Frage von Hannover96Alex, 35

Rechtsschutz + Haftpflichtversicherung trotz Wohnungswechsel?

Hallo, ich habe bei der Allianz Versicherung zwei Versicherungen abgeschlossen, einmal für Haftpflicht und einmal für Rechtsschutz. Ich habe die Wohnung zum Dezember 2014 gekündigt und seitdem wohnt auch wer anders dort. Die beiden Versicherungen wurden auch sofort gekündigt aber ich habe als Antwort erhalten das der nächstmögliche Kündigungszeitpunkt erst im November 2017 wäre.

Ist es rechtens das ich jetzt trotzdem monatlich 20 Euro an die Allianz zahlen muss obwohl ich diese Wohnung gar nicht mehr bewohne? Das Geld wird monatlich von meinem Konto abgebucht....

Über eure Antworten würde ich mich freuen.

Antwort
von Buerger41, 35

Ich vermute, dass Sie eine Rechtsschutzversicherung inkl. Mietrecht abgeschlossen haben. Der MietRS bezieht sich auf die Wohneinheit, die Sie bewohnen. Wenn Sie in eine neue Wohnung umziehen, sind Streitigkeiten, die die neue Wohnung betreffen, versichert.

Das gilt auch für die Haftpflichtversicherung mit dem Modul "Mietsachschaden"

Wenn Sie auf drei Jahre fest abgeschlossen haben, ist die Auskunft des Versicherers korrekt.

Antwort
von CATFonts, 32

Nun, Rechtsschutz und Privathaftpflich hat ja nichts mit der Wohnung zu tun, da bist Du als Person versichert, schließlich bist ja du es, der in einen Rechtsstreit verwickelt sein könnte, oder jemanden einen Schaden zufügen kannst, und nicht die Wohnung, in der du lebtest.

Wenn also der Vertrag erst zum Nov. 2017 gekündigt werden kann, bist du, egal wo du jetzt wohnst, weiterhin normal versichert. Du solltest nur die Policen auf die neue Adresse umschreiben lassen.

Antwort
von anitari, 23

Wann Du die Versicherungen kündigen kannst hat nichts mit der Wohnung zu tun, sondern allen mit dem Versicherungsvertrag.

Ist der erst zum November 2017 kündbar kannst Du nichts ändern.

Beide Versicherungen sind übrigens immer gut.

Antwort
von rena101955, 7

Eine Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung ist unabhängig von der Wohnung! Für die Wohnung schließt man normalerweise eine Hausratversicherung ab und diese wird dann auch auf die neue Wohnung übertragen mit evtl. angepassten Versicherungssummen! Die Rechtsschutz- und auch Haftpflichtversicherung würde ich auch nicht kündigen; denn diese sind immer ratsam! Zum anderen, wirst Du bei einem Neuabschluss solcher Versicherungen meistens nicht mehr die gleichen (günstigen) Konditionen erhalten! Eine Rechtsschutz-Versicherung z. B. wird kaum noch ohne Selbstbehalt angeboten und wenn doch, zu hohen Beiträgen! Dieses bedenke bitte!

Antwort
von Skibomor, 31

Kannst Du die Versicherungen, die ja anscheinend wohnungsbezogen sind, nicht einfach auf deine neue Wohnung umschreiben lassen? Gegen die vereinbarten Kündigungsfristen wirst du nichts machen können.

Antwort
von SaVer79, 26

Diese beiden versicherungen sind nicht an eine bestimmte Wohnung gebunden sondern versichern dich! Deshalb hat du auch bei Umzug kein Sonderkündigungsrecht

Antwort
von schleudermaxe, 12

... und was bitte sollen dies Verträge mit einer Wohnung am Hut haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community