Rechtsschutz sinnvoll beim Autokauf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihre Unterschrift unter den Kaufvertrag muss nicht unbedingt eine alleinige Käufereigenschaft begründen. Dagegen spricht m.Erachtens, dass die Hälfte des Kaufpreises Ihre Mutter durch Sachleistung erbracht hat und als Halterin geführt wird. Wer dann den Wagen nutzen darf, ist unbeachtlich.

Für die Käufergemeinschaft besteht daher über die Rechtsschutzversicherung  Ihrer Mutter Versicherungsschutz. Ihre Mutter  sollte aber unverzüglich  den Versicherer unterrichten und Sie als Miteigentümer in den RSVertrag aufnehmen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tibacilla
20.12.2015, 20:24

Hallo,also eine Käufergemeinschaft beim Autokauf ist möglich? Ist es also auch möglich das meine Mutter und ich im Kaufvertrag auftauchen und gemeinsam unterschreiben? So wie es jetzt ist taucht ihr Name ja gar nicht auf. Nur als ehemalige Eigentümerin des Inzahlung gegebenes Altfahrzeugs aber eben nicht auf Papier. Denn wenn wir es so belassen wie es jetzt ist und es dann irgendwann hart auf hart kommen sollte,dann kann ich mir vorstellen das der Händler sagt das ich der alleinige Eigentümer bin und er nicht weiß wen das Auto damals gehört hat...
Es sei denn ihr Name wird noch auftauchen wenn wir ihr jetziges Auto abgeben am Mittwoch. Denn da muss wohl noch etwas unterschrieben werden meinte er gestern.

0

Deine Mutte rhat Recht. Du kannst zwar noch eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung abschließen, aber ob dei dann zahlt hängt davon ab worum es genau in der rechtlichen Auseinandersetzung geht. Der Rechtsschutzfall darf natürlich nicht schon vor Vertragsbeginn eingetreten sein, das wäre der Fall wenn es z.B. direkt um den Kauf/Kaufvertrag ginge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tibacilla
19.12.2015, 22:25

Also sie hat gesagt das sie die Verkehrs Rechtsschutz hat.
Und für den Fall das es in Zukunft Ärger mit dem Fahrzeug und somit mit dem Händler gibt,ist es ratsam abgesichert zu sein.
Ich habe mich erstmal dagegen gewehrt weil ich eigentlich nicht möchte das überall ihr Name steht. Kaufvertrag,Halterin,Versicherung...

Aber da führt wohl kein Weg drum rum wenn ich möglichst günstig rauskommen will.
Jetzt wollte ich zumindest im Kaufvertrag stehen aber wenn das eher sinnvoll ist das sie drin steht wegen der Rechtsschutz dann werden wir es wohl versuchen zu ändern...was im ersten Moment blöd für mich ist aber später sich rentieren könnte..

0

Verkehrsrechtschutz macht grundsätzlich Sinn. Welche Versicherung im Schadensfall zahlt , die des Halters oder die des Fahrers ist bei den Versicherungen nach zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen vernünftigen Kaufvertrag abschließt, brauchst du keine Rechtsschutzversicherung. Ich kaufe jetzt seit den 70er Jahren Autos und habe noch nie Probleme damit gehabt und habe auch keine RS. Wenn dir der Verkäufer komisch vor kommt, dann kaufst du einfach das Auto nicht. Das ist der beste Schutz und sogar kostenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gedanke ist sicher richtig, aber kommt zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tibacilla
19.12.2015, 22:17

Kann man den Vertrag nicht mehr ändern? Einen Nachteil hat der Händler ja nicht...
Die Papiere vom Fahrzeug hab ich auch noch nicht bekommen

0
Kommentar von tibacilla
19.12.2015, 22:21

Sie meinte sie wird sagen das sie die Steuer absetzen möchte...

0