Frage von stephan93, 40

Rechtschreibung bitte mal Überprüfen?

Hier der Text .

Sehr geehrte Frau XXXXXX,

schon sehr früh habe ich festgestellt, dass mich Technik fasziniert. Der Aufbau und die Funktion von Maschinen haben mich immer besonders interessiert. Da mir die Bedienung sowie Reparaturarbeiten von Maschinen immer große Freude bereitet ,entschied ich mich für den Beruf des Industriemechaniker.

In der Werkstatt meines Onkels eignete ich mir umfangreiches Wissen über die Metallbearbeitung an. Oft half ich beim schleifen, bei der Anpassung neuer Bleche, sowie bei der Demontage von Karosserieteilen. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Maschinen ich führe Reparaturarbeiten an Hard-und Software an den Computern von Freunden und Verwandten durch. Handwerklich zu arbeiten und die Ergebnisse meiner Arbeit am Ende des Tages begutachten zu können, bereitet mir große Freude.

Aufgrund meiner Tätigkeit als Servicekraft bin ich es gewohnt im Team zu arbeiten.Meine Aufgaben erledige ich stets Selbstständig und gewissenhaft. Ich bin hoch motiviert, mein technisches Wissen und meine praktischen Fähigkeiten weiter zu vertiefen. Besonders freue ich mich darauf, mir umfangreiches Wissen aus dem Bereich der Elektronik aneignen zu können.

Über Ihre Einladung zum einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotreginak02, 13

Hallo stephan93,

dein neuer Entwurf hier ist eine richtig gute Verbesserung, Glückwunsch!

Du hast die Kritik sehr gut umgesetzt und wenn du nun die Rechtschreib- /Grammatikfehler noch -wie dir hier bereits von mehreren empfohlen wurde- korrigierst, ist das eine gelungene Bewerbung geworden.

Das Einzige, was fehlt, ist der Bezug zum Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, dann ist die Bewerbung optimal. Ein kleiner Satz vor dem Schlusssatz wie "von der Ausbildung bei Ihnen verspreche ich mir....." oder etwas Ähnliches.... reicht da aus.

Dir viel Erfolg!

Kommentar von stephan93 ,

Danke der Kommt dann auch noch rein XD 

Kommentar von rotreginak02 ,

danke für den Stern!

Antwort
von AriZona04, 24

1. Absatz: .. für den Beruf des Industriemechanikers. - Mit s am Ende.

2. Absatz: nach dem Gedankenstrich "Hard- und" kommt ein Leerschritt.

3. Absatz: nach ... "gewohnt" kommt ein Komma; ... erledige ich stets selbständig (Adjektiv = klein geschrieben); hochmotiviert in einem Wort;

Ansonsten O.K. Nein: Richtig gut!!!

Antwort
von AnimeLi, 18

- ...des Industriemechanikers

- ...beschäftige ich mich mit Maschinen: Ich führe ...

- ...zu können bereitet mir große Freude [kein Komma]

- ...bin ich es gewohnt, im Team ... [da ein Komma]

- ...erledige ich stets selbstständig

- ...hochmotiviert [zusammen geschrieben]

-... zu einem Vorstellungsgespräch [nicht zum einem]

-... würde ich mich sehr freuen [klingt besser]

Ich hoffe, dass dir das ein bisschen geholfen hat ^^

Kommentar von rotreginak02 ,

super korrigiert bis auf: "würde ich mich sehr freuen".
Das ist leider keine Verbesserung, denn das schreibt man heutzutage nicht mehr, denn Konjunktive drücken Unterwürfigkeit und/oder Unentschlossenheit aus.

Kommentar von AnimeLi ,

Aber wenn er schreibt "Über Ihre Einladung zum einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr." klingt das doch so, als würde er auf eine Einladung bestehen, kommt das nicht etwas unhöflich rüber?

Bin mir da aber auch nicht sicher, ist jetzt nicht gerade mein Fachgebiet^^'

Antwort
von saskeee, 20

Tipp: Mach noch ein passfoto unten links hin

Antwort
von rafaelmitoma, 17

schleifen schreibt man groß, beim schleifen selbständig klein weil es ein Eigenschaftswort ist. sonst alles ok. viel glück

Antwort
von saskeee, 20

Bei zu arbeite nach dem . fehlt ein leertaste

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten