Frage von BloodyMary91, 76

Rechtslage: Dürfen Frauen Männerurinale benutzen?

Als Frau ist man auf öffentlichen Toiletten noch gezwungen sehr viele Sachen (Toilettentür, Verriegelung, Spülung) zu berühren. Männer hingegen gar nicht. Ich habe ein Hilfsmittel mit dem ich im stehen pinkeln kann und frage mich, ob es mir aus hygienischen Gründen erlaubt ist ein Urinal auf der Herrentoilette zu benutzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PlueschTiger, 47

Hallo BloodyMary91,

ich wüsste nicht das es ein Gesetz gibt welches dir das verbietet, kann es aber nicht Garantieren. Das einzige ist halt, das es irritierte Reaktionen gibt und einige Menschen wohl damit Probleme haben, wobei das nicht mal unbedingt die Männer selbst sind.

Als Frau ist es für dich aber wohl einfacher als für einen Mann der auf eine Damen Toilette geht.

In den USA hat schon ein Gastwirt die Geschlechtertrennung bei den Toiletten aufgehoben und Unisex Toiletten eingeführt, mit größtenteils positiven Reaktionen. Der Grund war unteranderen, das Väter immer das Problem hatten, welche Toilette benutzen, wenn die Tochter mal Musste und sie bei Damen Toiletten immer wieder schief angesehen wurden.

Im Zweifel, frage einfach al einen Polizisten, wenn du einen siehst, ob er dich verhaften würde deshalb.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von dasetwas, 4

Es kommt nicht darauf an, ob sie sie benutzen dürfen, sondern darauf, ob sie den Raum betreten dürfen, in dem das Urinal installiert ist.

Vor ein paar Jahren stellte man in Winterberg eine sog. "Next-Generation-WC-Anlage" auf. Es gab 2 Eingänge und 2 Kabinen. Die rechte Tür war etwas breiter und darüber war ein Rollstuhlfahrer-Symbol, das übliche Damen- und Herren-Sybol und die Schrift "WC" angebracht. Der Münzschlitz neben der Tür fraß 50-Cent-Stücke.

Links daneben eine zweite Tür (etwas schmaler). Darüber war ein Herrensymbol und das Wort "Pissoir" angebracht. Der Münzautomat neben dieser Tür benötigte nur 3 10-Cent-Stücke - also 30 Cent - um die Tür zu öffnen.

Gegen diese Ungerechtigkeit gingen die Frauen auf die Barrikaden. Die Stadtverwaltung und der Betreiber der Anlage lenkten daraufhin ein - allerdings nicht so, wie die Damen sich das vorgestellt hatten. Kurzerhand wurde das Herren-Symbol über der Urinaltür entfernt und durch ein leeres Glas ersetzt. Der Rechtsmangel ist damit behoben, denn das Herrensymbol verbot Damen, die linke Kabine zu betreten. Für die ungleiche Gebührenerhebung für WC und Urinal gibt es sachliche Argumente - unterschiedliche Wartung.

Jetzt kriegt jeder für das gleiche Geld die gleiche Gegenleistung - ob sie ihm subjektiv gefällt oder nicht. Für einen Aufpreis auch direkt nebenan etwas mehr Komfort...

Wird allerdings die Frau objektiv verpflichtet, die teurere Wahl zu treffen - etwa durch ein Verbotsschild - liegt eine rechtswidrige Ungleichbehandlung vor. Ebenso, wenn das Becken zu hoch hängt.

Die Ursprungsfrage müsste daher nicht heißen "Dürfen Frauen Männerurinale benutzen?", sondern "Dürfen Frauen Herrentoiletten benutzen?" (Was sie bei "Überfüllung" des Damenklos manchmal einfach tun)

Antwort
von H2Onrw, 39

sehr viele Sachen (Toilettentür, Verriegelung, Spülung) zu berühren. 

so schlimm ist das berühren nun wirklich nicht und außerdem gibt es dort einfach die Möglichkeit die Hände zu waschen.

Kommentar von BloodyMary91 ,

Das mag für halbwegs gepflegte Toiletten so sein. Ich dachte da eher an ein paar stark frequentierte Toiletten. Ein besonders krasses Beispiel wären Parkplatztoiletten. Naja als Mann lässt sich sowas insgesamt auch leicht behaupten... Mit Pissoirs an jeder Wand und keinen Probleme wie Periode etc. Ich habe teilweise Türgriffe gesehen, die mit dem Menstruationsblut der Vorgängerin beschmiert waren. Allein bei der Vorstellung was vor einem so in der Kabine passiert ist, bekommst du Herpes. Gesundheitlich alles zwar nicht unbedingt fraglich, aber mein persönlicher Ekel ist da sehr hoch.

Kommentar von PlueschTiger ,

Das dumme an dem ganzen ist dann noch, das du dir zwar die Hände waschen kannst, aber sobald du den Raum verlässt, musst du wieder die dreckige klinkte anfassen, wo 10 von 100 Leute vor dir, sich nicht die Hände gewaschen haben. Damit das Hände waschen faktisch umsonst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten