Frage von hocai, 93

Rechtsschutzversicherung laut Freundin ab 23 Jahre zu bezahlen?

Hallo, ich bin 22 Jahre alt und eine Freundin erzählte mir, dass ich die Rechtschutzversicherung ab 23 Jahren machen kann.
Nun die Fragen: Hat Sie Recht?
Und Kann ich aus dem Vertrag den ich schon unterschieben habe raus?
Der Vertrag ist schon vor 2 Monaten unterschrieben worden.. 😫

Antwort
von schleudermaxe, 37

Das verstehe ich nicht so ganz. Es kann durchaus sinnvoll sein, so eine Versicherung zu haben. Nur, warum hilft Dein "Berater" vor Ort nicht, der Dir das Ding verkauft hat?

Viel Glück und jeder Vertrag kann gekündigt werden, meist zum vereinbarten Ablauf.

Gibt es vielleicht sogar eine Absicherung über die >Freundin?

Antwort
von wilees, 70

Verrate mir bitte einmal, warum Du als 22jährige(r) glaubtest eine Rechtschutzversicherung zu benötigen?

Du hast als Volljährige(r) einen Vertrag unterschrieben und wirst die Prämie bis zu Ablauf der Versicherung bezahlen müssen.

Kommentar von hocai ,

Weil wenn ich mal in schwieriger Lage bin, dann muss ich nicht gleich alle Anwaltskosten etc. auf einmal bezahlen..

Ok. Danke, ich dachte man hätte aus dem Vertrag irgendwie wegen dem Alter aussteigen können, trotz dass ich Volljährig bin..

Kommentar von wilees ,

Dann achte wenigstens auf den Kündigungstermin. ( Kannst Du allerdings auch sofort machen )

Kommentar von MoechteAWissen ,

Hallo wilees,

es gibt Möglichkeiten den Vertrag sofort enden zu lassen.

Antwort
von MoechteAWissen, 63

Kann es sein das du wissen möchtest, unter welchen Voraussetzungen du kostenlos in dem Vertrag deiner Eltern mitversichert bist ?

Kommentar von hocai ,

So ungefähr ja..

Ich meine wozu soll ich 40 Euro monatl. bezahlen, wenn ich schon unter meinem Vater schon die Rechtsschutzversicherung (laut Freundin bis zum 22. Lebensjahr) habe?

Kommentar von MoechteAWissen ,

Ok, verstehe jetzt!


Die Aussage deiner Freundin stimmt  so nicht. Wobei sie nicht ganz falsch ist. 

Es gibt die unterschiedlichsten  Rechtsschutz-Tarife. Der Versicherungsschutz unterscheid sich von Anbieter zu Anbieter.  

Üblicherweise gelten folgende Regeln:  Erwachsene Kinder müssen ab dem 26. Lebensjahr den  Beitrag selbst zahlen  ODER schon früher, wenn sie ihr erstes eigenes Geld verdienen [ = 1. richtiger Job ]


Doch bei den meisten Tarifen ist wenig ->  "ÜBLICHERWEISE". 

Du solltest dir den Vertrag deines Vaters genau durchlesen. Bei modernen  Verträgen sind Kinder oft bis zur  Heirat kostenlos mitversichert . 




Kommentar von hocai ,

Wooooow danke!
Ja leider arbeite ich schon seitdem ich 16 bin 😂
Dann schaue ich mal die Tage bei meinem Papi danke 👍🏼🙂

Antwort
von DolphinPB, 63

Nein, kannst Du nicht. Warum auch, Deine Freundin hat offenbar keine Ahnung.

Kommentar von hocai ,

Hm.. Sie sagte mir man kann bis zum 22. vollendeten Lebensjahr über den Vater "umsonst" die Rechtsschutzversicherung bekommen, wenn dies vorhanden ist und ab Beginn meines         23. Lebensjahr selber..

Kommentar von DolphinPB ,

Ach so, na das ist auch so nicht richtig.

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst Du beim Vater mitversichert werden. Eine der Voraussetzumngen ist, dass Du kein eigenes Geld verdienst.

Kommentar von hocai ,

Tue ich, natürlich verdiene ich mein eigenes Geld ..

Kommentar von hocai ,

Naja aber aus dem Vertrag aussteigen kann ich jetzt wohl nicht mehr oder? Wo ich danach gefragt habe wurde mir gesagt dass ich jetzt 2 Jahre zahlen muss 🙃

Kommentar von MoechteAWissen ,

Vielleicht doch...

Vorab:
Ob du dein "eigenes Geld" verdienst, ist einigen Rechtsschutz Anbietern in  neuen Tarifen egal.

Lege des Fokus bitte auf den Vertrag deines Vaters. Prüfe ob du dort noch mitversichert bist. Am einfachsten rufst du bei der Versicherung an. 

Solltest du Glück haben und dem ist so, dann kannst du auf eine "Doppel-Versicherung" hinweisen und bist den Vertrag SOFORT  wieder los. 

Viel Glück... :) 



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten