Reden lohnt sich nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja. Er stalkt dich und tut aber nix um die Sache wieder einzurenken.
Er behält deine Sachen ein.
Also ist es richtig, weiterhin nichts zu tun und das Verfahren ohne Kontaktaufnahme durchzustehen. Das hat Priorität.
Er wird durch jegliches Gespräch wieder Energie in dich stecken und dich weiter belästigen. Du wirst davon nichts haben.
Also ist er richtig. Kein Kontakt. Kein Gespräch. Es würde deine Situation nur verschlimmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonja1988777
23.05.2016, 11:44

Gibt es nach deiner Meinung noch irgendein Chance dass er die Sachen doch zurückgibt? oder ein Stalker bleibt immer so?

0

Mit ihm persönlich reden würde ich auf keinen Fall... Im Gegenteil, dass kann sogar schädliche Auswirkungen im Ermittlungs- bzw. Strafverfahren haben.

Ich hatte schon ein paar Freundinnen denen ich bei solchem oder ähnlichen Problemen zur Seite gestanden habe. Es ist das wichtigste überhaupt, dass du auf keines der SMS, Mails oder what ever eingehst und oder reagierst ihm antwortest oder sonst was. Im Gegenteil.. Du musst ihm eine Nachricht zukommen lassen. Eine Nachricht dir er nachweislich erhalten hat. Geht auch per Whatsapp mit den beiden Harken als Nachweis oder auch email etc... 

Schreibe ihm folgenden Text:
Du hast mir letztes Jahr gedroht mich umzubringen. Ich hatte und habe große Angst vor dir und leide seit dem unter dem erlebten Trauma. Mein Ausdrücklicher Wunsch ist es, dass du mich nicht weiter kontaktierst. Weder persönlich, schriftlich, telefonisch oder auf sonstigem elektronischen Wegen. Solltest du dich nicht an meinen ausdrücklichen Wunsch halten, werde ich einstweiligen Rechtschutz beim Gericht  beantragen und die Polizei erneut einschalten und Strafanzeige- bzw. -antrag einreichen. 

Weiter ab sofort sämtliche Annäherungsversuche per Protokoll notieren. Samt Uhrzeit und Form der Annäherung. Sollte er vor dem Haus auftauchen oder der Arbeit. Sofort die Polizei einschalten. Keine Hemmungen zeigen. Denn dann führen die zusätzlich Protokoll. Mit dem Protokoll dann zusammen zum Familiengericht gehen. Dort wird dann durch Beschluss festgelegt, dass er dir fern bleiben muss. Sollte akut ein Problem bestehen, muss die Polizei nach dem Gewaltschutzgesetz sogar ein kurzfristiges Kontaktverbot aussprechen und kann ihn unter Umständen dann sogar direkt mitnehmen. Einfach um dich über die Feiertage z.B. zu schützen. Eben bis das Gericht wieder offen hat und du dort dann den Antrag stellen kannst. 

Was dein Verarbeiten betrifft. Ich rate dir dringend dich an einen Psychiater zu wenden. Dort wird man mit dir besprechen was der beste Weg ist dieses Trauma zu bewältigen und dir eine Form der Psychotherapie vorschlagen und dich evtl. sogar zu einem passendem Therapeuten vermitteln. Wichtig ist nur, dass du keinen Neurologen aufsuchst sondern wirklich einen Psychiater. Solltest du Alpträume oder Angstzustände haben wird man dich bis zur Therapie etwaig mit Medis unterstützen. Mit Hilfe des Therapeuten kannst du das ganze Erleben dann verarbeiten. Am Ende wird das Erlebnis zwar noch da sein, aber all die negativen Gefühle werden wie überschrieben sein und die wirst die Sache neutral betrachten können und mit einem "Was ein Wi**** irgendwann aus der Tür gehen können". Aber genau das ist auch sehr wichtig, weil du dich ja auch wieder neu verlieben willst und neues vertrauen aufbauen willst. Der neue Kerl in deinem Leben kann nichts für das was du erlebt hast und du kannst ihm auch nur ein beschränktes Verständnis aufbürgen. 

Was deine Unterlagen betrifft, wende dich an einen Anwalt.. Der kann dann auch eine entsprechende Klage bei Gericht einreichen.. 

Wünsche dir sehr viel Kraft für die nächste Zeit.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonja1988777
23.05.2016, 12:08

Danke :) Es ist so, dass ich bereits eine EV bekommen habe. Aber damals hat er widersprochen. Mein RA hat gesagt, dass die Lage schlecht aussieht und ich zu 90% im Gerichtsverfahren verlieren werde. Die EV wurde zurückgezogen. Also, weiß er eigentlich, dass ich kein Kontakt mehr wünsche. Er schreibt trotzdem...Bei whatsapp habe ich ihn nicht blockiert, weil ich das Gefühl hatte, dass wenn er mich so nicht erreicht, dann steht er vor der Tür...lieber schriebt er, ich reagiere aber auf nichts...

Ich habe mich vom Facebook etc. entfernt...das einzige, was noch geblieben ist, ist Twitter. da hat er aber auch alles von mir kommentiert...

Ich habe mittlerweile Angst irgendwas zu posten oder so, damit er nicht damit zur Polizei rennt oder dass es nicht gegen mich genutzt wird...

Weitere EV zu beantragen will ich nicht mehr. Ich fühle mich dann trotzdem mit ihm weiterverbunden. Und eigentlich stören mich seine Nachrichten auch weiter nicht mehr, ich ignoriere nur, und es wird weniger.

Aber psychisch bin ich am Ende. Ich habe hier wenig Freunde, und meiste von den sind schon müde wegen meiner Depression. Und ich denke ganz oft, vlt. hat er sich doch geändert. Ist eigentlich Schwachsinn...

0

Was möchtest Du wissen?