Frage von SusetteSusette, 40

Rechtsanwaltskosten bei Abfindung?

Hallo liebes Forum,

wie hoch sind wohl die Rechtsanwaltskosten, wenn eine Abfindung von 5200€ in Aussicht steht und der Anwalt nur einen einmaligen Schriftverkehr mit dem Arbeitgeber stattfindet und die Abfindung beschlossen ist.

Vielen Dank.

Viele Grüße SusetteS

Antwort
von RoCMu, 13

Hallo, die Höhe der Abfindung spielt für die Gebührenberechnung keine Rolle. Ansatzpunkt ist der Vierteljaresbezug (oft verkürzt 3 faches Monatsbrutto) und was passiert ist. Diesen Gegenstandswert legt meist das Gericht fest. Hier könnte eine außergerichtliche und 3 gerichtliche Gebühren in Ansatz kommen. Mangels Zahlen kann ich zu Details nichts sagen. Sprechen am besten Deinen Anwalt an.

Antwort
von glaubeesnicht, 26

Wozu brauchst du hierfür eine Rechtsanwalt, wenn alles schon beschlossene Sache ist?

Die Kosten richten sich nach dem Streitwert und du findest diese in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung.


Kommentar von SusetteSusette ,

Erst durch die Tätigkeit des Anwalts kam es zur Abfindung

Kommentar von SusetteSusette ,

okay, dann wären das nach der Gebührenordnung also 338,-€? höchstens.oder.  

Der Rechtsanwalt will aber fordern ca. 1500,-€ für einen Vorgang wie kommt er darauf?!

Antwort
von webya, 20

wofür wird denn ein Rechtsanwalt benötigt?

Kommentar von SusetteSusette ,

Es kam zu Vorkommnissen... daraufhin hat der Arbeitgeber hat eine betriebsbedingte Kündigung angeboten... zur Rechtssichheit wg. den Vorfällen zu Anfang wurde ein Anwalt zu rate ...

Kommentar von webya ,

Wenn der Arbeitgeber eine Abfindung anbietet, dann brauchst du doch keinen Anwalt mehr. Den Anwalt von deinem Arbeitgeber brauchst du nicht bezahlen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community