Frage von QikaShpis, 201

Rechts vor Links / Bremse und Kupplung?!?

Hallo Leute,
Ich habe bereits 5 Fahrstunden hinter mir. Das Schalten klappt- Das mit der Bremse und Kupplung bei rechts vor links nicht so. Ich weiss mittlerweile das bei man bei gerader Straße wenn man weis man sieht nichts-gas weg,1 Gang rein, leicht ranbremsen und je nach Situation den Schleifpunkt finde.
Ich werde aber immernoch nervös wenn es darum geht bei einer Straße die bergab geht, wie ich da reagieren soll. Als erstes Bremse ich... Und dann? Ich gerate jedes mal in panik weil ich manchmal denke jetzt hält das auto an weil ich autoamtisch denke das ich wie bei der ebene als erstes kupplung nehme & 1Gang rein. Aber nein das ist dann eigentlich falsch weil es bergab geht und das auto nur "schneller" wird. Nach der bremse habe icg angst danach in den 1gang zu machen weil ich denke das auto wird dann schneller , und wenn ich dann mal soweit bin ud bergab bin, bremse schon drin hab und 1 gang mache, muss ich auf der kupplung drauf bleuben??

Hoffe ihr könnt mir mal erklären wann ich was machen soll damit ich dass besser verstehe

Antwort
von HalbesHaehnchen, 133

Einen ordentlichen Textblock hast du da geschrieben :D

Also, idR macht man das ganze so:

Fährt man bergab und kommt auf eine rechts vor links Kreuzung zu, dann verlangsamt man seine Fahrt durch Bremsen. Die Kupplung drückt man erst wenn die Drehzahl des Motors zu weit sinkt, für dich: Wenn der Motor zu Brummen/ruckeln anfängt. Dann legt man einen entsprechend niedrigeren Gang ein (1 Fuß auf der Bremse, der andere auf der Kupplung) und fährt wenn rechts nichts kommt weiter (der Fuß, der beim Gangwechsel noch auf der Bremse war ist jetzt auf dem Gas). Warum solltest du beim Gangwechsel bergab schneller werden? Ein Fuß ist im Zweifel immer auf der Bremse, mit dem anderen wird gekuppelt. Wenn frei ist wird wieder eingekuppelt und Gas gegeben.

Es ist sehr schwierig das hier zu erklären. Wenn was unklar ist: Nochmal fragen. Oder du fragst in der Fahrstunde einfach mal den Fahrlehrer nach dem genauen Ablauf ;)

Grüße

Kommentar von QikaShpis ,

Also angenommen ich bin bergab und muss nach links

Gas weg auf bremse
Wenn die Drehzahl unter der 1 ist dann Kupplung 1Gang
Kupplung drin lassen und wenn nix kommt schleifpunkt finden bremse raus kupplung raus

Oder?

Kommentar von HalbesHaehnchen ,

Genau richtig! ;)

Kommentar von QikaShpis ,

Yessss Danke

Antwort
von Rynak, 106

Fahrlehrer können das wesentlich besser erklären als ich.

Ich habe deine Frage nicht ganz verstanden.
Was willst du denn erreichen?

Willst du anhalten? Dann bremst du und drückst die Kupplung (damit der Motor nicht ausgeht).

Willst du einfach (langsam) den Berg herunterfahren? Dann schaltest du einfach ein (paar) Gänge herunter, sodass die Motorbremse dich bremst. Wenn das nicht reicht, kannst du auch auf die Bremse drücken.

Auf der Kupplung bleiben musst du nur während dem Schalten und evt. während dem Anhalten (wenn du nicht den Gang rausnimmst).


Edit: Wenn es dir um Einmündungen geht (Rechts vor links und Berg runter), dann kannst du wie im 2. Punkt in einen kleinen Gang schalten um langsam zu werden, wenn das nicht reicht oder die Kreuzung unübersichtlich ist, kannst du natürlich bremsen.

Kommentar von QikaShpis ,

Die Situation war darauf bezogen wenn ich zb nach links abbiegen muss.
Bremse rein
Kupplung 1.Gang und und dann Kupplung drin lassen wurde mir gesagt

Kommentar von Rynak ,

Genau so funktioniert es auch, zusätzlich bremsen wenns zu schnell wird.

Zitat meines Fahrlehrers: "Bremsen geht immer."

Antwort
von Etain77, 90

3. Gang, Vollgas und Stinkefinger zeigen. So wirds gemacht. Aber mal ernsthaft. Ich verstehe dein Problem nicht. Den 1. Gang benutzt du nur zum Anfahren. Sobald das Auto rollt, reicht der 2. Du fährst halt langsam an die Kreuzung, drehst deinen Kopf nach rechts. Kommt nix, gibst du Gas. Kommt was, hälst du eben an.

Antwort
von kreuzkampus, 73

Wirklich verständlich erklären kann man das nicht; es sei denn, man schriebe einen kleinen Roman. Zum Vergleich: Was ist "Abseits". Sag' das dem Fahrlehrer. Der bringt Dir das bei; dafür wird er bezahlt.

Kommentar von QikaShpis ,

Hat er schon aber er meint ich denke viel zu viel drüber nach..

Ich hab da immer Angst das auto geht jetzt aus oder sowas

Kommentar von kreuzkampus ,

Recht hat er; und das ist auch ein Grund, weshalb ich nicht mehr geschrieben habe. Mit Deiner Frage hier hast Du selbst verdeutlicht, dass der Fahrlehrer Recht hat. "Tipps" werden Dir keinen cm weiterhelfen. Du schaffst das auch ohne uns.

Antwort
von Consti112, 67

Bergab wird die Motorbremse automatisch mit bremsen und du wirst nicht großartig schneller werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community