Frage von itsflorence, 12

Redoxreaktion: TEILGLEICHUNGEN?

Hallo Leute, Bei der Redoxreaktion muss man ja die Teilgleichungen von dem Oxidationsmittel und von dem Reduktionsmittel aufstellen. Wie genau macht man das? Zum Bespiel bei den beiden Stoffen: Reduktion: [Cr2O7]2- Oxidation: [C2O4]2- Wo muss man wie was ausgleichen und woher weiß man das? Ich bitte ganz dringend um Hilfe😣 Vielen Dank im vorraus🖒

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 3

Wenn man denn die Teilgleichung hat (Du hast bisher nur zwei Edukte), so ausgleichen wie sonst auch: Links und rechts muss die Anzahl der Atome gleich sein und die Anzahl der Ladungen.

Ob aus dem Cr(VI) des Dichromats bei der Reaktion aber Cr(IV), Cr(III) oder Cr(II) wird, kann man nicht erkennen, das muss man wissen.

Was aus dem Oxalat wird, kann man immerhin erraten, wenn man die Oxidationsstufe des C im Oxalat anschaut und weiß, dass dieses durch Dichromat oxidiert wird.

Antwort
von TheHarshHeretic, 1

Oxzahl herausfinden -> Elektronen wie einen Bruch in der Mathematik auf einen gemeinsamen Nenner bringen -> fertig.

Antwort
von ThomasJNewton, 1

Nein, man muss keine Teilgleichungen aufstellen.
Das macht man in der Schule so, um es verständlicher zu machen.

Der Chemie-Profi stellt die Gleichung "in einem Stück" auf, auch wenn's wehtut, und dauert. Zumindest einer, ich nämlich.

Und Gleichungen beschreiben Reaktion, und Teilgleichungen Teilreakionen.
KEINE STOFFE, und Teilstoffe gibt es nicht.

Was du da geschrieben hast, ist aber weder eine Teilgleichung noch überhaupt eine Gleichung. Nicht mal Stoffe sind es.
Es sind nur 2 Teilchen, die wohl zu den Edukten bzw. Produkten gehören.

Wer mit Dichromat und irgendwelchem Cr(III)-Zeugs (dessen Namen ich nicht kenne) zu tun hat, sollte nicht solche Fragen stellen.

Du scheinst den Stoff von vor 2 Jahren nicht verstanden zu haben, und "2" ist nur 'ne Hausnummer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten