. Ob man eine längere Lagerstabilität benötigt, muß jeder selbst entscheiden. Das Einzige was mich zu dem Kauf verleiten würde ist die thermisch höhere Stabilität, die aber nur bei einigen Brennern zum Tragen kommen würde. Aber ob das wirklich den finanziellen Mehraufwand rechtfertigt, wage ich stark zu bezweifeln! Am Schwefelgehalt wird ja nichts geändert, sondern der Unterschied zwischen Normal und Premium wird nur beim Abfüllen in den Öltank durch das Beimischen von Additiven erreicht. Ich weiß, daß ich jetzt einige Leute verärgere, aber was solls. Wer sagt denn, oder garantiert, daß beim Betanken des Öltanks im Haus auch das Additiv so beigemischt wird, wie man es bezahlt? Das nur mal so als ketzerische Frage gedacht. Die Lebensdauer der Brenner und Kessel wird das Premiumheizöl nicht wesentlich verändern.

Kommentar von Franz577 ,

Ich sehe das ähnlich wie du, wobei das mit dem Heizölgeruch bei mir wirklich nicht extrem ist. Der Öltank ist bei mir in einem nahezu hermetisch abgeschlossenen, nach allen Seiten hin gemauerten Raum mit nur einer kleinen Stahltüre, die nicht zum Wohnbereich hin öffnet. Und stärker nach Heizöl riecht es auch wirklich nur in diesem Raum und sonst nirgends im Haus. Wenn ich an den Geruch schon so gewöhnt wäre, dann würde ich ihn ja auch in anderen Häusern nicht wahrnehmen, wo es teilweise viel stärker nach Heizöl riecht (v.a. in älteren Gebäuden), da die Öltanks dort teilweise viel offener herumstehen.

Das mit der Additivbeimischung beim Abtanken war mir so nicht ganz klar. Ich dachte, der Tanker hat zwei verschiedene Tanks mit unterschiedlichen Qualitäten. Denn dieses praktisch geruchlose Heizöl kann doch nicht durch eine Additivzugabe beim Abtanken so schnell entstehen, oder?

Die längere Lagerfähigkeit ist für mich auch uninteressant, denn drei Jahre sind nie ein Problem und länger reicht mein Vorrat sowieso nicht.

Was genau würde die bessere thermische Stabilität deiner Meinung nach bringen?

Die Qualität hat sich in den letzten 10 Jahren jedenfalls ohnehin deutlich verbessert und der Schwefelgehalt wurde wegen der Brennwerttechnik deutlich reduziert.

Somit macht Premium-Heizöl für mich auch keinen Sinn.

Kommentar von BigLittle ,

Die Additive werden im Tankwagen beigemischt, bevor es in den Schlauch zu Deinem Tank geht, so daß diese gut vermischt werden. Brenner haben meist einen Vorwärmer eingebaut, der das Heizöl stark erhitzt, damit es dünnflüssiger wird und sich besser durch die Düse zerstäuben lässt.
Dadurch kann die Verbrennung besser ablaufen. Doch das Ölk wird dabei unter Umständen bereits im Vorwärmer durch die hohe Temperatur chemisch verändert. Diese Auswirkungen sollen durch die Additive vermindert werden, damit die Rußbildung im Kessel verringert werden kann. Doch gerade diese verminderte Rußbildung wurde noch nicht nachgewiesen, zumindest habe ich keine Unterlagen darüber gefunden. Die Rußbildung wird durch die hohe Qualität des Heizöls und die Brennwertbauart bereits sehr gering gehalten. Die "Verbesserungen" die nur Versprechungen fpr den optimalen Einsatzfall gelten, rechtfertigen keinesfalls die Mehrausgaben des Premiumöls.

Kommentar von Franz577 ,

Ok, das war mir so nicht bewußt. Allerdings frage ich mich trotzdem, wie das mit dem geruchlosen Heizöl funktionieren soll. Oder wirken die Additive so schnell, daß das Heizöl innerhalb von Sekunden geruchlos wird, sobald die Additive beigemischt werden? Wie soll das gehen?

