Frage von Butsch1984, 30

Rechtslage Krankenkasse und Arge--Thema Ablenungsbescheid ?

Ich bin im Juni 2015 Krank geworden.Stand zu dem zeitpunkt nicht in Arbeit und bezog Alg 1.Nun bin Ich immer noch Krank. Nun wurde ich von der Krankenkasse gesund geschrieben.Und von meinem Hausarzt nicht. Ich habe dagegen Wiedersprüch eingelegt, nun ist der Antrag in Püfung und das Krankengeld wurde am 08.12 eingestellt. Daraufhin bekam ich ein Schreiben, von der Krankenkasse. Das ich Gesund geschrieben wurde mit der Mitteilung, das ich mich bei der Arge melden sollte, damit es kein Zahlungsverzug gibt.Ich den Antrag trotz Krakheit ausgefüllt und abgegeben. Heute nach 7 mal nachfragen ein Ablenungsbescheid, mit der Begründung, da ich ja Wiederspruch eingelegt habe, bin ich ja nicht Arbeitsfähig. Somit habe ich kein Anspruch auf ALG1. Ich dann zur Krankenkasse und denen das Schreiben gezeigt. Daraufhin die K. Kasse zu mir wir können Ihnen da auch nicht weiter helfen: , Ihr Wiederspruch ist noch in bearbeitung. Bitte gehen sie zur Arge und beantragen sie Arbeitslosengeld. Ich nun wieder mit dem beiden Schreiben zur Arge. Daraufhin dann die Atwort sie könnten mir nicht entgegenkommen es gibt kein Geld. Die Krankenkasse, weist in ihrem Schreiben darauf hin, das man sich das Geld bei der Arge holen soll. Und die Arge holt sich dann das Geld bei der Krankenkasse zurück; fals dem Antrag statgegeben wird. Und die Arge meint nein, so läuft das nicht. Und nun bin ich mit meier Miete im verzug und meine Behandlungen sowie Medikamente kann ich so nicht zahlen ... Was tun ??? Mein Rechtsanwalt meite die Arge hat Recht und die K. Kasse aber auch ! Und das ich da keine möglichkeit habe und das Ergebniss aussitzen muss. Was aber bis zu laut Kasse 1 bis 5 weitere Wochen dauern könnte.

Antwort
von eulig, 13

du musst nicht zum Arbeitsamt (ALG1), sondern zum Jobcenter - auch ARGE genannt, um ALG2 zu beantragen.

wenn du ALG1 beantragen willst, dann musst du arbeitsfähig sein und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Kommentar von Butsch1984 ,

Beim Jobcenter war ich schon die sagen auch das gleiche wie die Arge das wenn man wiederspruch eingelegt hat, dann hat man keinen Anspruch auf Harz 4 denn Harz 4 bekommt man nur dann wen man Arbeitsfähig ist. Und da ich noch einen Anspruch auf ALG1 habe können die mir nicht weiter helfen.

Kommentar von eulig ,

dann wird dir nur noch der Gang zum Sozialamt übrig bleiben um Grundsicherung zu beantragen. denn ohne Fortführung des Krankengeldes bist du auch nicht krankenversichert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten