Frage von tommy40629, 36

Rechtschreibung Stichpunkte im Lebenslauf?

Hey!

(Das Beispiel liest sich komisch, da ich nicht gern Teile meines Lebens ausbreiten will.)

Hier weiß ich nicht richtig weiter:

Berufsausbildung

1814 – 1818..................Mannesmann-AG Serviceniederlassung Xdorf

......................................Abschluss: Schmelzer Fachrichtung Glasbearbeitung

......................................Beste Ergebnisse in der Arbeitstechnik A und C

Wie ist es im Deutschen richtig?

So?

beste Ergebnisse in der Arbeitstechnik A und C

Vielleicht lieber als Stichpunkt schreiben?

  • beste Ergebnisse in der Arbeitstechnik A und C

Da sollte eigentlich kein schwarzer Punkt, sondern so ein Minuszeichen stehen "-"

Antwort
von Kleckerfrau, 17

Beste Ergebnisse gehören da nicht hin. Hast du ein Zertifikat darüber ? Dann häng es beim den Zeugnissen an.

Kommentar von tommy40629 ,

Im Web steht, dass man dies im Lebenslauf schreiben soll, wenn man auf der einen  Seite des Anschreibens keinen Platz mehr hat.

Also jetzt doch nicht?

Kommentar von Kleckerfrau ,

Dann kürze das Anschreiben.

Antwort
von GoogleDoof, 17

Das du die besten Ergebnisse hattest, kommt nicht in den lebenslauf, du kannst das aber sehr gut im Anschreiben erwähnen ;) ausserdem was genau bedeutet denn beste ergebnisse in fach xy? hast du die beste endnote aus dem jahrgang bekommen oder wie ist das gemeint?

Kommentar von tommy40629 ,

Ich hatte in der Lehre in 2 Fächern die beste Note, von denen die die Prüfung geschrieben haben. Kurz der Beste aus der Stadt.

Kommentar von GoogleDoof ,

du solltest dich fragen ob das Ergebnis denn so gut war, das du es wirklich nochmal extra erwähnen willst, in deiner bewerbung. in jedem fall solltest du dich nicht mit anderen vergleichen auch nicht mit den ergebnissen in deiner stadt, das hört sich nicht gut an.

du hast jetzt nicht egrade viele Informationen gegeben über den job für den du dich bewerben willst und was genau Arbeitstechnik für ein fach ist und was du dort machen musstest. willst du dich beispielsweise  als Mechaniker in einer firma bewerben wo auch viele schweißarbeiten ausgeführt werden und du in Arbeitstechnik A und C zufälligerweise viel schweißen musstest und du dies auch gut konntest, wie man es anhand deiener ergebnisse in diesen beiden fächern sehen kann, dann würde ich es erwähnen. wenn es nicht gerade wichtig für die Arbeiten in der Firma ist, lass es lieber weg, das hört sich einfach fehl am platz und kommt so rüber als hättest du nicht anderes vorzuweisen und deswegen willst du es erwähnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community