Die Premium-Kraftstoffe an der Tankstelle kommen ja auch aus unterschiedlichen Zapfpistolen. Und ich denke mal nicht, daß es unterirdisch nur einen großen Benzin- und Dieseltank gibt und alles weitere nur über Beimischungen funktioniert. Denn der Premium-Diesel ist ja z.B. auch farblos (und fast geruchlos), während der normale Diesel leicht gelblich ist und einen stärkeren Geruch hat.

Soweit ich weiß hat meine Heizung keinen Vorwärmer, sodass auch dieser "Vorteil" für mich ohne Bedeutung wäre.

Alles in allem wäre Premium-Heizöl also reine Geldverschwendung und macht für mich allenfalls noch dann einen Sinn, wenn in einem Haus wirklich keine gute Geruchsisolierung vorhanden ist oder man einen Ölofen hat, der noch mit der Kanne aufgefüllt werden muß und so der störende Ölgeruch reduziert werden kann.

Und die Händler merken scheinbar auch, daß viele Kunden das teure Öl nicht wollen, weshalb es immer offensiver angepriesen wird und sie mit allen Mitteln versuchen, es doch an den Mann zu bringen.

Kommentar von BigLittle ,

Die Tankstellen haben für jeden Kraftstofftyp einen extra Tank. Die Beimengungen werden beim Betanken der Tankwagen im Tanklager beigemischt.

Die Vorwärmer in den herkömmlichen Brennern sind in den Düsenstöcken integriert und viele Monteure wissen selbst davon nichts. Ob in Deinem Brennwertkessel ein Vorwärmer installier ist, kann ich so nicht sagen, da ich den genauen Typ nicht kenne. De Dietrich produzierte und produziert etliche Typen an Kesseln. Aber die meisten Öl-Brenner, die ich kenne haben einen Vorwärmer eingebaut, da damit die Verbrennung leichter und sauberer von Statten geht.

Kommentar von Franz577 ,

Ok, da kann ich ja mal meinen Heizungsbauer fragen. Mein Modell hat noch die Bezeichnung GTU (die Nummer hab ich jetzt nicht im Kopf), aber ich werde mich mal schlau machen. Zwar wird das meine Einstellung zu Premium-Heizöl nicht ändern, aber interessant zu wissen wäre es trotzdem.

Kommentar von BigLittle ,

Ich hab mal nachgesehen, die Brenner von DeDietrich/Remeha sind alle mit Vorwärmer ausgerüstet. Aber es steht da auch, daß die EL und schwefelarmes Heizöl verbrennen können. Also soltest Du Dir da keine weiteren Gedanken um das überteuerte Premiumheizöl machen. Persönlich bin ich immer äußerst skeptisch gegenüber Produkten die mit solchen Bezeichnungen wie "Premium" und ähnlichen beworben werden. "Die Produkte werden ja nicht teurer, die Qualität ist nur besser geworden." Solche und ähnliche Sprüche kenn ich schon zur Genüge! Alles meist nur Marketing Gags um den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen. Also spar Dir das Geld für "Premium" und finanzier damit lieber ein gemütlichen Abend mit Deiner Frau! Da ist das Geld besser angelegt! Alles Gute!

Kommentar von BigLittle ,

Ich hab mal nachgesehen, die Brenner von DeDietrich/Remeha sind alle mit Vorwärmer ausgerüstet. Aber es steht da auch, daß die EL und schwefelarmes Heizöl verbrennen können. Also soltest Du Dir da keine weiteren Gedanken um das überteuerte Premiumheizöl machen. Persönlich bin ich immer äußerst skeptisch gegenüber Produkten die mit solchen Bezeichnungen wie "Premium" und ähnlichen beworben werden. "Die Produkte werden ja nicht teurer, die Qualität ist nur besser geworden." Solche und ähnliche Sprüche kenn ich schon zur Genüge! Alles meist nur Marketing Gags um den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen. Also spar Dir das Geld für "Premium" und finanzier damit lieber ein gemütlichen Abend mit Deiner Frau! Da ist das Geld besser angelegt! Alles Gute!

Kommentar von Franz577 ,

Da hast du recht! Vielen Dank nochmal für deine Recherche!

Kommentar von BigLittle ,

Gern geschehen!

Antwort
von Simko, 723

Wer glaubt an derartiges Werbegedös, welches ausschließlich die Kassen der Verkäufer füllt?

Antwort
von harmersbachtal, 603

bei einem 20 jahre alten kessel ist es fraglich ob da eingespart wird,bei einem neuen mit jährlicher Wartung was sol das bringen

Antwort
von FragaAntworta, 599

Hast Du einen Gelb- oder einen Blaubrenner?

Kommentar von Franz577 ,

Gute Frage, woran erkenne ich das und welchen Unterschied macht es?

Ist damit die Farbe der Flamme gemeint?

Also ich hab einen Brennwertkessel von De Dietrich, Baujahr 2006, wenn dir das weiterhilft.

Und wenn man beim Guckloch reinschaut, dann brennt die Flamme gelb.


Kommentar von FragaAntworta ,

Ja damit ist die Flammenfarbe gemeint, das Öl bringt einige Vorteile mit, wenn man einen Gelbbrenner hat, bei einem Blaubrenner braucht man das Premium wiederrum nicht mehr, es geht eigentlich primär um Rußbildung im Brennraum. Ob Dein De Dietrich ein Blaubrenner ist, kann ich Dir nicht sagen, bei mir war die Frage letztes Jahr auch mal im Raum gestanden, hab mich aber nach Rücksprache mit meinem Heizungsbauer dagegen entschieden.

Kommentar von Franz577 ,

Also meine Heizung verbrennt sehr sauber und effizient. Da genügt eine jährliche Reinigung und selbst da gibt es kaum Rußablagerungen. Was sollte das Premium-Heizöl da noch an spürbaren Vorteilen bringen?

Kommentar von FragaAntworta ,

Nichts, war ja auch bei mir der Grund, ohne Ruß kein Vorteil und ohne Vorteil kauf ich das nicht, geht ja immer gleich um ein paar tausend Liter.

Kommentar von Franz577 ,

Aber du hast ja geschrieben, daß es bei einem Gelbbrenner einige Vorteile mit sich bringen würde. Und welche wären das?

Kommentar von FragaAntworta ,

Der Vorteil ist einfach darin zu sehen, dass Premium Heizöl hat durch die Zusätze, bei einem Gelbbrenner, eine effizientere Verbrennung und dadurch entsteht weniger Ruß, nach Untersuchungen des Bundesministeriums für Wirtschaft hat sich gezeigt, dass 1 mm
Rußdicke an der Kesselwand zu einem 4 % höheren Heizölverbrauch führt.

Kommentar von Franz577 ,

Und damit komme ich wieder zurück zu meinem vorherigen Kommentar. Meine Heizung verbrennt wie gesagt jetzt schon sehr sauber und ich kann kaum Rußablagerungen feststellen. Was soll dann "besseres" Heizöl da noch bringen? Und 4% Mehrverbrauch wären bei angenommenen 3000L im Jahr 120L mehr. 120L kosten derzeit ca. 50 Euro, aber für 3000L Premium-Heizöl zahlt man ca. 3 Cent pro Liter mehr, was bei 3000L ca. 100 Euro ausmachen würde. Wäre somit ein Minusgeschäft, selbst wenn man von 4% Ersparnis beim Verbrauch ausgeht, die, wenn überhaupt, sowieso nur unter optimalen Bedingungen erreicht wird und nicht exakt nachprüfbar ist.

Kommentar von FragaAntworta ,

Richtig, weswegen ich auch keines nehme.

Kommentar von Franz577 ,

Weil du keinen Gelbbrenner hast oder weil die Vorteile dir auch nicht groß genug sind?

Kommentar von FragaAntworta ,

Genau, weil mein Gelbbrenner gut genug verbrennt, und ich keinen Vorteil sehe, weder in Laufzeit noch Verbrauch. Und die Abgasnorm ist ohne Problem einzuhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community